Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 640 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


26.02.2008 18:31
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten Antworten

Zitat von R.A.
Der rot/rot/grüne Block kann (knappe) Mehrheiten erzielen, wenn er getrennt antritt und seine Wähler belügt:

Die SPD erzählt etwas von einer klaren Abgrenzung nach links und kann damit Mittewähler ködern.
Die Linke erzählt etwas von Opposition gegen die "Systemparteien" und kann Protestwähler ködern.
Beide Wählergruppen werden nun sehr öffentlich betrogen. Die SPD geht doch mit den Kommunisten zusammen, und diese wiederum richten es sich behaglich im System ein und stützen ausgerechnet die böse Hartz-IV-Partei.

Ich sehe inzwischen ausgezeichnete Chancen für eine solide schwarz-gelbe Mehrheit bei der nächsten Bundestagswahl.

Ihr Wort in Gottes Ohr, lieber R.A.!

Vielleicht haben Sie Recht. Es wird viel davon abhängen, ob es gelingt, die Wähler davon zu überzeutgen, daß die Partei, die sich "Die Linke" nennt, eine kommunistische Partei ist.

Ich wundere mich schon lange, warum eigentlich die anderen Parteien in ihrer Argumentation gegen diese "Die Linke" nicht viel mehr das nutzen, was ich immer mal wieder in ZR erwähne - die brüderlichen Kontakte zur cubanischen Kommunistischen Partei, die Wahlhilfe für die französischen Kommunisten, den Umstand, daß Bisky zum obersten Repräsentanten der meisten europäischen Kommunisten gewählt wurde, als Nachfolger eines italienischen Linksextremisten.

Würde sich das im öffentlichen Bewußtsein verankern, dann könnte es vielleicht in der Tat die SPD Stimmen kosten, wenn sie mit diesen Leuten kooperieren.

Aber im Augenblick, fürchte ich, sehen die meisten "Die Linke" als eine "Partei wie jede andere". Wir haben das ja gerade diskutiert, daß ein Drittel sich gefreut hat, daß sie in die Landtage von Hessen und Niedersachsen gekommen sind.

So plump der Trick war, sich einfach umzubenennen und ein paar westdeutsche Linke aufzunehmen - er hat offenbar bestens funktioniert.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten Zettel26.02.2008 04:55
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten R.A.26.02.2008 10:54
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten Zettel26.02.2008 18:31
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten C.26.02.2008 16:26
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten Zettel26.02.2008 18:21
RE: Hamburg: Die Stimmen für die Kommunisten C.27.02.2008 10:09
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz