Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.959 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
PeterCoyote

27.03.2009 08:16
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Antworten
In Antwort auf:
Die Krise wird, mit anderen Worten, personalisiert. In dunkleren Zeiten waren es einmal "die Finanzjuden", die Zielpersonen solcher Personalisierungen waren. Heute sind es die "gierigen Manager".


da sind wir einer Meinung. Wie einst in der Weimarer Republik ist die Personalisierung attraktiver als die sachliche Analyse. Nur über die Rolle des politischen Systems bei der Revitalisierung alter, vom Nazismus her gut bekannter Denkschemata offensichtlich nicht. Wer bläst denn den Bürgern den Begriff "Gier" in seiner momentanen Bedeutung ins Hirn? Wer streut denn den Mythos von einstmals paradiesischen altruistischen Zuständen unter das Volk, obwohl jeder denkenden Mensch sehr genau weiss, daß die Gewinnmaximiserung zu allen Zeiten und in allen Phasen die Triebfeder des "Kaitalismus" ist?

Nun, das politische System natürlich. Die Bürger plappern am Stammtisch und jenseits davon doch nur nach, was die Repräsentanten des politischen Systems ihnen zuvor eingeflöst haben. Der Begriff "Gier" ist in seiner momentanen Bedeutung eine reine Erfindung des politischen Systems.

Nun wollen wir einmal betrachten, von wem die Revitalisierung alter, vom Nazismus her gut bekannter Denkschemata ausgeht:

In Antwort auf:
Die Kommunisten halten sich im Augenblick, diszipliniert, wie sie sind, bei diesem Klassenkampf- Getöse erstaunlich zurück.


Sie können sich nicht daran erinnern, daß der Möchtegern Bundespräsident Sodann dem werten Herrn Ackermann an den Kragen will? Auch nicht mehr das Oskar Lafontaine die Familie Schaeffler enteignen will und Sahra Wagenknecht gleich die Familie Quandt?

Ypsilanti dagegen will Stromnetze verstaatlichen. Da wird kein Personenname und keine Familie genannt. Ein kleiner, aber feiner Unterschied!

Ich zeig ihnen mal etwas. Stellen sie sich vor es gäbe so eine Art Klassenkampfgenerator mit einem verschalteten Potentiometer. Ein Potentiometer ist so etwas ähnliches wie der Lautstärkeregler in ihrem Radiogerät. In diesem Fall regelt er den Intelligenzqotienten und damit steuert er die Reinheit des Klangs des Klassenkampfgenerators. Nehmen wir an am Eingang des Klassenkampfgenerator liegt ein sehr hohes Intelligenzqotientenpotenzial an, dh. das Potentiometer steht am Rechtsanschlag. In diesem Fall generiert der Klassenkampfgenerator die vom dritten Band des Kapitals her bekannten klinisch reinen Klänge abstrakter Politökonomischer Kategorien. Es ertönt also das Lied der Gleichungen vom tendenziellen Fall der Profitrate und den entgegenwirkenden Ursachen, ohne jegliche Trübung durch moralisierende Nebengeräusche von der Ausbeutung und der Entfremdung. Nun regeln wir bis zum Linksanschlag herunter und siehe da es ertönt ein grässliches Gemisch aus Marxens Judenfrage, den Heuschrecken, dem US Imperialismus, der Gier und der Manager.

Sehen sie, exakt da ist die SED angelangt. Bei der Personalisierung und damit dem konstitutiven Denkschemata des Nazismus. Das liegt in der Natur der Sache, man muss dazu lediglich den Potentiometer zum Linksanschlag bewegen. Nichts einfacher als das. Es sind auch die Ideologen der SED welche den Mythos von der Vertreibung aus dem Paradies der vormaligen sozialen Marktwirtschaft duch den Sündenfall neoliberaler Gier genauso wie die Personalisierung verbreiten. Mehr zum Thema Personalisierung und Volksgemeinschaft: http://jungle-world.com/seiten/2006/46/8858.php?print=1

Klar, der Rest des politischen Systems ist auch nicht unschuldig. Ist das Thema vom Zügeln der Gier des Kapitalismus durch das politische System doch hoch attraktiv, da klar ein Interesse an Erhalt und Steigerung des Einflusses des politischen Systems vorliegt. Der Bürger am und jenseits vom Stammtisch plappert einfach nach, was ihm da politischerseits eingetrötet wird, wobei die Intellektuellen in den Talkshows unbeabsichtigt die Funktion der Transmissionsriemen einehmen. Es erhöht ja die Einschaltquote und sichert schliesslich die Existenz dieser erwiesenermassen Intelligenzbolzen.

Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel27.03.2009 03:24
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" PeterCoyote27.03.2009 08:16
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel27.03.2009 08:55
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Hajo27.03.2009 09:33
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel27.03.2009 09:42
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Eltov27.03.2009 09:39
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Gorgasal27.03.2009 09:45
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel27.03.2009 09:52
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" F.Alfonzo28.03.2009 02:55
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Gorgasal27.03.2009 09:30
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel27.03.2009 09:46
Verdammte Blindwütigkeit Abendlaender27.03.2009 11:12
RE: Verdammte Blindwütigkeit Zettel27.03.2009 12:04
RE: Verdammte Blindwütigkeit Abendlaender27.03.2009 18:14
RE: Verdammte Blindwütigkeit Zettel28.03.2009 02:26
Rhetorik (was: Verdammte Blindwütigkeit) califax28.03.2009 02:58
„Verdammte Blindwütigkeit” Abendlaender28.03.2009 18:24
RE: Verdammte Blindwütigkeit califax27.03.2009 12:30
RE: Verdammte Blindwütigkeit Dagny27.03.2009 15:28
RE: Verdammte Blindwütigkeit Zettel27.03.2009 19:49
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Gorgasal07.04.2009 16:39
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Dagny07.04.2009 17:14
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Zettel07.04.2009 18:41
Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Gorgasal13.07.2009 13:47
RE: Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Zettel13.07.2009 21:43
RE: Wie man in Frankreich über Abfindungen verhandelt Gorgasal13.07.2009 21:54
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" - wer ist denn nun schuld an der Krise? Nola29.03.2009 18:39
RE: Zitat des Tages: "Verbale Gewalt" Thomas Pauli14.04.2009 14:10
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz