Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.376 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


25.06.2008 13:03
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Antworten

Zitat von M.Schneider
Der wichtigste Teil beim Reichtum ist nicht Macht und auch nicht Lebensqualität, sondern Freiheit. Lebensqualität ist quasi ein Abfallprodukt des Reichtums und braucht nicht besonders erwähnt zu werden. Leute jedoch, die nach Reichtum streben um Macht zu bekommen, sind nur Hohlköpfe. Macht zu haben, zwingt dem Betreffenden das Problem auf, unfrei zu werden, weil er permanent zum Sklaven des eigenen Machterhaltes wird. Abgesehen von einem auf Zeit gewählten Mächtigen wie dem Präsident der USA, müssen alle anderen permanent um ihre Macht kämpfen. Brutus ist überall.
Nein, der wichtigste Aspekt am Reichtum ist Freiheit.

Ich vermute, lieber M. Schneider, daß das von den Umständen und den persönlichen Präferenzen abhängig ist.

Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts in den entwickelten kapitalistischen Ländern hat es das in der Weltgeschichte niemals gegeben, daß ein angenehmes Leben auch ohne Reichtum möglich war.

Das ist also sozusagen der Kern des Reichtums; erst auf dem Weg in die klassenlose Gesellschaft, wie ihn der Kapitalismus ermöglicht hat, spielt das zunehmend eine geringere Rolle.

Macht vs. Freiheit? Ich vermute, daß das stark von der persönlichen Präferenz abhängt. Es gibt halt Menschen mit einem ausgeprägten Machtmotiv, es gibt solche mit einem ausgeprägten Freiheitsmotiv, und es gibt solche - Churchill ist ein Musterbeispiel -, in denen beides zusammentrifft.



Freiheit durch Reichtum? Ja und nein. Früher nannte man jemanden, der einen gewissen Wohlstand erreicht hatte, "finanziell unabhängig". Das hieß, daß er von den Erträgen seines Vermögens leben kann. Heute kommen die diversen Formen der Versorgung dazu.

Auch ein Hartz-4-Empfänger ist finanziell unabhängig und insofern freier als jeder, der arbeiten muß. Er lebt zwar nicht von den Erträgen seines Vermögens, aber von Transferleistungen.

Wenn er mit dem bescheidenen Leben zufrieden ist, das ihm dadurch ermöglicht wird, dann ist er frei.

In der Tat hat ja das Leben von Sozialhifeempfängern viel Ähnlichkeit mit dem von Rentiers, wie man diese finanziell Unabhängigen einmal nannte.

Meine Frau hatte einmal eine ehemalige Schülerin, bei der ich das beobachtet habe. Sie verbrachte den Morgen lesend im Stadtpark, ging dann zu Tchibo ein paar Käffchen trinken und plaudern, sah viel fern, besuchte Veranstaltungen, die für Sozialhilfeempfänger frei oder billig sind.

Gewiß, sie hatte kein Auto, sondern mußte (verbilligt) den ÖPNV benutzen. Sie machte keinen Flugurlaub, sondern fuhr zu ihrer Mutter in die Sommerfrische. Sie kaufte sich nicht Bücher, sondern lieh sie in der Stadtbibliothek aus.

Aber alles in allem hatte sie ein sehr ähnliches Leben wie ein wohlhabender Rentier des 19. Jahrhunderts.

Bis eben, liebe M.Schneider, auf das Ansehen, die Macht.

Herzlich, Zettel


PS: Was ganz anderes: Sie haben vor längerer Zeit einmal erwähnt, daß Sie Ihre Beiträge diktieren. Ich hatte damals geschrieben, daß solche Versuche bei mir kläglich an der Unzulänglichkeit der Software gescheitert sind, allerdings schon vor ein paar Jahren.

Mich würde interessieren, welche Software und welche Hardware (Mikrofon usw.) Sie benutzen; denn bei mir steht eine Runderneuerung der ganzen Rechnerei ins Haus. Danke!


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 12:38
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 12:52
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 14:18
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Thomas Pauli24.06.2008 14:37
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 14:46
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni24.06.2008 14:53
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 15:29
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft FAB.24.06.2008 16:13
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel24.06.2008 16:38
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni24.06.2008 17:10
Netto, Realo, faires Diskutieren Zettel24.06.2008 18:08
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero24.06.2008 18:29
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola24.06.2008 20:27
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft C.24.06.2008 15:57
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel25.06.2008 00:05
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian24.06.2008 17:10
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Thomas Pauli25.06.2008 08:20
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 10:17
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 11:32
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 09:39
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel25.06.2008 13:03
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni25.06.2008 13:39
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 13:53
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 15:49
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 18:45
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 19:42
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider27.06.2008 10:30
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel27.06.2008 10:36
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian25.06.2008 14:04
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Omni25.06.2008 14:35
Kommunismus Zettel25.06.2008 15:24
RE: Kommunismus Zettel25.06.2008 15:35
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Llarian25.06.2008 18:14
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola25.06.2008 19:05
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 19:50
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola26.06.2008 07:57
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero26.06.2008 16:24
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider25.06.2008 15:23
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero25.06.2008 16:44
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft M.Schneider26.06.2008 11:14
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Zettel26.06.2008 13:09
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Calimero26.06.2008 16:16
RE: KKK: Swetlanas Busen und die klassenlose Gesellschaft Nola25.06.2008 10:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz