Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.936 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


25.02.2009 00:02
Hochkulturen und Fellachisierung Antworten

Zitat von Dagny
Zitat von Zettel

Aber es gibt einen Bereich, wo ich für ein steuerfinanziertes Angebot eintrete: Kultur, Wissenschaft, Bildung.
[...]
Also, ich wäre dafür, diesen Bereich drastisch auszubauen und dann aus Steuern zu finanzieren. So, wie auch sonst Kultur, Bildung und Wissenschaft überwiegend aus Steuermitteln finanziert werden.


Sprich, lieber Zettel, Ihr Hobby (ich unterstelle Ihnen Bildungsbürgerliche Interessen) soll Steuerfinanziert sein, weil Sie es mit einer Anmassung von Wissen für wichtiger halten als andere Freizeitvergnuegungen (anderer Bevölkerungskreise?)

Ja, genau.

Weil es ja, liebe Dagny, nicht nur um Freizeitvergnügen geht.

Erstens geht es um unseren Wohlstand. Wenn das Bildungsniveau auf dasjenige von, sagen wir, Ostanatolien absinkt, dann haben wir eben in ein, zwei Generationen nur noch den Wohlstand von Ostanatolien. Dh nicht "wir", sondern diejenigen unserer Nachkommen, die so dumm sind, in Deutschland zu bleiben, statt auszuwandern.

Zweitens, liebe Dagny, geht es um kulturelle Identität. Es hat noch nie in der Geschichte ein stabiles, erfolgreiches Gemeinwesen ohne eine eigene Hochkultur gegeben. Warum das so ist, darüber will ich jetzt gar nicht diskutieren. Es ist empirisch so. Keine Ursache war so wichtig für den Untergang des Sozialismus wie seine Kulturlosigkeit.

Und zu einer Hochkultur gehört, daß ein erheblicher Teil des gemeinsam Erarbeiteten in solche "nutzlosen" Dinge wie den Bau von Tempeln und Kirchen, die Alimentierung von Mönchen und Gelehrten, den Ankauf von Kunstwerken durch den Staat und die Subventionierung von Theatern und Opern fließt.

Irgendwann haben viele Kulturen das alles aufgegeben. Es ist dann das eingetreten, was Oswald Spengler die "Fellachisierung" genannt hat; weil von der einstigen ägyptischen Hochkultur, die einmal allen anderen überlegen gewesen war, am Ende nur das Fellachentum übrigblieb.

Ein solcher Niedergang ist vielleicht nicht, wie Spengler meinte, das unausweichliche Ende jeder Kultur; aber er ist zumindest eine nicht seltene historische Variante.

Für unsere Kultur hat das Arno Schmidt sehr hübsch in der "Schule der Atheisten" sich ausgemalt, wo Deutschland zu einem Reservat geworden ist, vergleichbar mit Indianerreservaten. Den Besuchern werden Volkstänze und dergleichen vorgeführt.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Zettel23.02.2009 07:54
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Meister Petz23.02.2009 11:06
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Hajo23.02.2009 13:02
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Zettel23.02.2009 15:27
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Zettel23.02.2009 13:29
Öffentlich-rechtlichen Rundfunk nur noch verschlüsselt ausstrahlen Daddeldu24.02.2009 19:27
RE: Öffentlich-rechtlichen Rundfunk nur noch verschlüsselt ausstrahlen dirk24.02.2009 21:20
RE: Öffentlich-rechtlichen Rundfunk nur noch verschlüsselt ausstrahlen Zettel24.02.2009 22:41
RE: Öffentlich-rechtlichen Rundfunk nur noch verschlüsselt ausstrahlen Dagny24.02.2009 23:29
Hochkulturen und Fellachisierung Zettel25.02.2009 00:02
Löschung und letzte Warnung an Nola Wamba26.02.2009 02:11
RE: Löschung und letzte Warnung an Nola Nola26.02.2009 11:28
RE: Löschung und letzte Warnung an Nola Wamba26.02.2009 14:45
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Johanes21.06.2017 13:46
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk hubersn21.06.2017 16:30
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Johanes07.07.2017 15:24
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Frank200007.07.2017 16:27
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk hubersn08.07.2017 00:58
RE: Zitat des Tages: ÖR Rundfunk Werwohlf09.07.2017 01:56
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz