Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.376 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


24.06.2008 15:29
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Antworten

Lieber Omni,

Zitat von Omni
Wieso wird Reichtum hier eigentlich nur unter dem Aspekt der Lebensqualität gesehen? Ich würde behaupten, viel relevanter ist doch Reichtum unter dem Aspekt von Macht und Einfluss.

Das sehe ich auch so. Macht ist das einzige, was man nicht egalitär verteilen kann, denn sie basiert ja darauf, daß andere sie nicht haben.

Und Macht - das hat Alfred Adler wohl richtig gesehen - ist ein starkes Motiv. Es ist lustvoll, Macht zu haben, angesehen zu sein.

Nur braucht man dazu ja nicht reich zu sein. Nicht im Kapitalismus, wo jeder schlechtverdienende Minister mehr Macht hat als die meisten Millionäre, noch natürlich erst recht in anderen Systemen. Im Iran führt der Weg zur Macht über das Studium des Koran, in Nordkorea über Speichelleckerei und Intrigantentum.
Zitat von Omni
Ich hab zwar nie Marx gelesen, aber soweit mir bekannt ist hat er seinen Klassenbegriff vor allem am Privatbesitz von Produktionsmitteln festgemacht. Folglich müsste man, wenn man darauf anspielen will, auch diesen Aspekt untersuchen.

Er hat überall - außer im Sozialismus und früher einmal im Urkommunismus - Klassengesellschaften gesehen, also zB auch in der Antike und im Feudalismus, als der Privatbesitz an Produktionsmitteln keine Rolle spielte. Die Klassengesellschaft entstand laut Marx als Folge der Arbeitsteilung, die ermöglichte, daß Menschen andere für sich arbeiten ließen.
Zitat von Omni
Und da sieht es doch alles andere als klassenlos aus. Im Gegenteil. Immer mehr Besitz konzentriert sich im den Händen immer weniger Menschen.

Das scheint so zu sein. Nur ist es eben eine sozusagen rein technische Angelegenheit. Für das Wohlergehen, für die Lebensqualität, für die sozialen Unterschiede spielt es keine Rolle.
Zitat von Omni
- Dass wir uns immer mehr kaufen könnten, dem widerspricht die Inflationsrate, die in den letzten 2 Jahren für manche Bereiche die 10% übersteigt.

Die Lebensqualität steigt dennoch stetig. Was heute ein Durchschnittshaushalt hat, das war noch vor 30 Jahren Luxus; vom Flugurlaub über das Essen (was Aldi heute verkauft, war damals oft Feinkost) bis zu den Unterhaltungsmöglichkeiten. Das habe ich ja in dem verlinkten Artikel von 2006 zu zeigen versucht.
Zitat von Omni
- Wichtig ist für Menschen auch, ihren Lebensstandard zu halten. Das scheint für viele Leute schwerer geworden zu sein, denn die Angst vor sozialem Abstieg hat zugenommen.

Das stimmt partiell. Aber man darf nicht vergessen, daß die Möglichkeiten zum sozialen Aufstieg immer noch weit überwiegen. Wer aus dem Haushalt eines ungelernten Arbeiters kommt, kann mit Fleiß und Begabung auch heute noch zum Akdademiker aufsteigen, oder zum wohlhabenden Geschäftsmann.

Nur wird das nicht in den Medien thematisiert. Sie berichten einseitig und unverdrossen über die negativen Seiten unserer Gesellschaft, bis wir es allmählich alle glauben.
Zitat von Omni
- Die Nettolöhne sind in Deutschland in den letzten 10 Jahren gesunken und die Arbeitsbedingungen für viele schlechter geworden (immer mehr Zeitarbeiter, Niedriglohnbezieher,...)

Die Nettolöhne in den letzten zehn Jahren gesunken? Ich lese das immer wieder, lieber Omni, nur ist es schlicht falsch.

Man kann natürlich allerlei Rechenkunstückchen veranstalten, die vorgeblich so etwas nachweisen. Aber lesen Sie bitte einmal, was dazu diejenigen, die von Amts wegen zur Objektivität verpflichtet sind, schreiben, nämlich das Statistische Bundesamt:
Zitat von Statistisches Bundesamt
Die Nettolöhne und –gehälter stellen das Geld dar, das letztlich bei den Arbeitnehmern nach Abzug der Sozialbeiträge und der Lohnsteuer ankommt. In Deutschland nahmen die Nettolöhne und –gehälter von 1991 bis 2006 um rund 26% zu, je Arbeitnehmer bedeutete das einen Anstieg um knapp 28% auf monatlich 1.458 Euro im Jahr 2006.


Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 12:38
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 12:52
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 14:18
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Thomas Pauli24.06.2008 14:37
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 14:46
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni24.06.2008 14:53
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 15:29
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft FAB.24.06.2008 16:13
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 16:38
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni24.06.2008 17:10
Netto, Realo, faires Diskutieren Zettel24.06.2008 18:08
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 18:29
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola24.06.2008 20:27
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft C.24.06.2008 15:57
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel25.06.2008 00:05
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian24.06.2008 17:10
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Thomas Pauli25.06.2008 08:20
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 10:17
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 11:32
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 09:39
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel25.06.2008 13:03
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni25.06.2008 13:39
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 13:53
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 15:49
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 18:45
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 19:42
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider27.06.2008 10:30
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel27.06.2008 10:36
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian25.06.2008 14:04
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni25.06.2008 14:35
Kommunismus Zettel25.06.2008 15:24
RE: Kommunismus Zettel25.06.2008 15:35
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian25.06.2008 18:14
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola25.06.2008 19:05
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 19:50
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola26.06.2008 07:57
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero26.06.2008 16:24
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 15:23
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 16:44
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 11:14
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 13:09
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero26.06.2008 16:16
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola25.06.2008 10:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz