Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.185 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


13.04.2010 11:14
Antifamilienpolitik Antworten

Wenn ein Kind ohne Vater aufwachsen muß, weil die Mutter es unehelich zur Welt brachte, dann ist das ein Unglück für dieses Kind. Wenn ein Kind erlebt, wie seine Familie zerbricht und es als Scheidungswaise aufwachsen muß, dann ist das ein Unglück für dieses Kind.

Solche Fälle des Scheiterns einer Familie, des Nicht-Zustandekommens einer Familie wird es immer geben. Die Aufgabe eines Staats, der den Artikel 6 des GG ernst nimmt, sollte es sein, dazu beizutragen, daß sie so selten wie möglich sind.

Für die SPD-Familienpolitikerin Schwesig, die diese Bezeichnung nicht verdient, stehen - siehe die Zitate des Tages - solche Fälle des Scheiterns und des Versagens aber im "Fokus". (Sie sagt, die SPD "lege den Fokus" auf sie; aber nun gut, es gehört nicht zu den Qualifikationsmerkmalen von Politikern, gutes Deutsch zu sprechen).

Eine Maßnahme zur Förderung der normalen Familienerziehung ist für diese Politikerin hingegen eine "Herdprämie".


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Antifamilienpolitik Zettel13.04.2010 11:14
RE: Antifamilienpolitik Thomas Pauli13.04.2010 12:29
RE: Antifamilienpolitik Hajo13.04.2010 13:57
RE: Antifamilienpolitik Diskus13.04.2010 13:42
RE: Antifamilienpolitik dirk13.04.2010 14:46
RE: Antifamilienpolitik Zettel13.04.2010 15:05
RE: Antifamilienpolitik R.A.13.04.2010 15:18
RE: Antifamilienpolitik Diskus14.04.2010 13:07
RE: Antifamilienpolitik Florian13.04.2010 16:51
RE: Antifamilienpolitik Libero13.04.2010 17:07
RE: Antifamilienpolitik Florian13.04.2010 18:08
RE: Antifamilienpolitik Libero13.04.2010 18:43
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz