Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.504 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


09.03.2010 14:39
Nulltoleranz Antworten

Zitat von Hajo
Nun, es wird eben viel vermengt in dieser Causa. Jüngst sah ich im BR3 eine Pressekonferenz, in der ein Vertreter der Elternschaft voller Aufregung davon berichtete, daß ein Geistlicher vor xx Jahren einen Jungen auf dem Schoß gehabt hätte, wobei er ihn am Oberarm streichelte. Das lief unter Mißbrauch.


Es ist da. lieber Hajo, eben sehr schwer eine Grenze zu ziehen. In dem Artikel habe ich das ja angesprochen. Solch ein Streicheln kann harmlos sein, wenn z.B. ein weinendes Kind getröstet wird. Es kann auch sexuellen Charakter haben.

Solche Berufe ziehen nun einmal Pädophile an. Viele wissen sich zu beherrschen, so wie ja auch sexuell normale Lehrer sich gegenüber Schülerinnen und Studentinnen beherrschen müssen, auch wenn diese ihnen sexuell attraktiv erscheinen. Aber manche können und wollen sich nicht beherrschen.

Welches die Folgen fehlender Selbstbeherrschung sind, das ist wiederum sehr verschieden. Ich war in der Unterstufe auf einem Gymnasium (kein Internat), in dem ein sehr beliebter Lehrer allgemein als pädophil bekannt war. Er war in der katholischen Jugendarbeit engagiert, im Jugendherbergswerk. Bei jeder Klassenfahrt und Freizeit war er dabei, organisierte und half, wo er nur konnte. Ich habe es selbst nicht erlebt, weil er nie mein Klassenlehrer war und ich nicht katholisch, aber unter Schülern wurde ganz offen darüber geredet, und es wurden Witze gemacht: Wie er gemeinsam mit Schülern duschte, ihnen beim Umziehen half, sie betätschelte usw. Mehr ist meines damaligen Wissens nicht vorgefallen.

Die meisten Schüler fanden das nur lustig und mochten ihn trotzdem. Andere mögen es widerlich gefunden und darunter gelitten haben, trauten sich aber vielleicht nicht, das zu äußern. Und ob es wirklich nur bei solchen Dingen blieb oder ob doch mehr vorgefallen ist, läßt sich naturgemäß nicht sagen. Mit der Rechtfertigung, man täte den Schülern doch nichts Schlimmes an, läßt sich vieles unter den Teppich kehren.



Pädophile sind eben u.a. deshalb so gefährlich, weil viele sich vormachen, sie täten doch nichts Schlimmmes (siehe das Zitat von Wyneken in dem Artikel).

Das Extremste, was es meines Wissens in Deutschland gegeben hat, war das offene Auftreten einer Gruppe von Pädophilen auf einem der ersten Parteitage der "Grünen". Sie nannten sich Indianer oder so ähnlich und hatten auch einige ihrer Lieblinge dabei. Ihre Forderung war natürlich die "Entkriminalisierung" der Pädophilie.

So sehr ich für Freiheit bin, lieber Hajo - in diesem Bereich hilft meines Erachtens nur das principiis obsta. Nulltoleranz.

Jeder soll seine Sexualität ausleben dürfen, sofern er das gemeinsam mit Erwachsenen tut, die das ebenfalls wollen. Aber es ist inakzeptabel, Machtpositionen gegenüber Schwachen auszunutzen, um seine sexuelle Befriedigung zu finden.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Sexuelle Übergriffe gegen Schüler Zettel08.03.2010 10:31
RE: Marginalie: Sexuelle Übergriffe gegen Schüler Zettel08.03.2010 17:54
RE: Marginalie: Sexuelle Übergriffe gegen Schüler Calimero08.03.2010 19:32
RE: Marginalie: Sexuelle Übergriffe gegen Schüler Hajo08.03.2010 20:45
Nulltoleranz Zettel09.03.2010 14:39
RE: Nulltoleranz Hajo09.03.2010 15:52
Gewalt in der Erziehung .. Kaa09.03.2010 19:02
RE: Gewalt in der Erziehung .. Ungelt10.03.2010 10:04
Stadtindianer Kaa09.03.2010 18:46
RE: Stadtindianer Zettel09.03.2010 19:12
Überkommene Rollenklischees Kaa09.03.2010 19:52
RE: Marginalie: Sexuelle Übergriffe gegen Schüler R.A.09.03.2010 10:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz