Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.295 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


19.06.2010 06:20
Anti-Bush-Propaganda Antworten

Zitat von Leibniz
PPS für George W. Bush Fans: "Während seiner fünfjährigen Amtszeit ließ er 152 Menschen exekutieren, so viele wie sonst keiner der anderen Gouverneure." (SZ, 17.12.2003)


"Er ließ exekutieren" ist doppeldeutig. In Formulierungen wie "Saddam ließ mehrere seiner Minister exekutieren" ist eine aktive Handlung gemeint. Aber "lassen" kann auch die Bedeutung von "zulassen" haben.

Selbstverständlich "ließ" der Gouverneur Bush niemanden im ersten Sinn des Worts exekutieren. Der Gouverneur spielt im gesamten Verfahren ausschließlich die Rolle einer Gnadeninstanz.

Begnadigungen von Todeskandidaten werden aus gutem Grund von Gouverneuren sehr selten ausgesprochen; der Gouverneur muß in der Regel entweder überzeugt sein, daß der Betreffende zu Unrecht verurteilt wurde oder daß die Schwere der Schuld für eine Todesstrafe nicht ausreicht. Das Institut der Begnadigung (genauer commutation, die Umwandlung in eine lebenslange Freiheitsstrafe) ist im amerikanischen Rechtssystem eine Art letzte Notbremse; ein Mittel, offensichtliches Unrecht, das durch die Gerichte begangen wurde, doch noch zu korrigieren.

Bush hat während seiner Amtszeit als Gouverneur keinen solchen Fall vorliegen gehabt, nach seiner Beurteilung, die ja ein Gouverneur nicht allein trifft, sondern nach Beratung durch sein Justizministerium. Ihm daraus einen Vorwurf zu machen ist absurd und zeigt, zusammen mit der doppeldeutigen Formulierung, mit welchen propagandistischen Mitteln von der "linksliberalen" Presse gegen Präsident Bush gekämpft wurde.

Es hat einige wenige Fälle in der amerikanischen Geschichte gegeben, in denen ein Gouverneur alle Todesstrafen in seinem Staat umwandelte, weil er persönlich ein Gegner der Todesstrafe war. Juristisch war das unangreifbar, denn der Gouverneur ist niemandem bei einem Gnadenerweis Rechenschaft schuldig. Aber es war ein Mißbrauch des Gnadenrechts. Ich schreibe das, obwohl ich persönlich ein überzeugter Gegner der Todesstrafe bin.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Hinrichtung durch Erschießen Zettel18.06.2010 18:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Dagny18.06.2010 23:17
RE: Hinrichtung durch Erschießen JeffDavis19.06.2010 12:25
RE: Hinrichtung durch Erschießen Leibniz19.06.2010 00:36
Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 06:20
RE: Anti-Bush-Propaganda Auslaender19.06.2010 09:26
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 12:51
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 13:16
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 13:18
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 15:07
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 15:45
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond19.06.2010 18:11
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 19:36
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis19.06.2010 20:16
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.020.06.2010 16:05
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis20.06.2010 17:27
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.021.06.2010 19:59
Die archaische Todesstrafe Calimero19.06.2010 20:47
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis19.06.2010 21:37
RE: Die archaische Todesstrafe Calimero20.06.2010 01:33
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis20.06.2010 09:32
RE: Die archaische Todesstrafe Leibniz20.06.2010 15:24
RE: Die archaische Todesstrafe Ungelt19.06.2010 21:52
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:36
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond20.06.2010 15:39
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt20.06.2010 16:46
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:43
RE: Anti-Bush-Propaganda stefanolix22.06.2010 23:14
Todesstrafe Kallias20.06.2010 18:48
RE: Todesstrafe ex-blond20.06.2010 19:47
RE: Todesstrafe Leibniz21.06.2010 00:45
RE: Todesstrafe JeffDavis21.06.2010 11:24
RE: Todesstrafe F.Alfonzo21.06.2010 23:58
RE: Todesstrafe Nola22.06.2010 07:31
Mal etwas Grundsätzliches ;-) Ungelt22.06.2010 10:00
RE: Todesstrafe Kallias23.06.2010 10:57
RE: Todesstrafe Ungelt20.06.2010 21:53
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:42
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel20.06.2010 02:25
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:37
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel21.06.2010 14:51
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 09:24
RE: Hinrichtung durch Erschießen Zettel19.06.2010 09:38
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:05
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:33
RE: Hinrichtung durch Erschießen vivendi19.06.2010 12:15
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker20.06.2010 00:39
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias20.06.2010 19:00
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker21.06.2010 13:31
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias21.06.2010 14:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:37
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz