Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.924 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Florian

Beiträge: 2.738

27.07.2009 01:49
RE: Gulag in Nordkorea Antworten

Unnötig zu schreiben, dass Sie natürlich recht haben:
Nordkorea hat ein besonders widerwärtiges Regime. Und es ist unfassbar, dass es für dieses Regime sogar deutsche Unterstützergruppen gibt.

Was ich allerdings nicht teile, ist ihre wirtschaftliche Beurteilung:
Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass ein Lagersystem, in dem 1% der Bevölkerung eingesperrt ist, einen nennenswerten positiven volkswirtschaftlichen Effekt hat.

Erstens:
Selbst wenn dieses 1% der Bevölkerung zu besonders hoher Produkivität gezwungen würde, hätte das kaum einen Effekt.
Nehmen wir mal an, die Produktivität im Lager wäre DOPPELT so hoch wie außerhalb (sehr unrealistisch) und der Konsum der Insassen wäre nur balb so hoch wie außerhalb (angesichts der Zustände AUSSERHALB der Lager auch kaum realistisch), dann würde gerade einmal 1%+0,5% = 1,5% des BIP für andere Verwendungen frei.
Sicher ein nettes kleines Extra. Aber wohl kaum das "Rückgrat" einer Volkswirtschaft.

Zweitens:
In einer modernen Volkswirtschaft ist es nicht realistisch, dass in Zwangsarbeit besonders hohe Produktivität erreicht wird.
Erstens einmal braucht man ein auwändiges Bewachunssystem. Jeder Aufseher ist ja erst einmal nicht selbst produktiv.
Außerdem sind quasi per Definition durch Sklavenarbeit keine "intelligenten" Ergebnisse zu erwarten (die Sklavenarbeiter sollen ja keinesfalls eigene Initiative entfalten). Es können also nur primitivste Produkte hergestellt werden. Der volkswirtschaftliche Nutzen ist entsprechend gering.

Mein Fazit:
Das Lager-System wird sicher nicht aus wirtschaftlichen Gründen aufrecht erhalten.
Sondern aus politischen Gründen: Die Bevölkerung soll terrorisiert werden. Und da reicht es schon aus, "nur" 1% der Bevölkerung in so einem Lager einzusperren, um die restlichen 99% in Angst und Schrecken zu halten.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Gulag in Nordkorea Zettel26.07.2009 16:05
RE: Gulag in Nordkorea Calimero26.07.2009 16:47
RE: Gulag in Nordkorea Zettel26.07.2009 19:46
RE: Gulag in Nordkorea Kallias26.07.2009 20:26
RE: Gulag in Nordkorea Zettel26.07.2009 22:04
RE: Gulag in Nordkorea conrad27.07.2009 00:26
RE: Gulag in Nordkorea Florian27.07.2009 01:49
RE: Gulag in Nordkorea Zettel27.07.2009 02:10
RE: Gulag in Nordkorea F.Alfonzo27.07.2009 13:55
RE: Gulag in Nordkorea Zettel27.07.2009 15:10
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz