Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.295 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Ungelt

22.06.2010 10:00
Mal etwas Grundsätzliches ;-) Antworten

Das Regieren (im weitesten Sinne) beinhaltet zwangsläufig auch harte Entscheidungen. Es geht in der Regel nicht darum, ob es im Zusammenhang mit einer Entscheidung Opfer gibt, sondern nur darum, wo es sie gibt und wann. Und darum, ob diese Opfer dem "Entscheider" leicht und plakativ zugeordnet werden können, oder ob sich der Entscheider in einer Masse von Mitentscheidern und hinter Unwägbarkeiten verstecken kann.

Das führt leider dazu, daß schwache Regierungen Entscheidungen vermeiden, die zu unmittelbaren, sichtbaren Opfern führen. Entscheidungen aber, die nur langfristig in eine Katastrophe führen, eher mit leichter Hand getroffen werden. Beispiele sind überall und jederzeit zu besichtigen.

Diese Erkenntnis führte mich zu der grundsätzlichen Einstellung, daß man auch ohne Kenntnis der konkreten Hintergründe alle "humanen" bzw. "sozialen" Entscheidungen von Regierenden zunächst anzweifeln sollte. Es ist immer die Frage zu stellen, welche langfristigen Folgen mit einer solchen Großtat wohl verbunden sind. Es ist schon möglich, daß es keine langfristigen Folgen einer solchen "menschenfreundlichen" Entscheidung gibt, in der Regel ist es aber nicht der Fall. In der Regel handelt es sich nur um die "Rettung" irgenwelcher sichtbarer (medial gut darstellbarer) Güter auf Kosten unsichtbarer, oder auf Kosten einer langfristigen Perspektive.

Die Existenz der Medien, und deren Eigenschaften, verschärfen diese Problematik drammatisch. Man muß versuchen diesem Trend entgegenzuwirken, auch wenn ich kaum Hoffnung habe, daß es an der Lage etwas ändert.

Die Todesstrafe stellt in diesem Zusammenhang natürlich nur einen Aspekt dar. Wobei ich in diesem Fall nicht einmal ganz sicher bin, welche Position denn richtig ist. (Die damit verbundenen Probleme sehe ich natürlich ebenfalls.) Die Richtigkeit der Abschaffung der Todesstrafe ist aber schon deswegen in Frage zu stellen, weil sie eindeutig in die Kategorie der "sichtbaren guten Taten" fällt. Mit sicher auch vorhandenen langfristigen und unsichtbaren negativen Folgen.

Ich wäre "für mich" bereit die Entscheidung gegen die Todesstrafe mitzutragen, wenn die "Gesellschaft" bereit wäre, sich ehrlich auch mit diesen Folgen auseinanderzusetzen. Das sehe ich aber, zumindest in den Medien, leider nicht. Was ich sehe, sind zwei verbissen kämpfende Lager (das eine zumindest in den Medien ganz winzig) und eine massive Verächtlichmachung von Personen, die in den USA nach geltendem Recht und gemäß ihrer Überzeugung handeln. Und genau dieser mediale Druck, der immer wieder mit tollen Bildern die Menschen manipuliert, ist für mich das stärkste Argument für die Todesstrafe. (Es ist natürlich kein Beweis, aber beweisen läßt sich bei diesen Dingen sowieso nichts.)

Unabhängig von der "Verfügbarkeit" der Todesstrafe habe ich aber keine Zweifel daran, daß die Menschen das Gefühl brauchen, in einem Staat zu leben, der der Gerechtigkeit verpflichtet ist. Das erfordert auch eine sichtbare und empfindliche Bestrafung von Verbrechern und ein solidarisches Verhalten des Staates gegenüber den Opfern von Verbrechen. Das kann möglicherweise auch eher symbolische Elemente ethalten. Auch wenn die Bestrafung dann u.U. medial ausgeschlachtet und als unmenschlich angeprangert wird.

Herzlich, Ungelt


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Hinrichtung durch Erschießen Zettel18.06.2010 18:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Dagny18.06.2010 23:17
RE: Hinrichtung durch Erschießen JeffDavis19.06.2010 12:25
RE: Hinrichtung durch Erschießen Leibniz19.06.2010 00:36
Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 06:20
RE: Anti-Bush-Propaganda Auslaender19.06.2010 09:26
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 12:51
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 13:16
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 13:18
RE: Anti-Bush-Propaganda Leibniz19.06.2010 15:07
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel19.06.2010 15:45
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond19.06.2010 18:11
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt19.06.2010 19:36
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis19.06.2010 20:16
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.020.06.2010 16:05
RE: Anti-Bush-Propaganda JeffDavis20.06.2010 17:27
RE: Anti-Bush-Propaganda FTT_2.021.06.2010 19:59
Die archaische Todesstrafe Calimero19.06.2010 20:47
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis19.06.2010 21:37
RE: Die archaische Todesstrafe Calimero20.06.2010 01:33
RE: Die archaische Todesstrafe JeffDavis20.06.2010 09:32
RE: Die archaische Todesstrafe Leibniz20.06.2010 15:24
RE: Die archaische Todesstrafe Ungelt19.06.2010 21:52
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:36
RE: Anti-Bush-Propaganda ex-blond20.06.2010 15:39
RE: Anti-Bush-Propaganda Ungelt20.06.2010 16:46
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:43
RE: Anti-Bush-Propaganda stefanolix22.06.2010 23:14
Todesstrafe Kallias20.06.2010 18:48
RE: Todesstrafe ex-blond20.06.2010 19:47
RE: Todesstrafe Leibniz21.06.2010 00:45
RE: Todesstrafe JeffDavis21.06.2010 11:24
RE: Todesstrafe F.Alfonzo21.06.2010 23:58
RE: Todesstrafe Nola22.06.2010 07:31
Mal etwas Grundsätzliches ;-) Ungelt22.06.2010 10:00
RE: Todesstrafe Kallias23.06.2010 10:57
RE: Todesstrafe Ungelt20.06.2010 21:53
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker20.06.2010 00:42
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel20.06.2010 02:25
RE: Anti-Bush-Propaganda vielleichteinlinker21.06.2010 13:37
RE: Anti-Bush-Propaganda Zettel21.06.2010 14:51
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 09:24
RE: Hinrichtung durch Erschießen Zettel19.06.2010 09:38
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:05
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:33
RE: Hinrichtung durch Erschießen vivendi19.06.2010 12:15
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker20.06.2010 00:39
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias20.06.2010 19:00
RE: Hinrichtung durch Erschießen vielleichteinlinker21.06.2010 13:31
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias21.06.2010 14:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Ungelt19.06.2010 10:06
RE: Hinrichtung durch Erschießen Kallias19.06.2010 10:37
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz