Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.312 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


24.04.2010 09:34
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Antworten

Zitat von Juno
Ob diese Gruppe dadurch langfristig für eine staatsskeptische Politik gewonnen werden kann? Wahrscheinlicher ist das genaue Gegenteil: Wo es vom Staat something for nothing gibt, werden die Anforderungen an den Staat immer größer.


Damit haben Sie, lieber Juno, glaube ich den zentralen Punkt benannt: Die Staatsgläubigkeit ist ja etwas durchaus Rationales. Sie ist rational für alle, die vom Staat mehr erwarten können, als sie sich selbst zu erarbeiten in der Lage sind.

Ich habe es erlebt, wie im Deutschen die Redensart "zum Nulltarif" entstanden ist. Im Juni 1969 war ich in Hannover, als dort die Aktion "roter Punkt" lief. Die privaten Nahverkehrsbetriebe hatten die Fahrpreise erhöht. Dagegen gab es in der damaligen revolutionären Stimmung Proteste, die in der Forderung nach eben jenem "Nulltarif" gipfelten, also der kostenlosen Benutzung des Nahverkehrs.

Das fand damals breite Zustimmung. In Hannover herrschte eine geradezu aufgekratzte Stimmung. Viele Autos hatten den roten Punkt an der Windschutzscheibe, was signalisierte, daß man bereit war, andere kostenlos mitzunehmen. Man träumte von der schönen neuen Welt, in der alles, was "Grundbedürfnisse" befriedigt, kostenlos sein würde.

Die privaten Nahverkehrsbetriebe wurden damals von der Stadt Hannover übernommen und die Preise drastisch gesenkt. Ein Stück Sozialismus war eingeführt worden, wie in unterschiedlichem Ausmaß in den meisten Kommunen. Das legte den Grundstein für deren heutige finanzielle Misere.

Man hatte in der damaligen Euphorie den simplen Sachverhalt übersehen, daß dann, wenn ein Teil der Bevölkerung mehr vom Staat erwarten kann, als man sich selbst erarbeiten könnte, ein anderer Teil das ja erarbeiten muß. Je sozialistischer die Gesellschaft wird, umso weniger ist dieser andere Teil aber dazu willens oder überhaupt noch in der Lage.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Umfrage zu Obama Zettel23.04.2010 15:03
RE: Marginalie: Umfrage zu Obama R.A.23.04.2010 15:57
RE: Marginalie: Umfrage zu Obama Zettel23.04.2010 17:14
RE: Marginalie: Umfrage zu Obama Abraham23.04.2010 16:29
RE: Marginalie: Umfrage zu Obama Zettel23.04.2010 17:08
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? lischen23.04.2010 19:03
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Zettel23.04.2010 19:25
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Marriex23.04.2010 20:10
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Dagny23.04.2010 22:12
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Juno24.04.2010 08:57
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Zettel24.04.2010 09:34
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? Marriex24.04.2010 10:58
RE: Wo bleibt die Umfrage zu Schwarz-Gelb? flobotron24.04.2010 11:16
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz