Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.491 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


22.09.2008 08:15
RE: Lösung des Quiz Antworten

Zitat von Calimero
ich war zwar erst 16, als der Laden (die DDR) implodierte, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die "Nationale Front" (interessanter Name übrigens ... fällt mir erst jetzt auf), irgendwelche Ordner neben den Eigenen akzeptiert hätte. Da hatte meines Erachtens nach der Staat das totale Gewaltmonopol, sowohl offen, als auch verdeckt.

Das hatte ich eigentlich auch gedacht, lieber Calimero; mein Schlußsatz war halb zweifelnd, halb sarkastisch gewesen.

Aber siehe da:

Ich bin auf der Suche nach Bildern von diesem Einsatz der linken uniformierten SA (bisher ohne Erfolg, übrigens).

Dabei habe ich mich natürlich bei Indymedia umgesehen und dort diesen Kommentar eines gewissen "miesepeter" gefunden (ganz nach unten scrollen):
Zitat von miesepeter 21.09.2008 - 23:20
"Wir und Die Polizei hoben die Blockaden auf" - das sagt ja wohl alles über euer Poltikverständnis, Antifa-arbeit als verlängerter Arm der BRD, was die Behörden noch nicht dürfen das macht dann eben ihr. Wieso ruft ihr nicht gleich "Hurra, wir sind Repression". Das lief zu DDR-Zeiten ja ähnlich ab, erst wurden bei unliebsamen Gestalten z.B. auf Volksfesten die FDJ-Ordnungsgruppe geschickt um die Leute aufzumischen, die Rolle habt ihr gespielt. Dann kam die Volkspolizei und hat die unliebsamen festgenommen, weil es Streß gibt.


In dem Bericht in Indymedia heißt es übrigens (Hervorhebung von mir):
Zitat von Indymedia
In zwei Kesseln wurden 300 Leute am Mühlenbach/Mathiasstr. festgesetzt. Kurze Zeit später wurden bei der Auflösung des Blockadepunktes vor der Deutzer Brücke in Köln-Deutz eine weitere Gruppe von 200 Leuten in der Siegburgerstrasse gekesselt. Bei Verhandlungen von Stadtdirektor Kahlen, Jörg Detjen von der Linksfraktion und einem Vertreter des "Bündnis gegen Pro Köln" mit dem Einsatzleiter Tiemann wurde am Ende des Gesprächs eine Zahl zwischen 50 und 60 Personen genannt, die nach Brühl gebracht werden sollten. Tatsächlich wurden dann insgesamt 500 Personen mit Bussen in die Gefangensammelstelle Brühl verfrachtet.

Putzig ist, daß in Köln die Polizei mit Rechtsbrechern darüber "verhandelt", wieviele von ihnen sie denn festnehmen darf. Noch interessanter aber finde ich, daß dabei ein Abgeordneter der Kommunisten mitverhandelt hat.

Wenn der Bericht der FAZ stimmt, daß die Uniformierung für die "Ordner" der Rechtsbrecher von der Partei "Die Linke" verteilt wurde, dann ist das - so scheint mir - ein erster Schritt auf dem Weg in eine Bundesrepublik, in der Milizen von Extremisten das Gewaltmonopol des Staats in Frage stellen.

Ich neige, lieber Calimero, nicht zu Alarmismus. Aber die Art, wie diese kommunistische Miliz in Köln aufgetreten ist, ohne daß die Polizei unsere Rechtordnung gegen sie aufrechterhalten konnte, läßt Schlimmes erwarten.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Lösung des Quiz Zettel21.09.2008 21:07
RE: Lösung des Quiz Calimero21.09.2008 23:26
RE: Lösung des Quiz Zettel22.09.2008 08:15
RE: Lösung des Quiz tilia22.09.2008 12:02
RE: Lösung des Quiz Zettel22.09.2008 13:53
RE: Lösung des Quiz tilia23.09.2008 21:18
RE: Lösung des Quiz Thomas Pauli22.09.2008 09:48
RE: Lösung des Quiz Zettel22.09.2008 14:04
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz