Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.112 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


09.08.2009 00:16
Zurückgerudert? Antworten

Zitat von Lemmy Caution
Es wird immer verwirrter. Nun wird behauptet, dass es sich bei diesem Gesetzentwurf zur Medienregierung um eine "internationale Medienkampagne" gegen die armen unterdrueckten Bolibananos handelte... Das Gesetz wurde zwar von der bolibananischen Generalstaatsanwaeltin in verschiedenen Medien vorgestellt. Und nun - nach einer sehr internen und externen Reaktion - sieht man sich halt zum Zurueckrudern gezwungen.
http://www.amerika21.de/nachrichten/inha..._293847_medios/

Da bin ich nicht sicher, lieber Lemmy Caution. Hier ist ein Bericht, eine Stunde alt, wonach Chávez Luisa Ortega Díaz ausdrücklich bei ihrem Vorstoß unterstützt:
Zitat von Chávez
El primer mandatario nacional, Hugo CHávez, envió un saludo de "apoyo y respeto" a la fiscal Luisa Ortega Díaz ... "Ella propuso una ley contra delitos mediáticos y generó un alboroto ... desde aquí vaya mis respetos y mis saludos a la doctora Luisa Ortega Díaz", expresó.

Der oberste nationale Würdenträger, Hugo Chávez, sandte der Staatsanwältin Luisa Ortega Díaz eine Botschaft "der Unterstützung und des Respekts" ... "Sie legte ein Gesetz gegen Mediendelikte vor und löste damit Lärm aus. ... Von hier aus schicke ich Dr Luisa Ortega Díaz meinen Respekt und meine Grüße".


Zitat von Lemmy Caution
Nein. Wirklich. Das ist nicht Fidel Castro. Das ist ein wirrer postmoderner Abklatsch des Hurra-Kommunismus der 60er.

Das ist halt der Preis für die Salamitaktik. Die Opposition ist ja noch nicht tot.

Übrigens erinnere ich mich, daß es auf Cuba nach Castros Sieg anfangs ähnlich zuging. Die meisten seiner barbudos waren ja keineswegs Kommunisten; viele erwarteten von seinem Sieg eine bürgerliche Demokratie.

Auch Castro regierte damals in einem chaotischen Stil. Er besaß kein Büro, sondern reiste wie einst Karl der Große ständig durch die Lande. Immer mit einem Sekretär, der aufschreiben mußte, was ihm gerade einfiel; das wurde dann an die Ministerien zur Umsetzung weitergeleitet.

Erst die beinharten Kommunisten im Regime, allen voran Raúl, brachten Ordnung in die Revolution und schufen den kommunistischen Obrigkeitsstaat.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Zettel31.07.2009 18:54
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt michael7601.08.2009 00:21
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Lemmy Caution08.08.2009 22:26
Zurückgerudert? Zettel09.08.2009 00:16
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Colombia01.08.2009 16:43
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Zettel01.08.2009 16:56
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Colombia01.08.2009 17:35
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Zettel01.08.2009 18:53
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Colombia01.08.2009 20:01
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Gorgasal02.08.2009 18:51
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Zettel02.08.2009 21:58
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Colombia03.08.2009 00:32
RE: Zitat des Tages: In Venezuela wird weiter gesägt Thomas Pauli03.08.2009 07:49
Der Weg in den Sozialismus, der sein wahres Antlitz zeigt Zettel03.08.2009 12:08
RE: Der Weg in den Sozialismus, der sein wahres Antlitz zeigt Calimero03.08.2009 12:15
Faschismus Lemmy Caution03.08.2009 21:57
RE: Faschismus Zettel03.08.2009 22:27
RE: Faschismus Lemmy Caution03.08.2009 23:08
RE: Faschismus Zettel03.08.2009 23:54
Ecuador Colombia04.08.2009 00:29
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz