Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.791 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
123

Beiträge: 287

31.10.2010 12:40
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Antworten

Was die Taten Obamas zeigen, ist, daß er die USA auf einen sozialdemokratischen Weg bringen will; in manchem darin ähnlich Lyndon B. Johnson. Daß er das tut, um den USA zu schaden, könnte man aus meiner Sicht erst dann behaupten, wenn des dafür handfeste Anhaltspunkte gäbe.



Um 5 Uhr waren Sie schon auf ! Respekt !

Aus Obama´s eigener Sicht und der seiner Anhängerschaft schadet er den USA natürlich nicht. Er folgt eben nur seinen eigenen, im Sozialisationsprozeß, den Sie oben sehr anschaulich beschrieben haben, erworbenen Wertvorstellungen.

Diese Wertvorstellungen ähneln jenen der Sozialdemokratie, und es fragt sich, ob dieses Politkonzept nicht generell destruktiv ist, z.B. wenn man den Standpunkt vertritt, daß ins unbezahlbare übersteigerte Sozialausgaben den Staatsbankrott nach sich ziehen müssen, daß sozialstaatliches Anspruchsdenken zur Lethargie der Leistungsbezieher führt, und zugleich einer permanent wachsenden Aggression gegen Fleißige und Erfolgreiche, die gefälligst für die eigene Lebensführung ohne Arbeitseinkommen aus moralischem Zwang aufzukommen haben. Sozialdemokratische Politik spaltet, schafft feindliche Lager, und dämonisiert und diffamiert die Werte der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung als sozial kalt und egoistisch.

Obama kann mit Blick nach Europa erkennen, wohin diese linke Politik geführt hat. Er erkennt, daß die Konservativen in Europa schlicht nicht mehr existieren, weil die Wertvorstellungen ausschließlich links orientiert sind. Und Wertvorstellungen bestimmen in einer Demokratie die Politikinhalte. Darum ist Europa so lange vollkommen reformunfähig, wie linke Wertvorstellungen nicht hinterfragt und schließlich überwunden werden.

Eine Umorientierung der Wertvorstellungen in den USA ist Obamas eigentliches Ziel. Er propagiert Wertvorstellungen die Wohlstand zerstören und Freiheit beschränken. Weil er diese Werte ablehnt, bzw. der neosozialistischen Sozialstaatlichkeit und den Zwängen der politischen Korrektheit unterordnet. Daß er die Folgen davon nicht sieht ist möglich. Schließlich "sehen" ja bei uns z.B. die linken Gesamtschullobbyisten auch nie, daß die Schüler ihres Schulsystems weitaus schlechtere Leistungen erbringen als jene die in Bayern und Ba-Wü die dreistufige Schulform durchlaufen.

Tatsächlich aber sehen die linken Lobbyisten der Gesamtschulen durchaus, daß ihr System weitaus schlechter ist als jenes, das sie abschaffen wollen. Die Resultate sind einfach zu eindeutig.

Aber ihre Bewertungskritierien sind so verschoben, daß das "gemeinsame (weniger) lernen" für sie das viel wichtigere Kriterium darstellt. Nicht das Lernresultat. Sie wissen aber, daß durch ihre Politik leistungsschwächere Schüler die Folge sind. Und sie akzeptieren dies, weil ein anderes Kriterium für sie wichtiger ist. Und sie betrachten eine leistungsfähige Volkswirtschaft in einem marktwirtschaftlichen System grundsätzlich mißtrauisch und mit mehr Mängeln als Vorteilen behaftet. Es mutet schizophren an, wenn Linke Wohlstand für alle fordern (auch ohne arbeiten zu müssen), und zugleich aber alles dafür tun, daß Wohlstand erst gar nicht mehr entstehen kann.


In diesem Sinne handelt auch Obama. Es ist dabei völlig egal, ob er eine Doppelrolle spielt und insgeheim eine Mission gegen die USA durchführt, denen er überaus feindseelig gegenüber steht (wie ein europäischer Linker), oder ob er lediglich eine Art Gefangener eines Wertesystems ist, daß strukturell jene ethischen Parameter ablehnt, die der westlichen Zivilisation überhaupt erst zu ihrer Blüte verholfen hat.

Jedenfalls führt die Propagierung linker Ethik und Durchsetzung linker Strukturen unausweichlich in den Niedergang, zum Verlust von Wohlstand, innerem Frieden, Freiheit und Toleranz. Aus linker Sicht aber zu "mehr sozialer Gerechtigkeit", "Antidiskriminierung", "Solidarität". Obama sieht die Resultate seiner Politik wie hier die Linken auch. Aber er bewertet sie positiv. Doch ihre Resultate sind beabsichtigt, bzw. zweckdienlich, weil sie in einen selbstverstärkenden Kreislauf einmünden, der angeblich immer noch mehr Sozialstaat erfordert um steigende Armut abzufedern, - die man freilich selbst entscheidend in Gang gesetzt hat. Am Ende steht ein allmächtiger Staat, ineffizient, totalitär, der einzig die Machtgier seiner Herrschaftselite zu befriedigen vermag.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel30.10.2010 16:54
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Chripa30.10.2010 19:13
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 00:16
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 02:11
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 02:29
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 05:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 05:04
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin31.10.2010 12:20
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 14:37
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 11:01
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 11:28
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 12:43
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 13:04
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 13:15
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 13:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 14:34
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 15:27
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Colombia02.11.2010 15:56
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 16:20
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 19:28
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA stefanolix02.11.2010 19:46
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA stefanolix02.11.2010 19:47
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 19:54
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 20:29
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 20:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA C.02.11.2010 15:08
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 14:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA R.A.02.11.2010 15:26
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 15:47
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Apollo31.10.2010 19:10
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin01.11.2010 00:00
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 12:40
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 14:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 17:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA john j01.11.2010 15:14
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz