Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.508 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gorgasal

Beiträge: 4.020


25.09.2008 18:07
RE: Welche Nachteile hat ein Forum gegenüber Kommentaren im Blog? Antworten
Auf die Gefahr hin, diesen Thread weit vom Thema abzulenken...

Zitat von Zettel
Zitat von Gorgasal
... bisher hat mich offen gestanden das Forumformat vom Kommentieren abgehalten. Soweit ich weiß, haben Sie das kleine Zimmer seinerzeit aufgrund von Spam eingerichtet, das kann ich nachvollziehen - nichtsdestoweniger gefällt mir die Konversation in den Kommentaren eines Blogs deutlich besser.

Das würde mich interessieren, warum, lieber Gorgasal.

Ich sehe im hiesigen Format eigentlich nur Vorteile. Man kann zwischen flat (wie es bei den meisten Blogs allein angeboten wird) und threaded hin- und herschalten. Man kann bei flat wählen, ob man die ersten oder die letzten Beiträge zuerst sehen will. Als Mitglied kann man eine dieser Varianten für sich als Default einstellen, bei Bedarf aber auch auf eine andere umschalten.


Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt. Das mag Faulheit meinerseits sein. Andererseits müsste ich mich dann zur Diskussion nur zu diesem einen Blog mit dem Umgang mit Foren herumschlagen. Da sehe ich den Nutzen leider nicht. Tut mir leid!

"Als Mitglied" - das nur, wenn ich mich regelmäßig einlogge. Als Hobby-Privatsphäre-Paranoiker lösche ich regelmäßig meine Cookies.

Zitat von Zettel

Man kann in threaded sofort sehen, welcher Beitrag auf welchen anderen antwortet. Es können Sub-Threads entstehen, in denen verschiedene Themen parallel diskutiert werden.

Alte Threads können immer wieder nach vorn geholt werden, wenn jemand darin etwas schreibt.



Das ist in der Tat ein Vorteil. Allerdings bieten viele Blogs eine "neueste Kommentare"-Funktion an, oder man kann sogar die Kommentare eines Eintrags direkt per RSS-Feed abonnieren.

Zitat von Zettel

Es gibt viele Möglichkeiten des Formatierens,

Man kann mit einem Klick den Text in die Antwort kopieren, auf den man antworten will, so daß man komfortabel das Jeweilige zitieren kann. Man kann solche Zitate schachteln.



Das funktioniert bei vielen Bloganbietern auch.

<blockquote><font size="1">Zitat von Zettel

Man kann Bilder und Texte hochladen (sofern kein Copyright verletzt wird!).
[/quote]

Ein weiterer Vorteil eines Forums, zugegeben. Allerdings habe ich offen gestanden noch nie die Notwendigkeit dafür gesehen.

<blockquote><font size="1">Zitat von Zettel

Man hat eine ziemlich große Auswahl an Smiiies zur Verfügung.
[/quote]

Au ja! Besonders gut gefällt mir dieser:

Allerdings konnte ich offen gestanden bisher auch sehr gut ohne auskommen... wahrscheinlich fehlt mir dazu die poetische Ader

<blockquote><font size="1">Zitat von Zettel

Man kann einen Avatar anlegen und ein Signatur. Man kann private Mails verschicken.

Das Forum ist in Unterforen gegliedert, auf die man unmittelbar zugreifen kann. Es gibt eine komfortable Suchfunktion. Sie können sich als Mitglied sämtliche Beiträge eines anderen Mitglieds anzeigen lassen.
[/quote]

Weitere Vorteile des Forums.

<blockquote><font size="1">Zitat von Zettel

Und die Nachteile? Ich sehe nur den, daß man sich einmalig anmelden muß.
[/quote]

Mein Hauptnachteil: ich muss mich durch die Gegend klicken, anstelle mit einem Blick Eintrag und Kommentare zu haben. Ich lese meine Blogs mit Google Reader, öffne interessante Beiträge in einem eigenen Reiter und freue mich, wenn ich dann den ganzen Beitrag samt Kommentaren vorfinde. Bei Ihnen muss ich für die Kommentare erst zum kleinen Zimmer und dann den korrekten Forumseintrag heraussuchen. Stimmt, das kostet nicht viel Zeit - aber ich habe mittlerweile 84 Abos in Google Reader, und wenn die alle auf Foren umsteigen würden, wäre der Zeitaufwand für mich unverhältnismäßig.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Blogeintrag und Diskussion getrennt sind. Ich fürchte, dass die Diskussion dadurch (noch) schneller vom Thema wegkommt - wie hier zu beobachten - einfach weil man den ursprünglichen Blogeintrag nicht mehr vor Augen hat.

Ich sehe die Vorteile des Forums durchaus. Wahrscheinlich bewerte ich die Nachteile einfach subjektiv höher als Sie. Ich hoffe, ich darf dennoch weiter hier posten...

(Nachtrag) Noch ein Nachteil in meinen Augen: ich kann das Forum anscheinend nicht dazu bringen, mir alle Beiträge auf einer Seite anzuzeigen, sondern muss mich auch noch durch eine Seite nach der anderen durchklicken... Das stört mich offen gestanden auch.

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel25.09.2008 11:48
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Gorgasal25.09.2008 12:07
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel25.09.2008 12:30
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Gorgasal25.09.2008 14:31
Welche Nachteile hat ein Forum gegenüber Kommentaren im Blog? Zettel25.09.2008 15:44
RE: Welche Nachteile hat ein Forum gegenüber Kommentaren im Blog? Gorgasal25.09.2008 18:07
RE: Welche Nachteile hat ein Forum gegenüber Kommentaren im Blog? Zettel25.09.2008 21:41
RE: Welche Nachteile hat ein Forum gegenüber Kommentaren im Blog? Gorgasal25.09.2008 22:25
Ergänzung: Informationen über das Forum Zettel25.09.2008 22:31
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Thomas Pauli25.09.2008 12:09
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Llarian25.09.2008 13:26
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Gorgasal25.09.2008 14:26
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel25.09.2008 15:47
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? MonuMental25.09.2008 19:42
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel25.09.2008 22:38
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? MonuMental26.09.2008 00:03
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? califax26.09.2008 00:08
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? MonuMental26.09.2008 01:44
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? califax26.09.2008 01:55
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Thomas Pauli26.09.2008 09:04
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel26.09.2008 09:44
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? MonuMental26.09.2008 16:01
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel26.09.2008 17:01
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? BF.30.09.2008 01:46
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? Zettel30.09.2008 04:13
RE: Marginalie: Was ist ein "bailout"? F.Alfonzo30.09.2008 06:08
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz