Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.478 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Abraham

Beiträge: 174

17.03.2009 21:14
RE: Lösung des Quiz Antworten

Vielen Dank für den Hinweis auf die sehr interessanten Ergebnisse der Umfrage, lieber Zettel. Sie haben in der Tat mit Ihrem Quiz besonders wichtige Ergebnisse hervorgehoben, allesamt erfreuliche Ergebnisse. Tatsächlich überwiegen ja auch die erfreulichen Ergebnisse. Einige unerfreuliche Resultate sind aber auch nicht zu übersehen:

- Q8: War die Invasion richtig oder nicht? Obwohl doch ohne die Invasion das demokratische System, das jetzt die große Mehrheit der Iraker befürwortet, im Irak keine absehbare Chance gehabt hätte, ist nun die Mehrheit (56%) der Ansicht, dass die Invasion nicht richtig war (im Vorjahr: 50%) [immerhin ist der Anteil der Befürworter der Invasion mit 44% in dem "betroffenen" Land um vieles höher als in den allermeisten Ländern der Welt, insbesondere in Europa!]

- Q30: Für 62% der Iraker ist der Mann, der als Ausdruck größter Verachtung Schuhe auf Bush geworfen hat, ein Held, nur für 24% ein Krimineller. Haben die Iraker nicht Bush ihre neue Freiheit zu verdanken?

- Q45: Für 64% der Iraker spielen die USA im Irak eine negative Rolle, nur für 18% eine positive.

Warum ist die Einstellung der meisten Iraker zu Bush und den USA immer noch so negativ? Gewiss darf man nicht vergessen, dass es in dieser Hinsicht große Unterschiede zwischen den Volksgruppen gibt und die Sunniten sicher einen überproportional großen Teil der ablehnenden Stimmen eingebracht haben. Dennoch: wenn 64% die Rolle der USA überwiegend negativ sehen, kann man das nicht nur den Sunniten zuschreiben. Für die Demokratie können die meisten Iraker sich offenbar erwärmen, aber nicht für die USA, zumindest nicht als "Besatzungsmacht". Ich sehe (abgesehen von der besonderen Haltung der Sunniten) zwei mögliche Erklärungen:

- die meisten Iraker finden die Demokratie zwar inzwischen besser als die Herrschaft eines "starken Mannes", der politische Fortschritt war ihnen aber die Opfer nicht wert.

- die Mehrzahl der Iraker lehnt die Amerikaner aus religiös-kulturellen Gründen ab, zumindest solange amerikanische Generäle in ihrem Land einen bestimmenden Einfluss ausüben (oder auszuüben scheinen).

Vielleicht ist es auch eine Mischung aus beiden Gründen. Wie müsste wohl ein Fragenkatalog aussehen, mit dem man dieses Problem klären könnte?

Ob die Mission der USA unter Bush und ihrer Verbündeten letzten Endes als Erfolg zu bewerten ist, hängt jedoch sicher nicht in erster Linie davon ab, ob die Iraker die Amerikaner jetzt lieben oder nicht. Wenn Demokratie und Rechtsstaat auf dem kargen Boden dieses strategisch so wichtigen Landes Wurzeln schlagen, hat sich Bush für den Westen und die Iraker meiner Ansicht nach größte Verdienste erworben. Wir müssen aber wohl noch ein bisschen abwarten, um die Frage einigermaßen sicher beantworten zu können.

Grüße,

Abraham


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Lösung des Quiz Zettel17.03.2009 03:20
RE: Lösung des Quiz Frank200017.03.2009 11:54
RE: Lösung des Quiz Hajo17.03.2009 12:57
RE: Lösung des Quiz Frank200017.03.2009 13:23
RE: Lösung des Quiz Shin17.03.2009 13:36
Gewalt im Irak; Präsident Bush Zettel17.03.2009 17:03
RE: Gewalt im Irak; Präsident Bush Shin17.03.2009 17:51
RE: Gewalt im Irak; Präsident Bush Zettel17.03.2009 18:40
RE: Gewalt im Irak; Präsident Bush Shin17.03.2009 19:43
RE: Gewalt im Irak; Präsident Bush Zettel17.03.2009 20:23
RE: Lösung des Quiz R.A.17.03.2009 16:44
RE: Lösung des Quiz Abraham17.03.2009 21:14
RE: Lösung des Quiz jana17.03.2009 22:03
RE: Lösung des Quiz Abraham18.03.2009 08:22
RE: Lösung des Quiz jana18.03.2009 12:13
RE: Lösung des Quiz Zettel17.03.2009 22:23
RE: Lösung des Quiz Abraham18.03.2009 08:16
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz