Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.684 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


21.04.2009 16:34
Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke Antworten

Zitat von R.A.
In Antwort auf:
Die "Linksliberalen" hatten blitzschnell geschaltet.

Das habe ich eigentlich anders in Erinnerung.

Einige von denen sind zum Hurra-Patriotismus übergelaufen, und die übrigen standen völlig desorientiert in der Landschaft und bekamen keine kohärente politische Botschaft mehr zustande.

Ich glaube, liebe R.A., daß beide Beobachtungen stimmen.

Zunächst gab es diese Idee, jetzt könne endlich all das "Gute" aus der DDR in die Bundesrepublik übernommen werden. Ja nicht nur die Hymne - das Schulsystem, die Kinderhorte, das "Leseland", der angeblich schonende Umgang mit den Ressourcen, die "Friedenspolitik", gar die angebliche Solidarität zwischen den Menschen.

Diese ganze ach so schöne sozialistische Welt sollte noch viel schöner werden, indem man sie mit dem Reichtum des Kapitalismus und unserer Freiheit verbinden wollte.

Das war die erste, eine auf der Linken sehr weit verbreitete Reaktion. Antje Vollmer hat damals gesagt, so schlecht könne die DDR ja nicht gewesen sei, wenn sie eine so tolle friedliche Revolution ermöglicht hätte!



Dann gab es mehr und mehr die Ernüchterung, die Sie schildern.

Weil manche selbst hinüberfuhren und sich erstmals ein Bild vom real existierenden Sozialismus machten, den sie nur aus den Berichten von Marlis Menge u.a. gekannt hatten.

Dann, weil ja auch viele der Verbrechen des Regimes erst allmählich bekannt wurden. Auch ich hatte es nicht für möglich gehalten, daß zB jedes Fahrzeug, das eine Transitroute befuhr, geröngt wurde, oder daß das MfS massenhaft den Inhalt von Paketen regelrecht gestohlen hat. Ich hatte keinen Begriff von den Zuständen in den Gefängnissen gehabt, von dem Maß an Willkür, dem jeder Bürger ausgesetzt war. Von der völligen Rechtlosigkeit des Einzelnen.

Das System der Bespitzelung in seinem ganzen Ausmaß kam erst allmählich heraus. Dann die psychische Schädigung der Bevölkerung - diese Verdruckstheit, diese Unselbständigkeit ("wir hoffen ja, daß wir vielleicht mal das Glück haben, daß wir dies und jenes dürfen"). Uns ist das bei den ersten Besuchen mit am meisten aufgefallen: Niemand sagte frei seine Meinung, wagte zu widersprechen. (Nur einer war damals, im Juli 1990, eine Ausnahme - forsch und direkt. Er war angeblich Informatik-Student. Später erfuhren wir, daß er MfS-Offizier gewesen war). Das Buch des Psychiaters Hans-Joachim Maatz "Der Gefühlsstau" hat vielen die Augen geöffnet.

Dann das Ausmaß des wirtschaftlichen Desasters. Auch das kam ja erst allmählich heraus. Damals wurde der Begriff "marode" populär. Unmittelbar nach der Wiedervereinigung hatte noch Otto Köhler ein Rundfunkfeature verfaßt, in dem er allen Ernstes vorschlug, jedem DDR-Bürger "seinen" Anteil an dem ja so gewaltigen Vermögen der DDR auszuzahlen; denn schließlich hätten die Produktionsmittel ja den Bürgern gehört!

Also, da kippte das dann im Lauf der neunziger Jahre, und es entstand die linke Frustration, die Sie beschrieben haben.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
KKK: Prantls Bekenntnis Zettel21.04.2009 02:22
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Calimero21.04.2009 06:57
RE: KKK: Prantls Bekenntnis stefanolix21.04.2009 09:27
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Zettel21.04.2009 10:47
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Florian21.04.2009 12:32
RE: KKK: Prantls Bekenntnis R.A.21.04.2009 13:05
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Zettel21.04.2009 13:38
RE: KKK: Prantls Bekenntnis R.A.21.04.2009 14:38
Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke Zettel21.04.2009 16:34
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke R.A.21.04.2009 17:23
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke stefanolix21.04.2009 18:37
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke FTT_2.021.04.2009 18:50
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke Zettel21.04.2009 20:10
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke Zettel21.04.2009 20:03
RE: Das Ende der DDR und die westdeutsche Linke stefanolix21.04.2009 20:43
RE: KKK: Prantls Bekenntnis str197721.04.2009 17:22
RE: KKK: Prantls Bekenntnis FAB.21.04.2009 10:53
RE: KKK: Prantls Bekenntnis FAB.21.04.2009 11:36
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Gorgasal21.04.2009 11:40
RE: KKK: Prantls Bekenntnis FAB.21.04.2009 11:48
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Gorgasal21.04.2009 11:52
RE: KKK: Prantls Bekenntnis FAB.21.04.2009 12:02
RE: KKK: Prantls Bekenntnis Hajo21.04.2009 11:30
RE: KKK: Prantls Bekenntnis R.A.21.04.2009 12:04
RE: KKK: Prantls Bekenntnis str197721.04.2009 17:14
RE: KKK: Prantls Bekenntnis frankh21.04.2009 19:32
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz