Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 878 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


28.02.2009 23:59
RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA Antworten

Zitat von C.
Das ist Realpolitik. Wenn Du Wahlen gewinnen willst, musst Du lügen und darauf vertrauen, dass es bis zur nächsten Wahl wieder vergessen ist. (frei nach Professor Franz Walter)

Schon, dear C. Nur scheint mir bei Präsident Obama doch ein in zweifacher Hinsicht besonderer Fall vorzuliegen.

Erstens ist das, was er schon nach eineinhalb Monaten an Bruch von Wahlkampfverprechen hinlegt, weltrekordreif. Er wollte Schluß machen mit dem Filz von Washington und hat gleich reihenweise Angehörige dieses Filzes in sein Kabinett und seinen Beraterstab berufen. Er wollte den Cronyism abschaffen und beruft einen Mann auf den Botschafterposten in London, der sich allein dadurch qualifiziert hat, daß er Spenden für Obama gesammelt hat. Er kritisierte vehement Verletzungen der Menschenrechte, und schon jetzt zeichnet sich ab, daß er bei diesem Thema lau sein wird.

Sein Yes, we can hat sich bisher so konkretisiert, daß er seine Wähler in einem Maß verhohnepipeln kann, wie das nicht einmal Richard Mulhouse Nixon geschafft hat.

Das zweite ist, daß Obama ja mit dem Versprechen angetreten ist, eben gerade kein Politiker wie die anderen zu sein, sondern ein Idealist auf dem Präsidentenstuhl.

Klaus Brinkbäumer ist eigentlich kein schlechter Redakteur des "Spiegel". Was er sich in der Titelgeschichte vom 5. Januar (2/2009, S. 76) geleistet hat, ist bezeichnend für dieses Image, das Obama zu erzeugen verstanden hat:
Zitat von Klaus Brinkbäumer
Diese beiden wirken wie ein erwachsenes Paar. Ernsthaft. Sie sehen aus, als respektierten sie einander, als seien hier nicht wieder zwei am Werk, die ein heiles Leben fürs Publikum vorführen und ein doppeltes leben; sondern zwei, die einander vertrauen und zusammen aufgebrochen sind, die USA zu verändern. Es soll ja ein anderes Land werden, mindestens. Es soll regiert werden von Menschen, die halten, was sie versprechen.

Die "Spiegel"-Geschichte war eine einzige Hagiografie; dazu passend das Titelbild, das das präsidentiale Paar mit verklärtem Blick zeigte, wie auf Heiligenbildchen.

Deshalb, dear C., ist die Fallhöhe bei Obama besonders groß. Er bricht nicht nur seine Wahlversprechen reihenweise, sondern er tut das auch, nachdem er sich zu dieser Heiligenfigur stilisiert hatte.

Übrigens finde ich die Art, wie er im jetzigen Fall die Kehrtwende seiner Politik bemäntelt hat, besonders hinterlistig:

Er hat die Frist von 16 auf 19 Monate verlängert, und darüber wurde überall berichtet. Naja, wo ist da schon der Unterschied.

Daß er aber gar keinen Truppenabzug angekündigt hat - davon kann ja bei einem Kontingent von 50.000 Mann keine Rede sein - , sondern nur vom Ende der "Combat Mission" am 31. August 2010 gesprochen hat (an die sich eine weitere "Mission" anschließen wird, wieder mit Kampfauftrag) - das ist jedenfalls in der deutschen Berichterstattung weitgehend untergegangen.

Er hat nicht vom Abzug der "Combat Troops" gesprochen, sondern vom Ende der "Combat Mission". Was etwas völlig anderes ist; die pure Verschleierung.

Ich fürchte immer mehr, dear C., daß ich mit meiner anfänglichen Einschätzung dieses Mannes - ein Opportunist, ein Demagoge, ein Chamäleon - richtig gelegen habe.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Zettel27.02.2009 20:12
AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA Zettel28.02.2009 14:28
RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA C.28.02.2009 22:00
RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA Zettel28.02.2009 23:59
RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA R.A.02.03.2009 10:57
RE: AKTUELLE ERGÄNZUNG: Einschätzungen aus den USA Zettel02.03.2009 11:37
RE: Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Meister Petz02.03.2009 11:59
RE: Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Zettel02.03.2009 12:18
RE: Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Gorgasal02.03.2009 12:59
Reineke Fuchs Zettel02.03.2009 13:21
RE: Reineke Fuchs Gorgasal02.03.2009 14:02
RE: Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Abraham10.08.2009 22:38
RE: Zitat des Tages: Obamas Mogelpackung Zettel11.08.2009 00:38
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz