Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.000 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


11.04.2009 15:58
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Antworten

Lieber Kallias,

Zitat von Kallias
Zitat von Zettel
Hier ist das Bemerkenswerte, daß sich der Minister Steinmeier (wieder einmal) über die Kabinettsdisziplin und die Richtlinienkompetenz der Kanzlerin hinwegsetzt. Ohne einen entsprechenden Kabinettsbeschluß prescht er in einer so wichtigen Frage vor; so als sei er der Oppositionsführer und nicht der Vizekanzler dieser Regierung.
In keinem ordentlich regierten Staat gibt es so etwas.

So ordentlich muß es gar nicht zugehen. Steinmeier kann und soll selbstverständlich ankündigen, was er im Fall seiner Wahl zum Bundeskanzler alles anders machen würde.

Er ist jetzt natürlich in einer Doppelrolle. Also muß er deutlich machen, ob er als Außenminister spricht oder als Kanzlerkandidat.

Hier ist der Anfang der Meldung der SZ, auf die ich mich gestützt habe:
Zitat von SZ

Außenminister Steinmeier
US-Atomwaffen raus aus Deutschland

"Chance auf einen Neustart für globale Abrüstung": Außenminister Steinmeier fordert den Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland und geht auf Konfrontation zur Kanzlerin.

Zumindest die zuständigen Redakteure der SZ haben es offenbar so wahrgenommen, daß er als Außenminister sprach und nicht als Kanzlerkandidat.

So wird es auch im Ausland wahrgenommen. Beispielsweise in dieser Meldung der iranischen Agentur IRNA, die das Global Security Network zitiert:
Zitat von Global Security Network
German FM urges removal of US atomic weapons from Germany

IRNA - Islamic Republic News Agency

Berlin, April 10, IRNA -- German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier called for the removal of all US nuclear weapons from Germany, the weekly Der Spiegel news magazine reported Friday.

"Today, these weapons are militarily obsolete," said Steinmeier, who is at odds with Chancellor Angela Merkel over the issue of continuing deployment of US nukes in Germany.

He voiced support for the withdrawal of US nuclear warheads from Germany.

Wie in anderen Fällen - Stichworte Tibet, Georgien - entsteht im Ausland der Eindruck, daß es keine einheitliche deutsche Außenpolitik gibt.
Zitat von Kallias
Auch sein "anbiedernder Brief" war durch die Selbständigkeit des Außenministers in seinem Geschäftsbereich gedeckt. Da ging es nur um eine Gratulation, was braucht man hierfür diplomatische Kanäle und Abstimmung in der Regierung? Am Ende gar ein Ministerium für Gratulations- und Kondolenzfragen?

Keine schlechte Idee, lieber Kallias. Dann würden vielleicht solche Pannen ausbleiben wie die, daß der Präsident Lübke der Witwe von Jean Cocteau zu kondolieren versuchte.

Aber im Ernst: Daß ein Außenminister einem Präsidenten, der noch gar nicht mal sein Amt angetreten hat, einen "Offenen Brief" schickt, in dem er ihn noch dazu anhimmelt wie die Teenager ihre geliebten Stars - das dürfte kaum diplomatischen Gepflogenheiten entsprechen.

Es war ein Stück Wahlkampf, ausgeführt unter dem Briefkopf des Außenministeriums. Das ist es, was ich kritisiere. Hätte Steinmeier diesen Brief mit dem Briefkopf Erich-Ollenhauer-Haus geschrieben, wäre alles in Ordnung gewesen.
Zitat von Kallias
Zitat von Zettel
Die Bewegung "Kampf dem Atomtod", die Bewegung der jetzt von Steinmeier gerühmten Ostermarschierer also, wurde teils von diesem DKP-nahen Flügel der SPD getragen, teils von der DKP selbst sowie von sogenannten "undogmatischen Linken". An solche Leute ist Steinmeiers jetzige Erklärung offensichtlich adressiert.
Da laufen Pazifisten jeder Couleur herum. Ich sehe hier keinen Hinweis auf einen "Linken" namens Steinmeier.

Steinmeier bezog sich ja auf die Bewegung vor 50 Jahren. Natürlich "liefen" da auch Pazifisten "herum". Nur liefen sie eben nur herum. Gesteuert wurde die Bewegung aus der linken SPD heraus, von linken Gewerkschaftern und eben der KPD bzw. DKP. (Daß es anfangs noch die KPD gewesen war, hatte ich zu erwähnen vergessen und habe es jetzt in dem Artikel ergänzt).

Zur linken Vergangenheit Steinmeiers, lieber Kallias, habe ich ja die Belege verlinkt. Hier noch einmal:

http://zettelsraum.blogspot.com/2008/09/...ffnung-die.html

Steinmeier war als Rechtsferendar zusammen mit DKP-Genossen Redakteur einer linken juristischen Zeitschrift, die im Pahl-Rugenstein-Verlag erschien. Daß dieser ("Verlag Rubelschein") von der DDR abhängig war, war auch damals schon kein Geheimnis.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 10:41
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Llarian11.04.2009 11:52
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 12:40
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias11.04.2009 14:06
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 15:58
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias11.04.2009 18:16
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 21:25
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias12.04.2009 11:08
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel12.04.2009 13:45
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias12.04.2009 23:40
Gewaltenteilung; Zügelung der Exekutive Zettel13.04.2009 11:31
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz