Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.421 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Frank2000

Beiträge: 3.037


17.07.2008 00:11
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Antworten

Zitat von M.Schneider

...
Ist hingegen nicht bekannt, dass man nicht auf feindliche Soldaten schießt, kann es eben nicht als Mord gewertet werden, auch schon deshalb nicht, weil es im Krieg in aller Regel keine Möglichkeit gibt, vor Einsatz der Fernwaffen alles genau zu untersuchen.
Dazu kommen die Mischfälle. Bei Einsatz von Fernwaffen ist nie auszuschließen dass auch Zivilisten ums Leben kommen, obwohl man auf feindliche Soldaten schießt. Auch dies fällt nicht unter den Begriff Mord, sondern das sind die unvermeidlichen Probleme im Kriegsfall, die aber nicht der einzelne Soldat verhindern kann.
...



Nett, aber die vielen Worte können leider über die Lücken nicht hinwegtäuschen. Wäre es nicht so ein ernstes Thema, würde ich jetzt ein Smilie setzen. Denn sie schreiben im oben zitierten Ausschnitt nichts anderes als: "Kriegerische Handlungen sollten nicht als Mord gewertet werden, weil man sonst keinen Krieg führen könnte". Das ist zwar philosophisch eine nette Idee, aber juristisch unerheblich.

Selbstverständlich greift die strafrechtliche Definition des Mordes fast immer. Kriegerische Handlungen sind fast immer gemeingefährlich. Kriegerische Handlungen sind oft heimtückisch, meistens grausam und selbst Mordlust darf man in vielen Fällen unterstellen. Es nützt doch nicht, darum herum zu reden: der einzig echte Unterschied zwischen Mord und soldatischen Tötungen ist der Befehl.

Und im Friedenszustand gibt es keinen Befehlsnotstand. Dieser existiert nur unter Kriegsrecht.

Damit kann man sich viele Worte sparen: im Kriegszustand sind Tötungen auf Befehl kein Mord, im Frieden aber trotzdem (mit ganz wenigen Ausnahmen).

Und damit ist genau das eine Problem offenbart, was wir in der heutigen Zeit haben: wie kann man militärische Einsätze rechtfertigen, die ohne Kriegszustand stattfinden? Beim Terroranschlag am 11. September hat man dazu noch den ziemlich üblen Kunstgriff verwendet, den Terroranschlag als "Verteidigungsfall der NATO" zu werten und damit implizit das Kriegsrecht auszurufen.

DAS war schon Haarspalterei - aber in Jugoslawien verzichtete man dann sogar ganz auf ein Feigenblatt. Der militärische Einsatz in Jugoslawien -möglicherweise moralisch gerechtfertigt, je nach Moral eben- war juristisch ganz und gar unzweifelhaft ein Angriff. Es gab noch nicht mal den höchst bedenklichen Vorwand eines Votums des Sicherheitsrates (und ein solches Votum wäre ja auch nur ein Feigenblatt gewesen, da der Sicherheitsrat gar nicht die Meta-Kompetenz hat, einen Angriff zu gestatten).

Also, nach deutschem Recht gilt: werden wir angegriffen und dadurch der Kriegszustand ausgelöst bzw. Kriegsrecht ausgerufen, dann gibt es die Befehlsfolgepflicht und aus einem Mord wird eine soldatische Handlung.

Ohne das Kriegsrecht kann man sich, wenn man Haarspaltereien mag, noch auf ein Votum des Sicherheitsrates oder einen NATO-Verteidigungsfall berufen.

Fehlt selbst das, dann ist das juristisch ein Mord. Für den Jugoslawieneinsatz trifft das zu.

Nun sind auch Richte Teil dieser Gesellschaft und nicht etwa Roboter. Und es gibt Themen, an die sich kein Richter freiwillig wagt.
MfG Frank


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel04.07.2008 09:19
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider04.07.2008 14:52
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel04.07.2008 16:37
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Omni05.07.2008 19:58
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel06.07.2008 01:10
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Omni06.07.2008 01:31
Über "Nationale Befreiungsbewegungen" Zettel06.07.2008 02:21
RE: Über "Nationale Befreiungsbewegungen" Omni06.07.2008 04:31
RE: Über "Nationale Befreiungsbewegungen" Zettel06.07.2008 12:04
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider06.07.2008 13:19
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Omni06.07.2008 22:19
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel07.07.2008 01:14
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Omni07.07.2008 13:25
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Feynman07.07.2008 13:58
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel07.07.2008 14:01
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Omni07.07.2008 20:15
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel07.07.2008 21:34
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Feynman08.07.2008 09:20
Helden, Mörder Zettel08.07.2008 12:24
RE: Helden, Mörder Feynman08.07.2008 13:31
RE: Helden, Mörder Feynman08.07.2008 13:51
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit str197710.07.2008 10:23
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit str197710.07.2008 09:48
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Rayson08.07.2008 00:01
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel08.07.2008 01:33
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit str197710.07.2008 10:32
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel10.07.2008 12:07
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Nola10.07.2008 14:05
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Rayson07.07.2008 23:53
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel08.07.2008 12:18
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider09.07.2008 13:46
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel09.07.2008 15:06
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit str197710.07.2008 10:36
Ergänzung: Stimmen von jenseits des großen Teichs Meister Petz16.07.2008 22:52
RE: Ergänzung: Stimmen von jenseits des großen Teichs Zettel16.07.2008 23:28
RE: Ergänzung: Stimmen von jenseits des großen Teichs Meister Petz16.07.2008 23:55
RE: Ergänzung: Stimmen von jenseits des großen Teichs Zettel17.07.2008 22:05
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Frank200017.07.2008 00:11
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider17.07.2008 10:29
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Frank200017.07.2008 11:38
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider17.07.2008 14:38
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel17.07.2008 15:10
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Frank200017.07.2008 15:33
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider18.07.2008 09:16
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Nola18.07.2008 10:26
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel18.07.2008 15:33
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit M.Schneider18.07.2008 11:26
RE: Zitat zum Unabhängigkeitstag: Reagan über die Freiheit Zettel09.08.2008 19:29
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz