Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 642 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
PeterCoyote

23.03.2009 11:18
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten Antworten
In Antwort auf:
Seinen Bekanntheitsgrad bundesweit zu steigern - das genau hat er mit diesem Interview in der Tat geschafft, der Erwin Sellering.


Klar, wer würde nicht gerne bekannt wie ein bunter Hund sein. Sellering geht es allerdings weniger um den Bekanntheitsgrad, als um die Wahlen, schliesslich konkurrieren er und seine Partei und die in Die Linke umbenannte SED im Osten um genau das Wählerpotenzial, welches nahezu 20 Jahre nach dem Ende der DDR überhaupt nicht der Meinung ist, daß es sich bei der DDR um einen Unrechtsstaat totaler oder weniger totaler Natur gehandelt hätte.

In Antwort auf:
Sellering: „Die alte Bundesrepublik hatte auch Schwächen, die DDR auch Stärken.“ Es sei nicht ein idealer Staat auf einen verdammenswerten Unrechtsstaat gestoßen.


So etwas hören diese Leute gerne. Ein demokratischer Rechststaat und eine von Aussen aufgezwungene sozialistische Diktatur werden auf eine Stufe gestellt. Klar, die BRD mauerte ihr Bürger auch ein und von freien Wahlen kann nicht die Rede sein. Immerhin gab es einmal das KPD Verbot und dann auch noch den Radikalenerlaß.

Das Wählerpotenzial lässt sich auch nicht von Harry Glawe, CDU-Landtagsfraktion, beirren, der Sellering eine „gefährliche Relativierung des Unrechtsstaates DDR“ vorwirft, und ebenso wenig wird es der Empfehlung des FDP-Fraktionschef im Schweriner Landtag, Michael Roolf, Sellering solle die Stasihaftanstalt Hohenschönhausen besuchen, folgen.

Die Diskussion wird über Sellering geführt. Nicht jedoch werden dessen Wunschwähler zum Thema!

Angesichts regelmässiger Berichte über Marx-, Lenin- und sonstige Ostalgien fragt sich so mancher kritische Geist schon längst, weshalb dies alles so ist. So nahezu 20 Jahre nach dem Ende der DDR ist "Wessi" im Osten längst ein Schimpfwort geworden, wobei die Pointe ist, daß auch ein Ostdeutscher durchaus ein "Wessi" sein kann, wenn er nichts mit Sozialismus, Marx, Lenin, den Ostalgien und insbesondere der Volksgemeinschaft bzw. diese mit ihm zu tun haben will.

Weiß der Teufel, was nun mit Sellering geschehen wird. Sein Schicksal ist mir auch einerlei. Bin einmal gespannt, wann und ob überhaupt die BRD jemals frei zu diskutieren beginnt, das völlig verschiedene Wahlverhalten der Bürger der NB, die Einstellung vielzu grosser Teile derselben zu Freiheit, Demokratie und deren absolutem Gegenteil, dem Sozialismus. Wer allerdings will schon solch unangenehme Themen diskutieren und so bleibt es dabei: Hauen wir den Sellering !

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Sellerings wahre Dummheiten Zettel23.03.2009 02:38
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten PeterCoyote23.03.2009 11:18
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten Zettel23.03.2009 11:59
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten R.A.23.03.2009 12:43
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten Zettel23.03.2009 13:24
RE: KKK: Sellerings wahre Dummheiten Hajo23.03.2009 14:53
Lob des demokratischen Rechtsstaats, Lob der Bundesrepublik Zettel23.03.2009 19:15
RE: Lob des demokratischen Rechtsstaats, Lob der Bundesrepublik Dagny23.03.2009 21:32
Erwin Sellering Zettel23.03.2009 21:54
RE: Erwin Sellering Dagny23.03.2009 23:22
RE: Erwin Sellering Zettel23.03.2009 23:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz