Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.295 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Ungelt

20.06.2010 21:53
RE: Todesstrafe Antworten

Zitat von Kallias

Zitat von ex-blond
Mir ist bewusst geworden, dass es auch eine Grausamkeit ist, einen Mörder leben zu lassen - eine Grausamkeit gegenüber den lebenden Angehörigen.

Was wird diesen Angehörigen denn dadurch angetan? Außer daß ihre Rachlust unbefriedigt bleibt? Und das ist wohl kaum grausam; bestimmt nicht genug, um jemanden deswegen zu töten. Im Gegenteil: der Rachedurst ist überhaupt kein legitimes Bedürfnis, sondern in sich selbst bösartig.



Ich möchte meine Position gerne am Beispiel des "Herrn Gäfken" verdeutlichen und hoffe, daß ich nicht allzu viel davon wiederhole, was ex-blond dazu schon schrieb.

Seine juristischen Aktivitäten mögen ja aus dem juristischem Blickwinkel durchaus in Ordnung sein. Für die Eltern des Ermordeten, aber auf für die breite Öffentlichkeit ist das aber sehr schwer auzuhalten. Der ermordete Bub bekommt es ja vermutlich (und in dem Fall glücklicherweise) nicht mit, aber ist es nicht unsere Pflicht, seine Interessen ebenfalls zu vertreten? Wie kann man überhaupt diese Randereignisse, wennn die Tat eineutig nachgewiesen wurde, so isoliert von dem begangenem Verbrechen betrachten? Dazu muß man vermutlich wirklich Jurist sein.

Ich würde auch annehmen, daß ein Mensch, der eine solche Tat verübt hat, sich in die hinterste Ecke verkriecht und möglichst nicht auf sich aufmerksam macht. Dann könnte man der Meinung sein, daß er seine Tat bereut und möglicherweise doch irgendwann als ein anderer Mensch wieder harauskommt. Und es würde es den Eltern und den Freunden des Buben erleichtern, damit fertig zu werden. Das genaue Gegenteil ist aber der Fall!

Ich muß zugeben, daß auch in mir, als ich die Sache (eher oberflächlich) über die Medien verfolgte, Haßgefühle gegenüber dieser Person hochgestiegen sind. Eigentlich sollte er, menschlich betrachtet, ja diesem Kommissar, der ihm gedroht hatte, nachträglich dankbar sein. Er hat ja versucht hatte das Leben des Kindes zu retten, und somit auch seine Schuld zu verkleinern.

Solche Fälle hatte ich im Blick, als ich schrieb, daß es psychologische Rückwirkungen auf die ganze Gesellschaft gibt. Der "normal empfindende und juristisch nicht gebildete Mensch" muß bei solchen Meldungen das Gefühl haben, daß sich die Gesellschaft von solchen Verbrechern vorführen läßt. Er zweifelt daran, ob die Gesellschaft überhaupt willens und in der Lage ist, so etwas wie Gerechtigkeit herzustellen. Und befindet sich damit, wie ex-blond schon schön beschrieben hat, psychologisch schnell außerhalb dieser. Es ist nicht sein Rechtssystem, und damit ist es auch nicht sein Land. Der Täter kann sich aber einbilden, in einem von der Gesellschaft vorgegebenem, ja akzeptierten Rahmen zu bewegen. Das ist mehr als fatal, finde ich. Und ganau darin liegt auch die Grausamkeit, von der ex-blond meinem Eindruck nach sprach.

Die neuesten Erkenntnisse der Epigenetik lassen übrigens, wenn ich es denn richtig verstehe, auch den Schluß zu, daß sich über die Angehörigen der Opfer solche Erlebnisse "in der Hardware kodiert" bis in die kommenden Generationen übertragen können. Über die psychischen Folgen, wohlgemerkt, die der Staat sichtlich ignoriert, während er sich ausführlich um den Täter kümmert.

Es geht nicht um Rache, es geht darum, daß die Opfer in die Lage versetzt werden, mit ihrem Unglück fertig zu werden und den Schaden zu minimieren.

Herzlich, Ungelt, der Rächer

Nachtrag für die Juristen / 21.6. 08:05 : Ich bitte es nicht so zu verstehen, daß mir nicht klar ist, warum auf der Grundlage der aktuellen Gesetzgebung so gehandelt wird, wie gehandelt wird. Ich kritisiere die Gesetzeslage und die sonstigen Randbedingungen, die diese Auswirkungen haben.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Hinrichtung durch Erschießen Zettel18.06.2010 18:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Dagny18.06.2010 23:17
RE: Hinrichtung durch Erschießen JeffDavis19.06.2010 12:25
RE: Hinrichtung durch Erschießen Leibniz19.06.2010 00:36
Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 06:20
RE: Anti-Bush-Propaganda Auslaender19.06.2010 09:26
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 12:51
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 13:16
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 13:18
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 15:07
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 15:45
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond19.06.2010 18:11
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 19:36
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis19.06.2010 20:16
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.020.06.2010 16:05
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis20.06.2010 17:27
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.021.06.2010 19:59
Die archaische Todesstrafe Calimero19.06.2010 20:47
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis19.06.2010 21:37
RE: Die archaische Todesstrafe Calimero20.06.2010 01:33
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis20.06.2010 09:32
RE: Die archaische Todesstrafe Leibniz20.06.2010 15:24
RE: Die archaische Todesstrafe Ungelt19.06.2010 21:52
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:36
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond20.06.2010 15:39
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt20.06.2010 16:46
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:43
RE: Anti-Bush-Propaganda stefanolix22.06.2010 23:14
Todesstrafe Kallias20.06.2010 18:48
RE: Todesstrafe ex-blond20.06.2010 19:47
RE: Todesstrafe Leibniz21.06.2010 00:45
RE: Todesstrafe JeffDavis21.06.2010 11:24
RE: Todesstrafe F.Alfonzo21.06.2010 23:58
RE: Todesstrafe Nola22.06.2010 07:31
Mal etwas Grundsätzliches ;-) Ungelt22.06.2010 10:00
RE: Todesstrafe Kallias23.06.2010 10:57
RE: Todesstrafe Ungelt20.06.2010 21:53
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:42
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel20.06.2010 02:25
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:37
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel21.06.2010 14:51
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 09:24
RE: Hinrichtung durch Erschießen Zettel19.06.2010 09:38
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:05
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:33
RE: Hinrichtung durch Erschießen vivendi19.06.2010 12:15
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker20.06.2010 00:39
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias20.06.2010 19:00
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker21.06.2010 13:31
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias21.06.2010 14:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:37
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz