Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 6.959 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
André Thiele

Beiträge: 23

18.04.2010 17:05
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Antworten

Lieber Zettel,

wer hätte gedacht, dass ich einmal liberaler argumentieren würde als Sie? Jetzt ist der Moment gekommen.

Wichtig ist in der vorliegenden Konstellation nur zweierlei: Dass die Fakten und die daraus resultierenden Gefährdungen öffentlich bekannt sind. Dafür braucht es eine solide arbeitende Behörde. Und dass eine behördliche Empfehlung ausgesprochen wird, die einem Präjudiz ähnelt, an dem die Beteiligten erkennen können, wer die Beweislast und ggf. die Gefahr trägt.

Will sagen: Es hätte ausgereicht, die Gefährung des Flugverkehrs zu benennen und zu sagen, dass behördlicherseits empfohlen wird, keine Passagiermaschinen aufsteigen zu lassen und als Passagier nicht zu fliegen.

Hiernach hätten zwei Sicherungssysteme selbst entscheiden können: Die Fluglinien und die Passagiere.

(1) Die Fluglinien hätten das Risiko, eine Maschine, eine Besatzung und die Fluggäste zu verlieren und dadurch finanziell angeschlagen bzw. ruiniert zu sein, vom Imageproblem nicht zu reden, abgewogen gegen die Chance, unbehelligt durchzukommen. Sie hätten noch dazu berücksichtigen müssen, wie sich die Passagiere entscheiden (wenn alle angst haben, zu fliegen, und zuhause bleiben, macht das Fliegen keinen Sinn). Manche Fluglinie hätte womöglich alle Maschinen am Boden gelassen, vielleicht auch alle Fluglinien; möglicherweise wären aber auch alle zu dem Schluss gekommen, zu fliegen, oder immerhin einige. (Hierin verborgen ist übrigens noch ein Sicherungssystem: Das der Piloten. Die hätten sich weigern können, wenn sie, als die unmittelbar betroffenen Fachleute, zu dem Schluss gekommen wären, dass das zu gefährlich ist; ich stelle diese Gruppe nicht separat, weil Piloten als Angestellte der Fluglinien Abhängige sind, deswegen scheinen sie mir eher ins Lager der Fluglinien zu gehören.)

(2) Die Fluggäste hätten abwägen können, ob ihnen der Flug das Risiko wert ist. Sie hätten vor Ort abwarten können, denn die behördliche Intervention hätte sie von arbeitsrechtlichen Folgen freigesetzt, oder sie hätten abwarten können, bis die ersten zehn Maschinen durch sind - oder bis die erste abgestürzt ist.

De facto kann m.E. keiner zuverlässig wissen, welche Auswirkungen diese Staubwolke auf den Flugverkehr hat. Das würde Monate, wenn nicht Jahre der genauen Studien fordern. In einer solchen Situation staatlicherseits das gesamte System nach "Schema F" stillzulegen, scheint mir unsinnig.

P.S. Stellen Sie sich das großartige Popcornkino vor "Durch den Aschehimmel! Testflug vom Ballermann nachhause", wo 143 betrunkene Fluggäste in einer Maschine der Mallorca Air vom Ballermann kostenlos nach Frankfurt geflogen werden, wenn sie auf alle Risikoansprüche verzichten, mit einem Lifereporter im Cockpit: "Eben erreichen wir die 11.000 Meter - Mannomann, was rasselt da im linken Triebwerk ..."


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Zettel18.04.2010 15:17
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Dagny18.04.2010 15:35
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? André Thiele18.04.2010 17:05
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Calimero18.04.2010 17:06
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? vielleichteinlinker18.04.2010 18:13
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Zettel18.04.2010 19:15
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Herr18.04.2010 20:26
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? F.Alfonzo18.04.2010 22:40
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Martin19.04.2010 09:22
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Gorgasal03.05.2010 22:57
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Numpy19.04.2010 08:39
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Ungelt19.04.2010 13:52
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? R.A.19.04.2010 13:58
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Calimero19.04.2010 14:58
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? R.A.19.04.2010 15:20
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Martin19.04.2010 15:26
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Zettel19.04.2010 16:01
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Martin18.04.2010 21:19
Sehr gute Erklärung des Hintergrunds R.A.20.04.2010 11:48
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Calimero20.04.2010 12:09
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Thomas Pauli20.04.2010 14:15
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Libero20.04.2010 14:26
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Thomas Pauli20.04.2010 14:31
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Dagny20.04.2010 15:49
RE: Sehr gute Erklärung des Hintergrunds Libero20.04.2010 17:05
Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel20.04.2010 13:35
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Dagny20.04.2010 13:59
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel20.04.2010 14:14
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Martin20.04.2010 15:17
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Dagny20.04.2010 15:55
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Martin20.04.2010 16:43
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel20.04.2010 20:29
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Herr20.04.2010 21:57
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel20.04.2010 22:54
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Martin21.04.2010 06:01
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel21.04.2010 08:30
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Thomas Pauli21.04.2010 10:09
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Herr21.04.2010 09:51
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Martin21.04.2010 10:25
RE: Hintergrund des Flugverbots. Bahnt sich ein Skandal an? Zettel21.04.2010 11:18
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Libero20.04.2010 14:43
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? dirk20.04.2010 15:09
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Zettel20.04.2010 15:57
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Libero20.04.2010 16:56
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? R.A.20.04.2010 17:09
RE: Marginalie: Warum unterfliegt man nicht die Aschewolke? Libero20.04.2010 17:33
Weil es einfach alles auf den Punkt bringt Calimero21.04.2010 12:31
Der Flug des Falken Zettel21.04.2010 12:53
RE: Der Flug des Falken Libero21.04.2010 14:53
RE: Der Flug des Falken R.A.21.04.2010 16:33
Allmählich wird es interessant R.A.21.04.2010 16:39
RE: Allmählich wird es interessant Martin21.04.2010 18:14
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz