Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.004 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


11.04.2009 21:25
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Antworten

Zitat von Kallias
Zitat von Zettel
Er ist jetzt natürlich in einer Doppelrolle. Also muß er deutlich machen, ob er als Außenminister spricht oder als Kanzlerkandidat.
Wenn der Außenminister im Bundestag, vor der Bundespressekonferenz oder vor den Vereinten Nationen redet, dann als Außenminister; da hat er Kabinettsdisziplin zu wahren und der Richtlinie der Kanzlerin zu folgen. Was er in einer Zeitung schreibt, ist dagegen sein inoffizielles Vergnügen, da kann er seinem Herzen freien Lauf lassen, wie jeder Bürger, der etwas publiziert oder befragt wird.

Es gibt da, lieber Kallias, natürlich nichts Justiziables. Aus meiner Sicht hat der Außenminister die gemeinsame Politik des Kabinetts zu vertreten, auch wenn er sich sic gegenüber der Presse äußert oder einen Artikel publiziert; wenn er das nicht kann, dann tritt er eben zurück.

Es geht hier ja um keine Petitesse. Die Stationierung amerikanischer Nuklearwaffen in Deutschland stand bekanntlich im Zentrum der Auseinandersetzungen in den achtziger Jahren, als Steinmeier (s.u.) ein strammer Linker war. Auch jetzt haben sie noch einen hohen Symbolwert.

Hand aufs Herz: Können Sie sich vorstellen, daß, sagen wir, der Außenminister Powell öffentlich eine so radikal andere Auffassung in einer wichtigen Frage geäußert hätte als Präsident Bush? Oder daß jetzt Hillary Clinton den Präsidenten Obama derart desavouieren würde? Das wäre in den USA ebenso undenkbar wie zB in Frankreich, wo ein Minister, der sich so benähme wie Steinmeier, am nächsten Morgen seine Entlassungsurkunde ausgehändigt bekäme.
Zitat von Kallias
Zitat von Zettel
Zur linken Vergangenheit Steinmeiers, lieber Kallias, habe ich ja die Belege verlinkt.

Die ein wenig dünn sind, lieber Zettel, da sie sich auf Etikettierungen wie "linke Zeitschrift" und organisatorische Umstände wie "Mitglied der Redaktion" beschränken. Welche linken Positionen hat der junge Steinmeier denn vertreten?

Der Artikel in der FAZ vom 28.10.8, dem diese Belege entstammen, gibt da sehr wenig her. Die Redaktion um Steinmeiers Lehrer Ridder hielt den Rechtspositivismus hoch, warf einen Israelkritiker heraus und trat 1984 zurück, als sie keine kommunismuskritischen Artikel mehr bringen konnte. Nach sehr weit links draußen klingt das nicht.

Jedenfalls hat Steinmeier mit Kommunisten in derselben Redaktion zusammengearbeitet; in der Redaktion einer im Pahl-Rugenstein erscheinenden Zeitschrift. Ridder gehörte zu den klassischen Fellow Travellers - selbst gewiß kein Kommunist, aber ein Weggenosse der Kommunisten.

Was Steinmeier alles geschrieben hat, kann ich leider nicht sagen. Aber diese Tätigkeit scheint mir doch die Aussage zu rechtfertigen, daß Steinmeier damals links in der SPD positioniert war.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 10:41
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Llarian11.04.2009 11:52
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 12:40
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias11.04.2009 14:06
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 15:58
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias11.04.2009 18:16
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel11.04.2009 21:25
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias12.04.2009 11:08
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Zettel12.04.2009 13:45
RE: Zitat des Tages: Der dreifache Steinmeier Kallias12.04.2009 23:40
Gewaltenteilung; Zügelung der Exekutive Zettel13.04.2009 11:31
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz