Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.101 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


17.08.2008 01:17
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Antworten
Nachtrag:

Ich weiß nicht, ob die folgende bezeichnende Einzelheit irgendwo in den deutschen Medien aufgetaucht ist; eigentlich wäre es ja eine Story für die "Bild-Zeitung". Ich jedenfalls habe sie erst jetzt in der International Herald Tribune gefunden, wo sie allerdings schon am Dienstag erschien.

Erinnern Sie sich an dieses niedliche kleine Mädchen, das gesungen hat? Das war Lin Miaoke, 9 Jahre alt.

Nur hörten wir nicht Lin Miaoke singen. Sie sang zwar, aber ausgestrahlt wurde das, was ein anderes Mädchen irgendwann gesungen hatte und was der singenden Lin Miaoke unterlegt wurde:
Zitat von International Herald Tribune
Under pressure from the highest levels of the ruling Communist Party to find the perfect face and voice, the ceremony\'s musical director concluded that the only solution was to use two girls instead of one. Miaoke, a third-grader, was judged cute and appealing but "not suitable" as a singer. Another girl, Yang Peiyi, 7, was judged the best singer but not as cute. So when Miaoke opened her mouth to sing, the voice that was actually heard was a recording of Peiyi.

It was unclear whether Miaoke knew she was being dubbed.

"The reason was for the national interest," Chen Qigang, general music designer of the opening ceremony, explained during a Sunday radio interview. "The child on camera should be flawless in image, internal feeling and expression."

Daß das Feuerwerk außerhalb des Stadions gefakt war - nicht nur zuvor aufgezeichnet, sondern auch noch elektronisch bearbeitet, damit es großartig genug aussah -, wurde ja gleich nach der Zeremonie bekannt.

Gegen diese Manipulation mit dem Kind scheint mir das harmlos gewesen zu sein. Denn diese Art, aus zwei Menschen einen zu synthetisieren - ohne jemanden zu fragen, auf Befehl der Partei - illustriert genau das, was ich in dem Artikel beschrieben habe: Die Art, wie dieses totalitäre Systeme "seine Menschen" als Material behandelt.

"Menschenverachtend" ist ein auf der Linken nachgerade inflationär verwendeter Begriff. Hier scheint er mir zu passen, in seiner exakten Bedeutung: Man verachtet den Einzelnen. Du bist nichts, dein Volk ist alles.

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel08.08.2008 16:55
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus jana08.08.2008 17:06
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel08.08.2008 19:18
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus califax08.08.2008 19:33
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel08.08.2008 19:52
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus jana08.08.2008 20:51
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Pentas09.08.2008 19:26
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel09.08.2008 19:55
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus RexCramer13.08.2008 23:09
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel17.08.2008 01:17
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Pelle17.08.2008 01:31
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Pentas18.08.2008 14:19
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Frank200018.08.2008 15:08
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Nola18.08.2008 17:00
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel18.08.2008 19:47
RE: Peking 2008 (2): Visualisierung des Totalitarismus Zettel18.08.2008 19:42
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz