Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 894 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
john j

Beiträge: 591


07.10.2010 19:18
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? Antworten

@Zettel:

Zur Rechtsauffassung der unlawful combatants: Ich bin kein Experte fuer internationales Recht aber es scheint mir doch dass es um den Komplex der unlawful combatants verschidene Auffassungen gibt. Aber selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte wuerde man einen Murat Kurnaz (um beim Beispiel zu bleiben) kaum als unlawful combatant bezeichnen koennen, da er die combat zone ja noch gar nicht geographisch erreicht hatte (er befand sich noch in Pakistan), keinen bewaffneten Kampf gegen wen auch immer aufgenommen hatte, und auch nicht von den USA sondern von Pakistan verhaftet und an die USA ueberstellt wurde. Zudem sollen an unlawful combatants die "domestic laws of of the detaining state" zur Anwendung gebracht werden - was mit den allermeisten unlawful combatants in den USA nicht geschehen ist. Ich bin kein Befuerworter der Todesstrafe aber wenn diese Personen in the course of due process von einem ordentlichen Gericht in den USA dazu verurteilt wuerden then so be it. Ich empfinde keinerlei Symapthie fuer internationale Terroristen, aber wenn man sie schon in Gewahrsam nimmt dann sollte sich daran auch ein definierter juristischer Prozess anschliessen unter dem auch die Angeklagten ihre Rechte wahrnehmen koennen. Die (subjektive) Einschaetzung wer eine Gefahr darstellt und wer nicht (mehr) reicht hierzu mE nicht aus.

@C: Natuerlich gibt es eine ganze Reihe von "Kriegserklaerungen" aller Art im Bezug auf die USA. Allerdings werden die von Privatpersonen die angeblich oder tatsaechlich irgendeine Gruppierung oder Terrorzelle repraesentieren. Ihnen fehlen alle rechtlichen und sonstigen Voraussetzungen um als echte Kriegserklaerung anerkannt zu werden - waere dies der Fall muessten die USA ja die Gefangenen nicht als unlawful combatants sondern als POWs anerkennen und behandeln. Kriegserklaerungen im rechtlichen Sinn sind eine Sache zwischen Staaten oder staatsaehnlichen Gebilden und keine Privatsache.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Guantánamo schließen? Zettel07.10.2010 11:26
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? john j07.10.2010 16:03
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? Zettel07.10.2010 16:30
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? C.07.10.2010 18:32
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? john j07.10.2010 19:18
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? C.07.10.2010 20:04
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? Zettel07.10.2010 20:20
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? john j08.10.2010 19:02
RE: Marginalie: Guantánamo schließen? Zettel08.10.2010 20:20
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz