Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 3.158 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gansguoter

Beiträge: 988

21.04.2010 16:43
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Antworten

Wenn ich mich kurz einschalten darf:

Zitat
Hm, sind Sie da sicher? Ich habe jetzt mal nachgesehen, was die Wikipedia hier zur Etymologie des Worts "Deutsche" schreibt. Die Wortwurzel ist danach das ahd. diot = Volk. Es scheint, daß eher das Adjektiv vom Nomen abgeleitet ist als umgekehrt. "Der Deutsche" ist kein substantiviertes Adjektiv, sondern das Adjektiv "deutsch" ist von dem Nomen abgeleitet.



Die Besonderheit des Wortes "deutsch" ist diese: Normalerweise sind die (adjektivischen) Sprachbezeichnungen vom Namen des Landes bzw. Volkes abgeleitet: England > englisch, Polen > polnisch, Niederlande > niederländisch etc.

Im Falle von "deutsch" ist es umgekehrt - hier ist der Volks- und Landesname von dem Adjektiv abgeleitet, das sich semantisch zunächst auf die Sprache bezieht. Fränkisches *þeúdisk (belegt nur als lat. theodiscus) meint "volkssprachlich", "in der Sprache der *þeoda (*þeoda = "öffentlich handelnde Menschengruppe oder Personenverband", nicht gentil / national zu verstehen).

Aus diesem Adjektiv wird im 11. Jahrhundert ein Volksbegriff deutsch, diutisk, diutsch; erstmals in den Straßburger altsächs. Glossen (vor 1029) Germania = thiudisca liudi ("die Leute, die thiudisc sprechen"). Seit dem 11. Jh. gibt es dann auch Belege für diutsche lant und ähnlich, bezogen übrigens auf das Imperium Sacrum, das bekanntlich nicht nur deutschsprachige Gebiete umfasste, sondern auch Burgund und Norditalien.

Wer es genauer wissen will:

Wolfgang Haubrichs: 'die tiutsche und die andern zungen': Von der Vielfalt und Entwicklung eines Sprach- und Volksbegriffs. In: Kultureller Wandel und die Germanistik in der Bundere-publik. Vorträge des Augsburger Germanistentags 1991. Hg. von Johannes Janota. Bd. 1. Tübingen 1993, S. 21-41

Ingo Reiffenstein: Bezeichnungen der deutschen Gesamtsprache. In: Sprachgeschichte. Ein Handbuch ... Hg. von Werner Besch u. a. 1. Auflage [!!]. 2. Halbband. Berlin, New York 1985, S. 1717-1727 [auch in der Neuauflage, habe hier die Angaben nicht zur Hand]

Thomas Klein: Zum Alter des Wortes 'deutsch'. In: LiLi = Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik. 24 (1994), Heft 94, S. 12-25

Heinz Thomas: 'Sprache' und 'Nation'. Zur Geschichte des Wortes 'deutsch' vom Ende des 11. bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts. In: Nation und Sprache. Dis Diskussion ihres Verhältnisses in Geschichte und Gegenwart. Hg. von Andreas Gardt. Berlin, New York 2000, S. 47-101.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel19.04.2010 23:10
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson19.04.2010 23:18
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero20.04.2010 00:04
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? karstenduerotin20.04.2010 09:10
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel20.04.2010 09:35
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? FTT_2.020.04.2010 10:59
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero20.04.2010 10:00
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel20.04.2010 10:33
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero20.04.2010 11:08
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Herr20.04.2010 22:18
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel20.04.2010 23:08
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Herr21.04.2010 10:09
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel21.04.2010 11:06
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Herr21.04.2010 11:31
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Gansguoter21.04.2010 16:43
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel21.04.2010 22:37
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Meister Petz25.04.2010 10:29
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Hajo20.04.2010 10:13
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel20.04.2010 10:29
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero20.04.2010 10:36
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? FTT_2.020.04.2010 10:49
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? R.A.20.04.2010 11:43
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? karstenduerotin20.04.2010 15:53
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel20.04.2010 22:35
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? john j21.04.2010 16:08
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel23.04.2010 14:12
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson24.04.2010 19:04
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero25.04.2010 07:20
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 09:31
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Gansguoter25.04.2010 16:04
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 18:19
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Gansguoter25.04.2010 18:31
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 19:01
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Nola28.04.2010 14:50
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel28.04.2010 23:22
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Inger25.04.2010 19:33
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 09:07
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? RexCramer25.04.2010 12:47
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 18:09
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Hajo25.04.2010 16:32
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson25.04.2010 16:43
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 18:23
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson25.04.2010 19:31
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 20:07
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Calimero25.04.2010 21:47
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 22:28
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 22:57
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson25.04.2010 23:18
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Zettel25.04.2010 23:31
RE: Anmerkungen zur Sprache (9): Eine Türkin als deutsche Ministerin? Rayson26.04.2010 00:24
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz