Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.431 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
R.A.

Beiträge: 8.171

05.03.2010 16:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Antworten

Zitat von Zettel
Haben Sie, lieber R.A., nicht oft in anderen Diskussionen zu historischen Themen darauf hingewiesen, daß man darüber allenfalls spekulieren kann?


Sicher, aber spekulieren ist ja nichts Ehrenrühriges ;-)
Ich halte diese meine Spekulation jedenfalls für recht realitätsnah.
Denn die FDP war im Tief, nicht nur bei den Umfragen, sondern in der Stimmung von Mitgliedern und Kernwählerschaft. Und auf die kommt es an, wenn man überzeugen will.
Die Medien-Kampagne mit den absurden Vorwürfen zu Hotels und Spenden etc. hat da echt Wirkung gezeigt. Ein weiteres passives Hinnehmen wäre bestimmt falsch gewesen, sachliche Entgegnungen waren eben wegen der Kampagnen-Absicht chancenlos.
Man kann jetzt diskutieren, ob eine andere Reaktion besser gewesen wäre. Nur fällt mir keine geeignetere ein.

Zitat
Ich bin wie Döring der Meinung, daß die FDP das Potential hat, zu einer dritten, wenn auch kleineren Volkspartei neben der Union und der SPD zu werden


Gut möglich - aber eine so große Verändungen wird nie im Konsens möglich sein. Da muß man Denkgewohnheiten aufbrechen, Streit anfangen über Punkte, die bisher allgemein akzeptiert wurden, aber eben nicht mehr richtig sind.

Zitat
Das kann sie aber nur durch Sacharbeit erreichen, die breite Anerkennung findet.


Die muß auch sein, findet auch statt. Wird aber für die öffentliche Wahrnehmung nicht viel bringen.

Zitat
Daran hapert es bei den momentanen Ministern ...


Dem kann ich so pauschal nicht zustimmen.
Zum Beispiel macht Rösler eine gute Sacharbeit. Und wird genauso von den Medien in die Pfanne gehauen wie die anderen FDP-Minister. Während sich die CDU-Minister derzeit ziemlich alles erlauben können. Selbst die Unions-skeptischen Medien sind derzeit so durch FDP-Bashing ausgelastet, daß sie daraus nichts machen.

Zitat
Das mag kurzfristig durch eine Mobilisierungskampagne wie jetzt die von Westerwelle aufgefangen werden; mittelfristig wird diese Kampagne nach meiner Überzeugung verheerende Folgen haben. Von einem Außenminister-Bonus wird Westerwelle nur noch träumen können.


Das sehe ich relativ gelassen. Solche Stimmungen ändern sich schnell wieder. Genscher war nach dem angeblichen "Verrat" 1982 einer der meistgehaßten Politiker der Republik - und galt einige Jahre später als großer Wundertäter.

Es ist richtig (und bedauerlich), daß sich einige potentielle FDP-Wähler jetzt verunsichert fühlen. Mittelfristig wäre es durchaus besser gewesen, wenn die Mobilisierungskampagne nicht nötig gewesen wäre. Aber auf sie zu verzichten wäre m.E. viel schlimmer gewesen.

Zitat
Übrigens frage ich mich auch, wie es eigentlich international gesehen wird, wenn ein frischgebackener Außenminister sich derart vehement am innenpolitischen Streit beteiligt.


Das ist dem Ausland ziemlich egal. Wir achten doch auch nicht darauf, was andere Außenminister zu Hause so treiben.

Zitat
Ach so, ich hatte vergessen, Forsa ...


Richtig.

Aber im Ernst: Ich habe ja nicht gesagt, daß die Infratest-Zahlen bestimmt so kommen werden. Aber wenn ein Ergebnis ungefähr so aussehen würde (und die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht gering), dann würde die Welt plötzlich ganz anders aussehen.
Und ich könnte darauf wetten, daß die Medien dann ganz plötzlich die Schiene wechseln. FDP-Bashing wäre dann einfach nicht mehr verkäuflich, dann würden sie sich ein neues Opfer suchen (von der SPD ist z. B. kaum noch die Rede).

Zitat
Ein Erfolg der FDP bei einem gleichzeitigen Verlust der christlich-liberalen Regierungsmehrheit wäre aus meiner Sicht eine Katastrophe für NRW


Richtig.
Aber wenn die Wähler das nun wollen, müssen sie auch die Folgen ausbaden.

Zitat
vor allem dann, wenn man Ende eine Ampel rechnerisch möglich wäre und die FDP sich darauf einlassen würde.


Wird sie nicht, da können wir gerne wieder eine Wette machen ;-)

Zitat
Da sind wir halt verschiedener Meinung.


Und werden das wie üblich gut aushalten

Zitat
Die jetzige Dauerkrise der Regierung ist keineswegs der Union allein anzulasten; sie hat wie auch die FDP das primäre Interesse, gemeinsam gute Regierungsarbeit zu machen.


Das sehe ich eben anders. Für die Union ist der gemeinsame Regierungserfolg derzeit völlig nebensächlich, sie verfolgt in erster Linie das strategische Ziel, die FDP als Machtkonkurrent nieder zu halten.
Erst wenn sie sieht, daß das ein Eigentor wird, wird sie wieder zu normaler Regierung-Kooperation bereit sein.

Zitat
Die FDP andererseits glaubte, mit ihrem ausgezeichneten Ergebnis im Rücken jetzt die Regierungpolitik maßgeblich bestimmen zu können.


Das sehe ich nicht. Die FDP war kompromißbereit - das sieht man doch am Koalitionsvertrag.
Und der muß jetzt auch umgesetzt werden, genau hier verweigert sich die Union.

Und absurderweise sabotiert die Union (eben weil es ihr in erster Linie um Machtkampf geht) ausgerechnet die Themen, die sie selber vor der Wahl vertreten hat. Streit um Steinbach oder Schröders Pflegeideen wäre noch normaler Koalitionsalltag.
Aber wenn die Union nun bei Steuersenkungen und vor allem der Kopfpauschale bremst, dann geht das konträr zu ihren eigenen Inhalten.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 08:31
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Ungelt05.03.2010 09:37
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt FTT_2.005.03.2010 09:45
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 15:22
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 10:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 15:53
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 16:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 16:54
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 17:21
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Michael05.03.2010 17:46
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt dirk05.03.2010 18:28
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Zettel05.03.2010 18:56
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Stefanie05.03.2010 10:54
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt califax05.03.2010 11:02
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt FTT_2.005.03.2010 11:19
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt califax05.03.2010 11:26
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt Stefanie05.03.2010 11:41
RE: Zitat des Tages: Der angebliche Tiefpunkt R.A.05.03.2010 11:23
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz