Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.292 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


23.02.2008 14:19
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Antworten

Zitat von Kane
Als ehemaliger Soldat hatte ich fast körperliche Schmerzen gehabt während der deutschen Berichterstattung aus dem Irak-Krieg.Der Höhenpunkt war, als die Sandstürme aufkamen und der Vormarsch sich verlangsamte und die "Experten" in deutschen Fernseh schon von der Niederlage der Koalitionsstreitkräfte sprachen und von dem Gegenangriff der Iraker usw. In Wirklichkeit wurden in dieser Zeit die republikanischen Garden fast komplett vernichtet!

Ich kann allem, was Sie schreiben, lieber Kane, nur zustimmen. Ich habe zwar selbst keine Ahnung vom Militär ("ungedient"), verfolge aber auch da, soweit es geht, die internationale Presse ein wenig.

Dieser damalige Sandsturm war ja dem "Spiegel" sogar eine Titelgeschichte ("Weltmacht im Sand" oder so ähnlich) wert; so glücklich war man offenbar, daß die US-Streitkräfte scheinbar in Schwierigkeiten gekommen waren.

Ein anderes Beispiel sind die zivilen Opfer von Bombenangriffen. Die US-Streitkräfte haben sich jede erdenkliche Mühe gegeben, zivile Opfer möglichst zu vermeiden. Wenn es dennoch solche Opfer gab, dann wurde Absicht unterstellt. Besonders perfide war der Versuch, den neutral-sachlichen Begriff "collateral damage" als zynisch und menschenverachtend darzustellen.

Man hat dann quer durch die deutsche Presse monatelang die Wende im Kampf gegen den Terrorismus im Irak (und ebenso die Wende in der Beziehung zwischen den religiösen Milizen) schlicht verschwiegen. Es paßte nicht in das Bild, das man vermitteln wollte.

Als es ZR und dieses Forum noch nicht gab, habe ich manchmal in Schrippes Forum Momentaufnahmen aus "Spiegel Online" gepostet. Da gab es Tage, an denen sämtliche Aufmacher sich mit Anschlägen im Irak oder sonstigen Negativ-Nachrichten befaßten.

Seit der militärischen und jetzt auch politischen Wende ist der Irak praktisch aus den Schlagzeilen von "Spiegel Online" verschwunden. Das ist "parteilicher Journalismus", wie man ihn bei der Sektion Journalistik der Karl-Marx-Universität Leipzig gelernt hat. Aber westliche Journalisten können das offenbar auch ohne eine solche Ausbildung.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Zettel23.02.2008 05:30
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Thomas Pauli23.02.2008 06:35
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Kane23.02.2008 13:08
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Thomas Pauli23.02.2008 14:08
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Zettel23.02.2008 14:19
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Feynman23.02.2008 14:28
Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Zettel23.02.2008 14:43
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Feynman23.02.2008 14:50
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Zettel23.02.2008 15:06
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Kane23.02.2008 15:16
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Sparrowhawk25.02.2008 20:40
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Inger25.02.2008 21:31
RE: Wie beschreibt man das Sterben im Krieg? Sparrowhawk25.02.2008 22:53
Türkei, Kurden, PKK Zettel25.02.2008 23:31
RE: Türkei, Kurden, PKK Sparrowhawk26.02.2008 14:25
RE: Türkei, Kurden, PKK Inger26.02.2008 19:45
RE: Türkei, Kurden, PKK Zettel26.02.2008 19:59
RE: Türkei, Kurden, PKK Sparrowhawk26.02.2008 20:14
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Sparrowhawk23.02.2008 14:55
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Feynman23.02.2008 14:57
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" RexCramer23.02.2008 13:18
RE: Ketzereien zum Irak (28): "Ein stabiler Staat" Thomas Pauli23.02.2008 14:10
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz