Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 872 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 4.882

24.07.2008 13:49
RE: KKK: Habemus candidatam Antworten
In Antwort auf:
Das ist aber billig, sich darüber zu mokieren, daß jemand, dessen Lebensweg nun mal nicht über eine Uni führte, was ja nicht seine Schuld war, nicht so sicher mit Fremdwörtern ist wie Sie, der Sie sich da mokieren, Sie eingebildeter Schnösel!

Zum einen muss man kaum ein eingebildeter Schnösel sein, um darauf hinzuweisen, dass sich jemand nicht ausdrücken kann. Es ist Kurt Beck, der davon träumt Kanzler des Landes zu werden und nicht derjenige, der dies kritisiert (anders wäre es, wenn Sie, lieber Zettel, endlich ihre Kandidatur verkünden würden :) ). Von einem Kanzler kann man ruhig mehr erwarten als von sich selbst.

Aber um das grundlegende aufzugreifen, es ist keine Frage von Schuld ob jemand eine gute Bildung, eine gute Kinderstube, einen guten Ausdruck oder ein besonderes Talent hat. Nur das ob selbst ist wichtig. Der Posten eines Bundeskanzlers (oder meinetwegen auch Oppositionsführerers) kann und sollte schlecht danach vergeben werden, wer an etwas schuld ist oder nicht, sondern schlicht ob er qualifiziert ist oder nicht. Ein Politiker muss kein großer Redner sein, wenn er dafür andere Talente aufweist. Das was zum Beispiel ein Stoiber alles in Reden verhaspelt hat, ist geradezu erschütternd, was ihn aber nicht daran gehindert hat, ein erhebliches Fachwissen aufzuweisen und eine klare Linie geführt zu haben. Führungsqualität kann sich auf verschiedene Art und Weise äussern. Nur ist bei Kurt Beck ja nun wirklich gar nichts, was man damit assoziieren könnte, seine Unfähigkeit gut zu reden ist ein reines Synonym für seine ganze Person. Weder ist er ein guter Redner, noch glänzt er durch tiefes Fachwissen noch könnte man ihm gute Noten in Ehrlichkeit oder Anstand vorwerfen.
Es ist mir, ganz ohne jede Rethorik, unbegreiflich, wie es sein kann, dass so eine Person in einer derartige Machtposition kommen kann, dass ernsthaft die Gefahr besteht, sie könne eines Tages Kanzler sein.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass die SPD lieber einen "Besentiel mit Hut" an seine Stelle setzen sollte, der würde sich deutlich weniger blamieren.

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Habemus candidatam Zettel22.07.2008 23:45
RE: KKK: Habemus candidatam Thomas Pauli23.07.2008 11:26
RE: KKK: Habemus candidatam califax23.07.2008 11:35
RE: KKK: Habemus candidatam Kallias23.07.2008 13:24
RE: KKK: Habemus candidatam Zettel23.07.2008 14:58
RE: KKK: Habemus candidatam R.A.24.07.2008 12:48
RE: KKK: Habemus candidatam Llarian24.07.2008 13:49
RE: KKK: Habemus candidatam Zettel24.07.2008 18:50
RE: KKK: Habemus candidatam Zettel23.07.2008 13:37
RE: KKK: Habemus candidatam Rainer23.07.2008 14:21
RE: KKK: Habemus candidatam Kallias23.07.2008 14:28
RE: KKK: Habemus candidatam Zettel23.07.2008 14:45
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz