Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 4.536 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 6.655

30.12.2009 17:19
Man kann die Kirche auch im Dorf lassen Antworten

Ich find Kündigungen wegen einem Brötchen, einer Tasse Kaffee oder Handy-Strom geradezu absurd. Warum ? Weils kein Vertrauensverlust ist, zumindest nicht der Wert der Sache. In dem Kaffee-Fall spielt mit Sicherheit die explizite Dienstanweisung und die Beleidigung der Vorgesetzen eine wichtige Rolle, der Kaffee erscheint mir aber als Grund hahnebüchen. Da entsteht schon ein grösserer Verlust, wenn jemand zwei Minuten länger auf dem Klo bleibt oder fünf Minuten aus dem Fenster starrt, weil es gerade schneit. Ich denke nicht, dass ich irgendwo arbeiten wollte, wo mir wegen der Aufladung meines Handys die Kündigung droht oder deswegen weil ich einen Keks verspeise, der von der Konferenz übrig geblieben ist. Denn ich wüsste nicht, wie ich Vertrauen in einen solchen Arbeitgeber haben sollte. Für mich wäre es eher ein Grund über meinen Arbeitgeber zu reflektieren, wenn ich das nicht dürfte. (Ich gebe aber zu, dass mag an einer fortgeschrittenen Rheinlandschädigung liegen, wo man leve und leve lasse tut.)

Solche Presseartikel sind nach meinem Dafürhalten Auswüchse des deutschen Kündigungsrechtes. Da werden Gründe konstruiert mit denen dann Zeit und Aufwand bei Arbeitsgerichten verschwendet werden. Und das alles nur aufgrund einer mehr als stinkenden Grundannahme: Da soll ich als Arbeitgeber "begründen" warum ich jemandem nicht vertraue. Ich muss mein Emfinden rechtfertigen. Ist doch totaler Humbug. Wenn ich kein Vertrauen zu einem Mitarbeiter habe, dann ist das so, das muss ich nicht begründen. Und wenn ich nicht mit jemandem arbeiten will, dem ich nicht vertraue, dann sollte das auch mein Recht sein.
Im Endeffekt halte ich das für die typischen Folgen staatlicher Regelungswut, in einem freien Arbeitsmarkt gibts so einen Blödsinn nicht.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
"Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 11:57
RE: "Bagatelldelikte" Diskus30.12.2009 12:02
RE: "Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 12:10
RE: "Bagatelldelikte" Mick30.12.2009 12:34
Betriebliche Übung VolkerD30.12.2009 12:50
RE: Betriebliche Übung Zettel30.12.2009 13:21
RE: Betriebliche Übung Mick30.12.2009 15:06
RE: Betriebliche Übung Calimero30.12.2009 15:34
RE: Betriebliche Übung Mick30.12.2009 23:55
RE: Betriebliche Übung Zettel30.12.2009 15:37
RE: Betriebliche Übung Frank200030.12.2009 15:57
RE: Betriebliche Übung Frank200030.12.2009 16:07
RE: Betriebliche Übung Rayson30.12.2009 22:55
RE: Betriebliche Übung Frank200030.12.2009 23:40
RE: Betriebliche Übung Rayson02.01.2010 18:23
RE: Betriebliche Übung Kaa30.12.2009 23:22
RE: Betriebliche Übung Frank200030.12.2009 23:41
RE: Betriebliche Übung stefanolix31.12.2009 02:18
RE: Betriebliche Übung Rayson02.01.2010 18:31
RE: Betriebliche Übung Kaa31.12.2009 02:25
RE: Betriebliche Übung neoliberaler31.12.2009 13:09
RE: Betriebliche Übung Zettel31.12.2009 14:56
RE: Betriebliche Übung Rayson02.01.2010 17:39
RE: "Bagatelldelikte" Calimero30.12.2009 13:02
RE: "Bagatelldelikte" califax30.12.2009 14:13
RE: "Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 14:33
RE: "Bagatelldelikte" califax30.12.2009 18:14
RE: "Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 19:50
RE: "Bagatelldelikte" Frank200030.12.2009 15:54
RE: "Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 16:01
RE: "Bagatelldelikte" Zettel30.12.2009 16:10
Man kann die Kirche auch im Dorf lassen Llarian30.12.2009 17:19
RE: Man kann die Kirche auch im Dorf lassen Abraham30.12.2009 19:56
RE: "Bagatelldelikte" Florian31.12.2009 14:52
RE: "Bagatelldelikte" Zettel31.12.2009 15:05
RE: "Bagatelldelikte" Calimero31.12.2009 16:07
RE: "Bagatelldelikte" Hermann01.01.2010 13:13
RE: "Bagatelldelikte" Llarian01.01.2010 16:46
RE: "Bagatelldelikte" stefanolix01.01.2010 18:05
RE: "Bagatelldelikte" Llarian01.01.2010 20:30
RE: "Bagatelldelikte" Zettel01.01.2010 19:02
RE: "Bagatelldelikte" Llarian01.01.2010 20:23
RE: "Bagatelldelikte" Zettel01.01.2010 21:17
RE: "Bagatelldelikte" stefanolix02.01.2010 00:27
RE: "Bagatelldelikte" Uwe Richard02.01.2010 03:10
RE: "Bagatelldelikte" stefanolix02.01.2010 14:02
RE: "Bagatelldelikte" Llarian02.01.2010 01:44
RE: "Bagatelldelikte" Zettel02.01.2010 07:36
RE: "Bagatelldelikte" Uwe Richard01.01.2010 21:37
RE: "Bagatelldelikte" Kaa01.01.2010 22:05
RE: "Bagatelldelikte" Frank200002.01.2010 01:54
Klare Regelungen Zettel02.01.2010 16:05
RE: Klare Regelungen Meister Petz06.01.2010 15:25
RE: Klare Regelungen Calimero06.01.2010 16:19
RE: "Bagatelldelikte" Kaa02.01.2010 19:55
RE: "Bagatelldelikte" Frank200003.01.2010 02:08
RE: "Bagatelldelikte" Llarian02.01.2010 02:14
RE: "Bagatelldelikte" Zettel05.01.2010 16:48
RE: "Bagatelldelikte" Inger05.01.2010 18:43
RE: "Bagatelldelikte" Zettel05.01.2010 21:37
RE: "Bagatelldelikte" Zettel05.01.2010 22:08
RE: "Bagatelldelikte" Dagny05.01.2010 22:36
Signaling Gorgasal07.01.2010 15:17
RE: Signaling R.A.11.01.2010 13:00
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz