Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.030 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
ruhestörung

Beiträge: 42

06.07.2010 20:24
RE: Marginalie: China und die Spionage Antworten

Lieber Zettel,

so ganz kann ich Ihrem Beitrag nicht zustimmen. Sie schreiben:

"Wie man weiß, sind die Rotchinesen ... Meister der Industriespionage."

Ja, das "weiß" doch nun wirklich jeder. Genauso wie jeder weiß, dass die deutschen Kernkraftwerke am sichersten sind und dass Fast-Food (aber nur ausländisches) dick macht und ungesund ist.
Was ich weiß:
Deutschland befindet sich einem Wirtschaftskrieg mit China und hat diesen vermutlich bereits verloren (http://www.focus.de/finanzen/news/wirtsc...aid_362080.html). Und zu jedem Krieg gehört natürlich die passende Kriegsberichterstattung. Dank der "wissen" wir, dass chinesisches Spielzeug ja so gefährlich ist, chinesische Produkte immer minderwertig und nachgemacht sind usw.. Der amerikanische Hersteller Mattell musste sich kürzlich entschuldigen, nachdem diese Art von Berichterstattung den Eindruck hatte, China trage die Schuld dafür, dass von Mattell in China hergestelltes Spielzeug Blei enthielt (http://www.focus.de/finanzen/news/spielzeug_aid_133571.html). Aber wenn Sie sich mit dem Gedanken, dass China diesen Krieg nur dank Industriespionage gewonnen hat, besser fühlen, dürfen Sie sich das natürlich gerne auch weiterhin einreden.

Mein Haupteinwand gegen Ihren Beitrag ist ein anderer: Selbst wenn wir mal einen Augenblick davon ausgehen wollen, dass die Chinesen "Meister der Industriespionage" sind und weiterhin (was Sie nicht explizit schreiben, was aber vorstellbar erscheint), dass diese Spionage vom chinesischen Staat gelenkt wird und nicht autonomes Handeln Einzelner ist, stellt sich mir die Frage, seit wann es einem Land nicht mehr erlaubt sein soll, bei sich Spionage unter Strafe zu stellen, nur weil es seinerseits andere Staaten ausspioniert. Als jüngstes Beispiel fallen mir die jetzt in den USA enttarnten russischen Spione ein, die doch wohl dort ein Strafverfahren zu erwarten haben, obwohl niemand ernsthaft wird bestreiten wollen, dass auch die USA im Ausland "Nachrichten sammeln".
Was man China aber sicherlich vorwerfen kann und muss ist, dass sein wirtschaftlicher Erfolg (und damit auch unser Wohlstand) darauf beruht, dass es seine Arbeiter so übel ausbeutet, wie dies nur in einem kommunistischen Land möglich ist, in dem angeblich die Arbeiterklasse die Macht hat.


Herzlich
ruhestörung


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: China und die Spionage Zettel06.07.2010 12:45
RE: Marginalie: China und die Spionage Alphager06.07.2010 13:34
RE: Marginalie: China und die Spionage Zettel06.07.2010 15:09
RE: Marginalie: China und die Spionage Michael06.07.2010 15:28
RE: Marginalie: China und die Spionage JeffDavis06.07.2010 15:53
RE: Marginalie: China und die Spionage ruhestörung06.07.2010 20:24
Wirtschaftskrieg und Wohlstand Michel06.07.2010 22:04
RE: Wirtschaftskrieg und Wohlstand ruhestörung06.07.2010 23:21
RE: Wirtschaftskrieg und Wohlstand Michel07.07.2010 22:57
RE: Marginalie: China und die Spionage Zettel06.07.2010 22:25
RE: Marginalie: China und die Spionage ruhestörung06.07.2010 23:12
RE: Marginalie: China und die Spionage Zettel07.07.2010 01:20
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz