Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.143 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 6.268

15.08.2008 11:09
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Antworten

Lieber M. Schneider,

endlich mal ein Thema wo man richtig unterschiedlicher Meinung sein kann. :)

In Antwort auf:

Die zweite Form der Intelligenz, - nur wenigen Menschen gegeben, ist die Fähigkeit, eine Sache ganz nüchtern, logisch und nur mit dem gesunden Menschenverstand zu beurteilen, das heißt ohne all die lästigen Prägungen, politischer-, kirchlicher- oder sonstiger Einflüsse denen man in seiner Erziehung unterworfen war und natürlich auch nicht den Wunsch zum Vater seiner Beurteilung zu machen.

Nach meinem Dafürhalten gibt es eine solche Form der Intelligenz nicht, es sei denn die betreffende Person wäre schizophren. In meiner ersten Vorlesung über künstliche Intelligenz (lang ists her) wurde Wahrnehmung als Ergebnis einer Interpretationsfunktion definiert, die widerum auf sensorische Inputs angewandt wird. Ich habe diese Definition immer als ausgesprochen nützlich im Verständnis menschlichen Handelns emfunden:
Zwei Menschen sehen die selben Dinge, das sensorische Bild ist gleich, aber ihre Interpretationsfunktion des sensorischen kann vollkommen unterschiedlich sein. Anschliessend schlagen sie sich die Köppe ein, wer was gesehen hat. Sie haben beide das gleiche gesehen, aber sie können es nicht gleich wahrnehmen.
Das was Sie als lästige Prägung bezeichnen ist genau das, was die Interpretationsfunktion bildet. Ein Mensch ist nie frei von dem, was er gelernt hat, was er erlebt hat und wie er erzogen worden ist. Und die Interpretation lässt sich nicht abschalten.
Ein Mensch, der diese von Ihnen beschriebene zweite Form der Intelligenz hätte, müsste zwei verschiedene Interpretationen der Welt in einem Kopf vereinigen, er müsste einerseits neutral (was immer das ist) wahrnehmen, andererseits müsste er immernoch die Möglichkeit haben, das Geschehene durch seine "eigenen Augen" wahrnehmen. Das wäre schlicht schizophren.

Die einzige Möglichkeit, einen wirklich neutralen Standpunkt zu finden, wäre ein Mensch, der gar nicht geprägt worden ist.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Zettel14.08.2008 15:44
RE: Parallelen zum Überfall auf Georgien M.Schneider14.08.2008 16:28
RE: Parallelen zum Überfall auf Georgien Zettel14.08.2008 17:15
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Martin15.08.2008 08:41
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke califax15.08.2008 09:28
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Frank200015.08.2008 09:43
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Nola15.08.2008 09:37
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke M.Schneider15.08.2008 10:21
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Frank200015.08.2008 11:09
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Llarian15.08.2008 11:09
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Martin15.08.2008 11:35
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke M.Schneider15.08.2008 12:26
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Nola15.08.2008 11:15
Wahrnehmung Nola15.08.2008 11:31
Kippfigur Zettel15.08.2008 17:14
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke jana15.08.2008 11:16
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke M.Schneider15.08.2008 11:25
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Martin15.08.2008 13:06
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Martin15.08.2008 11:28
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke M.Schneider19.08.2008 08:05
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Zettel15.08.2008 17:32
Wer hat Tschinwali bombardiert? Zettel19.08.2008 12:42
RE: Wer hat Tschinwali bombardiert? Frank200019.08.2008 15:44
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Chripa15.08.2008 16:03
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Zettel15.08.2008 18:05
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Abraham16.08.2008 09:42
RE: Die Tradition des Sowjetimperialismus und die heutige Linke Nola16.08.2008 10:06
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz