Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.443 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Stefanie

Beiträge: 606

05.03.2010 10:54
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Antworten

Im Osten hat es die FDP traditionell schwer. Dass die Linke (oder auch SED) dort trotz ihrer Vergangeheit so viele Wähler hinter sich hat, zeigt doch, dass bei vielen Menschen sozialistisches Denken noch verankert ist und die markwirtschaftliche FDP immer noch den "Klassenfeind" verkörpert. Dass sich dagegen gewehrt wird, die DDR als das zu bezeichnen was sie war, nämlich ein Unrechtsstaat, ist dort doch noch derart verbreitet, dass sich auch CDUler und SPDler bemühen diese Wertung zu relativieren um Wähler für sich einnehmen zu können - denke nicht, dass alle von denen ein derart verschrobenes Unrechtsempfinden haben, dass sie hinter ihren Äußerungen stehen, sondern schlicht weg nur populistisch agieren unter in Kaufnahme, Geschichtsfälschung zu betreiben. (hier finde ich, wären mal groß angelegete Untersuchungen angesagt. Auch nach 45 gab es im Westen ja hinreichend Personen, die unter Hitler nicht "alles schlimm" fanden. Die es aber tunlichst vermieden in ihrer weit überwiegenden Mehrzahl dies öffentlich zu äußern, sondern im stillen Kämmerchen unter Gleichgesinnten wenn überhaupt nur flüsterten. Während es i.S. DDR aber en vogue ist zu verlangen, nicht alles schlecht zu machen, weil man den Bürgern ihre Lebensleistung ansonsten absprechen würde. Schon krank, als ob man jemandem seine Lebensleistung streitig machen will, wenn man sagt, der Staat in dem er lebte, sei ein Unrechtsstaat gewesen. Man spricht nur denen eine positive Leistung konkludent damit ab, die diesen Staat aktiv unterstützten und sich nicht nur arrangierten unter den Rahmenbedingungen.)

Ferner leben im Osten viel mehr von Harz 4, so dass hier natürlich bei mehr Menschen die Angst besteht, persönliche finanzielle Eibußen zu erleben. Dies dann kombiniert mit dem Mißtrauen in die Marktwirtschaft, denn unter der SED hatten sie ja einen Job, führte logischerweise dazu, dem nicht zuzustimmen, was man eben als Grund der Misere sieht - unter Ausblendung der Tatsache, dass das Wirtschaftssystem DDR nicht funktionierte und pleite war.

Für die FDP hängt viel davon ab, was nach dem Stillhalteabkommen bis zur NRW Wahl geschehen wird. All diejneigen, die mehr liberale Politik haben wollten auch unter den CDU Anhängern, sind aktuell ein bißchen enttäuscht, weil sie die Hoffnung hatten, ist scharz-gelb endlich an der Regierung, wird sich was tun. Bisher tat sich aber rein gar nichts. Auch denke ich, dass die FDP ein viel größeres Potential an Wählern hat, als schon die letzten Wahlen gezeigt haben. Solange der Bürger aber nicht das Gefühl hat, die CDU packt mit der FDP das an, was mit der SPD versäumt wurde, wird die FDP diese Stimmen nicht erhalten können.

Und, ich schrieb es schon an zig Stellen, dass die Regierung um die Wahlen in NRW zu gewinnen, die Taktik fährt, keine asymetrischen Wählergewinne zu riskieren, finde ich persönlich enttäuschend, denn Deutschland braucht dringend Reformen. Dass diese Taktik auf dem Mist der CDU wächst, hält leider nicht davon ab, dass es der FDP angelastet wird in der öffentlichen Wahrnehmung, indem der Fehlstart doch überwiegend der FDP in die Schuhe geschoben wird. Darüber hinaus, auch wenn die Taktik bei der BT-Wahl funktionierte, habe den Eindruck, sie wandelt sich ins Gegenteil, wenn man aucbh liest, 85 % der Deutschen wollen endlich mal etwas von Frau Merkel hören. Ich beobachte es auch an mir, langsam werde ich genervt, während ich bei der Bundestagswahl noch dachte, super Frau Merkel, diese Wand aus Gummi bekommt die SPD nicht eingerannt.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 08:31
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Ungelt05.03.2010 09:37
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt FTT_2.005.03.2010 09:45
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 15:22
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 10:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 15:53
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 16:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 16:54
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 17:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Michael05.03.2010 17:46
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt dirk05.03.2010 18:28
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 18:56
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Stefanie05.03.2010 10:54
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt califax05.03.2010 11:02
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt FTT_2.005.03.2010 11:19
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt califax05.03.2010 11:26
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Stefanie05.03.2010 11:41
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 11:23
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz