Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 635 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


08.04.2010 08:53
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? antworten

Zitat von FAB.

Zitat von Zettel
"That doesn’t mean that you might not engage in some actions that are profoundly detrimental to U.S. national security, which require action on our part."
- "Das heißt aber nicht, daß sie nicht [sic] Handlungen unternehmen dürften, welche die nationale Sicherheit der USA zutiefst beeinträchtigen, die Aktionen von unserer Seite erforderlich machen." Offensichtlich ist da eine Verneinung zuviel in den Text gerutscht...


Ich würde dem Kontext nach "might" nicht mit dürfen übersetzen, sondern mit können, dann paßt es. Wie in der Warnung an den Babysitter: He might be unruly - es könnte sein, daß er unartig ist. Also wörtlich so: "Das bedeutet nicht, daß es nicht geschehen könnte, daß Sie [die Adressaten der Zusicherung] gegen unsere Sicherheit gerichtete Akte unternehmen, auf die wir dann reagieren müßten." Oder noch knapper: "Das bedeutet nicht, daß wir auf gegen unsere Sicherheit gerichtete Akte nicht reagieren würden."



Sie haben Recht. Ich werde den Artikel entsprechend ändern. Danke!

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? Zettel08.04.2010 08:08
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? FAB.08.04.2010 08:45
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? Zettel08.04.2010 08:53
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? jana08.04.2010 09:50
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? Gorgasal08.04.2010 11:45
RE: Was steckt hinter Obamas Friedensrhetorik? Dagny08.04.2010 13:31
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen