Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.857 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


28.03.2009 00:26
Die USA waren keineswegs zur Invasion entschlossen Antworten
Lieber Daddeldu,

was sich in der Geschichte wirklich abgespielt hat, kann man bekanntlich erst dann beurteilen, wenn die Archive geöffnet sind; manchmal noch nicht einmal dann - siehe die kürzliche Diskussion hier im Forum über die Schuld am Ersten Weltkrieg.

Deshalb ist es nicht sehr ersprießlich, kategorisch zu behaupten, man wüßte, wie es gewesen ist. Wir können alle nur Vermutungen äußern; die einen mehr, die anderen weniger begründet.

Zitat von Daddeldu
In Antwort auf:
Die USA waren ja nicht an einem Krieg interessiert, lieber Califax, sondern sie wollten Saddam weghaben.

Das ist falsch. Die VSA wollten die Invasion.

Das ist so eine kategorische Behauptung, lieber Daddeldu. Schauen wir mal, ob sie der Nachprüfung standhält.
Zitat von Daddeldu
In Antwort auf:
Vor der Invasion gab es das explizite Angebot an Saddam, man werde auf die Invasion verzichten, wenn er ins Exil ginge.

Nein. Es gab nur die Aufforderung, den Irak zu verlassen. Von Verzicht auf die Invasion war nie die Rede, wie sich zum Beispiel Ihrem Link entnehmen lässt:

Zitat:WASHINGTON: President George W. Bush planned to issue an ultimatum Monday to President Saddam Hussein, saying in a formal address from the White House that the Iraqi leader must leave the country or face war.

Jetzt übersezten wir das mal: "Präsident George W. Bush plante, am Montag ein Ultimatum an Präsident Saddam herauszugeben. In einer formalen Ansprache vom Weißen Haus aus werde er bekanntgeben, daß der irakische Führer das Land verlassen müsse. Andernfalls müsse er mit einem Krieg rechnen."

Klarer kann man es eigentlich nicht sagen, lieber Daddeldu: Entweder geht Saddam, oder es gibt Krieg. Also ein Verzicht auf den Krieg, wenn Saddam geht.

Nichts in dem Text der Rede erlaubt den Schluß, daß die Invasion auch stattgefunden hätte, wenn Saddam ins Exil gegangen wäre. Sein Regime wäre mit seiner Flucht ja am Ende gewesen; die USA hätten ihr Ziel ohne Krieg erreicht.



Übrigens war das schon damals erkennbar. Ich habe noch vor dem Beginn der Invasion im damaligen, heute nicht mehr existierenden Infotalk-Forum die damalige Lage analysiert und diesen Beitrag später hier in dieses Forum gerettet. Sie finden ihn hier.

Ich habe in den gut sechs Jahren seither keine Information gefunden, die dem widerspricht, was ich damals geschrieben habe: Hätte, wie die USA es nach der Resolution 1441 hatten erwarten können, der Weltsicherheitsrat festgestellt, daß der Irak in material breach war und daß folglich die in 1441 angekündigten serious consequences in Kraft treten würden; hätten also Frankreich und Rußland einer solchen Resolution zugestimmt, dann hätte Saddam keine Chance gesehen, einer Invasion und dem Untergang seines Regimes zu entgehen, und er hätte das Exil gewählt.

Der Krieg mußte geführt werden, weil Saddam auf den Einfluß Frankreichs und Rußlands hoffte. Und daß sich Frankreich gegen die Invasion stellte, statt an ihr teilzunehmen, ist mit auf die Haltung Gerhard Schröders zurückzuführen.



Ich habe damals, lieber Daddeldu, die innerfranzösische Diskussion sehr genau verfolgt. Frankreich hat alte Interessen im Irak, und es gab damals viele Stimmen, die gesagt haben: Wir dürfen diese Interessen nicht opfern, also sollten wir an der Invasion teilnehmen.

Chirac hat sich anders entschieden, und zwar mit sehr guten Gründen: Seit de Gaulle war es ein Hauptziel der franzöischen Politik gewesen, Deutschland aus der Allianz mit den USA herauszubrechen und an Frankreich zu binden. Schon seit Adenauer, damals gab es in der deutschen Regierung die "Gaullisten", die dieser Idee freundlich gegenüberstanden, und die "Atlantiker" wie den Außenminister Schröder, die das strikt ablehnten.

Plötzlich also bot Anfang 2003 Schröder dem Kollegen Chirac das auf einem goldenen Teller an, was Frankreich seit fast einem halben Jahrhundert angestrebt hatte.

Natürlich langte der zu. Ein deutsch-französisches Kondominium über die EU (ich habe es damals Neukarololingien genannt), in dem natürlich Frankreich als Atommacht der Chef sein würde - das war der schönste Traum aller Gaullisten; Chirac war bekanntlich der letzte Gaullist. Das noch abgesichert durch das Bündnis mit Rußland - und raus aus Europa wären sie gewesen, die Amis.

Gewiß spielten bei Chiracs Entscheidung auch innenpolitische Gründe eine Rolle; die Sozialisten hatten es auch in Frankreich geschafft, eine antiamerikanische Stimmtung zu erzeugen. Aber der abrupte Wandel trat ein, nachdem sich Chirac mit Schröder getroffen hatte.



Daß Frankreich nicht an der Invasion teilnahm, weil es solche Interventionen etwa ablehnen würde, ist eine absurde Idee. Kein Land interveniert so oft militärisch wie Frankreich; in Afrika sind fast ständig französische Truppen eingesetzt. Skrupel hätte Chirac ganz gewiß nicht gehabt, seine Mirages Bagdad bombardieren zu lassen.

Herzlich, Zettel

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 10:53
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Dagny26.03.2009 11:12
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 11:49
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Shin26.03.2009 11:23
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 11:52
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg FTT_2.026.03.2009 12:15
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 12:43
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Gorgasal26.03.2009 12:54
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Eltov26.03.2009 12:57
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 13:22
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg str197726.03.2009 17:02
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg Zettel26.03.2009 18:38
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg str197726.03.2009 19:04
RE: Ketzereien zum Irak (34): Saddams Regime und der Krieg califax26.03.2009 19:16
Ein paar Fakten zur Vorgeschichte des Irakkriegs Zettel26.03.2009 19:46
RE: Ein paar Fakten zur Vorgeschichte des Irakkriegs str197726.03.2009 21:27
Die VSA waren längst zur Invasion entschlossen Daddeldu27.03.2009 23:08
Die USA waren keineswegs zur Invasion entschlossen Zettel28.03.2009 00:26
RE: Die USA waren keineswegs zur Invasion entschlossen str197728.03.2009 12:03
RE: Die USA waren keineswegs zur Invasion entschlossen Zettel28.03.2009 12:42
RE: Die USA waren keineswegs zur Invasion entschlossen str197728.03.2009 12:57
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz