Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.235 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


26.10.2010 16:54
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Antworten

Zitat von Zettel
Es ist doch unplausibel, daß es die Sozialhilfeempfänger aus Neukölln sind, die zurück in die Türkei streben, um dort in die Armut abzusacken. Aber irgendwer muß es ja sein.



Da gibt es sehr viele weitere Möglichkeiten. Viele kehren jetzt nach einem arbeitsreichen Leben in Deutschland wieder zurück in das selbst gebaute Haus und kurven mit ihrem Mercedes einmal die Woche zur nächsten Stadt.
Die Eltern einer Freundin haben sich ein Hotel gekauft und leben jetzt vom Tourismus. Eine andere Freundin hat das Angebot angemommen innerhalb eines deutschen Konzerns zu wechseln, zumal sie die amerikanische Schule dort für weitaus geeigneter für ihre Tochter findet. Ich glaube wir finden so viele Gründe für eine Auswanderung wie es Auswanderer gibt und das gilt ja nicht nur für Türken. Die Auswanderung von deutschen Leistungsträgern wird im Vergleich dazu viel zu wenig thematisiert.

Vor allem junge Deutsche und ältere
Migranten wandern aus


Zitat von DIW
Insgesamt sind darüber hinaus
klare Alterseffekte erkennbar. Während in der
deutschen Bevölkerung eher die jüngeren Personen
(bis 35 Jahre) auswandern, ist Auswanderung
bei den Migranten vor allem ein Phänomen der
Personen im Alter zwischen 56 und 70 Jahren
.
Darüber hinaus wandern Ostdeutsche seltener
aus als Westdeutsche.
Innerhalb der deutschen Population sind es vor
allem Alleinlebende und Akademiker, die häufiger
auswandern. ...

Unter den Migranten verlassen vor allem die
Menschen Deutschland, die nicht (mehr) in den
Arbeitsmarkt integriert sind
. Bei der deutschen
Bevölkerung ergibt sich hingegen ein heterogenes
Bild. Einerseits zeigen Arbeitslose und Menschen
in Ausbildung eine höhere Auswanderungswahrscheinlichkeit
als die Vergleichsgruppe der Facharbeiter
und mittleren Angestellten. Andererseits
verlassen aber auch Selbständige und Beschäftigte
in leitenden Funktionen eher ihre Heimat.
...

Gleichzeitig gibt es
außerdem erhebliche Schwankungen je nach Nationalität
– vor allem Spanier, Portugiesen und
Griechen verlassen Deutschland. Im Vergleich
der verschiedenen Nationalitäten haben Türken
im hier geschätzten Modell die niedrigste Auswanderungswahrscheinlichkeit.





(Auch hier ist anzumerken, dass die Untersuchung nicht repräsentativ ist.)


Seltsam, nicht wahr? Gerade die Gruppe, die am wenigsten zur Auswanderung neigt, wird am meisten thematisiert. Unabhängig davon ist anzumerken, dass es in deutschen Medien fast eine obsessive Besessenheit mit Türken, Araber und Islam gibt. Ich habe als Quelle Tacheles TV angeführt, angeblich eine Talkskshow der evangelischen Kirche. Es wirkt allerdings als würde die evangelische Kirche in Deutschland ihre Existenzberechtigung aus Zuwanderung, Integration und Islam saugen. Kein Wunder, dass diesem Verein so viel den Rücken kehren.

http://www.tacheles.tv/

Zitat von Zettel
Wir leisten uns eine Politik, die schlecht Qualifizierte geradezu magisch anzieht und die gut Qualifzierte ziehen läßt. Das ist nachgerade absurd.



Ja.

Aber wenn ich mir die Politik insgesamt anschaue ist "das Absurde" Programm, so dass ich nicht mehr an Zufall oder Unvermögen glauben kann, allerdings habe ich den großen Plan, der dahinter steckt, noch nicht entdeckt. Eins ist lediglich abgesichert: Wenn jemand wie Sarrazin den Finger in die Wunde liegt, ist der Aufschrei groß, dann kommt die Phase der Diskussion, dicht gefolgt von der Phase des Aktivismus (zumindest in Form von überbordenden Vorschlägen) und dann die Hoffnung ein neues Thema zu finden.

http://www.iceagenow.com/


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel25.10.2010 17:16
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven patzer25.10.2010 17:31
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Marriex25.10.2010 20:11
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Marriex25.10.2010 17:56
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel25.10.2010 18:13
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Dagny25.10.2010 19:01
Arbeiterkinder Calimero25.10.2010 20:31
RE: Arbeiterkinder Thanatos26.10.2010 02:20
RE: Arbeiterkinder Zettel26.10.2010 02:30
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 00:56
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 02:49
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Nola26.10.2010 08:55
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 15:19
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 15:40
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.26.10.2010 16:54
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Gorgasal26.10.2010 18:17
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel26.10.2010 19:30
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven C.27.10.2010 16:38
RE: Notizen zu Sarrazin (5): Bildungsreserven Zettel27.10.2010 17:00
Einflußfaktoren auf den Bildungsweg und die soziale Stellung Thanatos26.10.2010 02:45
RE: Einflußfaktoren auf den Bildungsweg und die soziale Stellung Zettel26.10.2010 03:06
Akademischer Mittelbau Gorgasal26.10.2010 10:08
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz