Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.243 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


26.10.2010 15:19
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Antworten

Zitat von Zettel
zum Beispiel diesen Bericht. Gut, das ist WDR, also mit größter Vorsicht zu beurteilen.



Ja, der WDR bezieht sich auf die gleiche Studie. Es ist mir vollkommen unverständlich, wie aus einer nicht repräsentativen Erhebung* mit 254 Befragten** solche weitreichende Schlüsse gezogen werden. Da kann ich auch meine feuchten Finger in die Luft halten oder mich in meinem Bekanntenkreis umhören, der vermutlich repräsentativer ist.

* http://tasd.futureorg.de/?id=tasd-studie

** http://tasd.futureorg.de/pdf/drei.pdf



Zitat von Zettel
Wir können es uns nicht leisten, daß Qualifizierte abwandern und wenig Qualifizierte gern hier bleiben und in der sozialen Hängematte schaukeln.



Auch wenn "wir es uns nicht leisten können", so funktioniert Marktwirtschaft, in diesem Fall der globale Arbeitsmarkt.



Zitat von tacheles.tv
„Die Jobmöglichkeiten als Jurist in Deutschland sind nicht gut“, daher spielt die Türkei in seiner Zukunftsplanung eine große Rolle. Serhat Ö. hat bereits ein Jahr in Istanbul studiert und erhofft sich als zweisprachiger Jurist gute Chancen: „Ich möchte in der Türkei bei einem deutschen Unternehmen arbeiten, zum Beispiel in der Rechtsberatung“.



http://www.tacheles.tv/tuerkische-bildun...-wandert-ab.php

Zitat von Auswärtiges Amt
Deutschland ist mit einem Volumen von über 7,6 Milliarden US-Dollar seit 1980 der größte ausländische Investor in der Türkei. Die Zahl deutscher Unternehmen bzw. türkischer Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung ist inzwischen auf über 4.000 gestiegen. Sie reichen von der Industrieerzeugung und dem Vertrieb sämtlicher Produkte bis zu Dienstleistungsangeboten aller Art sowie der Führung von Einzel- und Großhandelsbetrieben.



http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/.../Bilateral.html



Diese Unternehmen bieten hervorragende Zukunftschancen für hochqualifizierte und (nicht nur) türkischstämmige Deutsche und die Abwanderung verspricht ein Gewinn für beide Seiten. Unternehmer denken weder demographisch noch ethnisch noch ethisch, sondern wirtschaftlich im Rahmen der Gesetze. Es ist auch einem Unternehmen nicht zu verdenken seinen Standort zu verlagern.


Zitat von Zettel
Nichts wäre fataler, als wenn die Wirkung des Buchs von Sarrazin auf ein "Ausländer raus!" hinauslaufen würde. Diese Sorge hat er ja offenbar auch selbst. Ich teile sie, deshalb habe ich diese Passage in den Artikel eingefügt.



Ich nehme an, dass immer noch die wenigsten der Qualitätsjournalisten das Buch gelesen haben, auch wenn fast jeder, wenn er sich dem Thema Integration widmet, bemüht ist, mindestens einen Seitenhieb auf Sarrazin loszuwerden, der allerdings auf Hörensagen beruht.

Auch das reflexhafte Gejaule über Diskriminierung von Bewerbern und Berufstätigen mit Migrationshintergrund ist faktenfern, da es im Interesse eines Unternehmens ist einen Arbeitsplatz aus seiner Sicht optimal zu besetzen und es schnuppe ist ob jemand aus Tuvalu oder Helsinki stammt, wenn er dem Anforderungsprofil entspricht. Dabei spielen allerdings auch Erfahrungswerte eine Rolle. Nach einer Reihe von "Einzelfällen", bei denen die Religion eine große Rolle spielt, wird man vorsichtiger.

Aufgabe von Politik sollte es sein, den Unternehmen zu ermöglichen möglichst viele attraktive Arbeitsplätze in der freien Wirtschaft zu schaffen, das löst weitaus mehr Probleme als eine Kompanie von staatlich finanzierten Experten und Sozialarbeitern.

http://www.iceagenow.com/


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel25.10.2010 17:16
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven patzer25.10.2010 17:31
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Marriex25.10.2010 20:11
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Marriex25.10.2010 17:56
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel25.10.2010 18:13
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Dagny25.10.2010 19:01
Arbeiterkinder Calimero25.10.2010 20:31
RE: Arbeiterkinder Thanatos26.10.2010 02:20
RE: Arbeiterkinder Zettel26.10.2010 02:30
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 00:56
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 02:49
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Nola26.10.2010 08:55
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 15:19
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 15:40
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 16:54
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Gorgasal26.10.2010 18:17
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 19:30
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.27.10.2010 16:38
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel27.10.2010 17:00
Einflußfaktoren auf den Bildungsweg und die soziale Stellung Thanatos26.10.2010 02:45
RE: Einflußfaktoren auf den Bildungsweg und die soziale Stellung Zettel26.10.2010 03:06
Akademischer Mittelbau Gorgasal26.10.2010 10:08
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz