Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.159 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
r.nitsch

Beiträge: 28

30.10.2010 15:31
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks Antworten

Bemerkenswert ist auch, dass im Selbstverständnis von Wikileaks Transparenz eine ganz große Rolle spielt. Transparenz schaffen, wo sie "verweigert wird".

Inwiefern darf man es als Transparenz-schaffend bezeichnen, wenn sich die Medien letztlich nur auf die Schattenseiten des Krieges konzentrieren, d.h. auf die schmutzigen Ereignisse? Die Medien haben sich von den vielen veröffentlichten Dokumenten bislang ja doch nur herausgepickt, was Ihnen ins Bild passt. Umso treffender finde ich die Bezeichnung "Zensur der Presse" - Volltreffer! Verbindliche statistische Daten werden ebenfalls nur genannt, soweit sie ins Bild passen.

Klar: Was die Medien aus dem Material machen, das ist nicht direkt Wikileaks Angelegenheit. Aber es ist doch naiv zu glauben, dass hinterher etwas besseres herauskommt als bisher.

Außerdem ist bemerkenswert, dass man sich nicht wirklich sicher sein kann, dass das von Wikileaks veröffentlichte Material vollständig ist (in dem Sinne, dass nicht gezielt Material unterschlagen wurde). Von möglichen und schwer zu entlarvenden Fälschungen in verschiedenen Formen möchte ich gar nicht erst reden.

Zitat
"Im Grundgesetz stehen wunderschöne Bestimmungen über die Freiheit der Presse. Wie so häufig, ist die Verfassungswirklichkeit ganz anders als die geschriebene Verfassung. Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten. Journalisten, die diese Meinung teilen, finden sie immer. Ich kenne in der Bundesrepublik keinen Kollegen, der sich oder seine Meinung verkauft hätte. Aber wer nun anders denkt, hat der nicht auch das Recht, seine Meinung auszudrücken?" - Dr. Paul Sethe, Hamburg, 5. 5. 1965



Ausgerechnet Wikileaks versteht sich auch als (zugegeben "ebenso aggressive") Reaktion auf die angeblich immer umfassendere Beschneidung der Pressefreiheit in vielen Ländern. Dabei beschneidet sich die Presse doch am allermeisten selbst.

Die Haltung ist doch: "Hier habt ihr geheime Informationen, macht irgendwas draus!"
Der durchschnittliche Bürger hat aber doch gar nicht die Zeit um sich durch haufenweise Militärakten durchzuarbeiten mit noch viel mehr militärischen Kürzeln und Ausdrücken. Man muss sich also doch größtenteils verlassen auf fleißige Journalisten. Und damit wären wir wieder beim Problem.

Pressefreiheit führt eben nicht automatisch zu freier, unabhängiger und umfassender Berichterstattung. Was kann das massenhafte Veröffentlichen geheimer Dokumente daran ändern?



http://www.youtube.com/watch?v=IMZ5VHFtQu8#t=8s (Signatur)


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages: WikiLeaks Zettel26.10.2010 11:14
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks Gorgasal26.10.2010 12:12
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks energist26.10.2010 12:33
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks Martin26.10.2010 13:16
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks Zettel26.10.2010 15:59
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks r.nitsch30.10.2010 15:31
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks Reiner aus dem Saarland26.10.2010 13:26
RE: Zitat des Tages: WikiLeaks sk4zi09.12.2010 16:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz