Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.795 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


02.11.2010 14:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Antworten

Liebe Muyserin,

Zitat von Muyserin

Zitat
Als Person ist Obama sicher nicht angsteinflößend - aus meiner Sicht ein narzißtischer, sehr intelligenter, sich sehr überschätzender, aber auch gewinnender Mann. Im Wahlkampf hatte er charismatische Züge, die inzwischen ein wenig verblaßt sind.


Meiner Meinung nach läßt sich so ein „Job“ heutzutage gar nicht ohne eine gewisse Portion Narzissmus erledigen, siehe Berlusconi, Putin, Sarkozy. (Ich frage mich gerade, wie Frau Merkel hier rein passt: wahrscheinlich ist sie die Ausnahme, die die Regel bestätigt.) Blicken wir nach Amerika: auch Clinton wirkte, auch Palin wirkt narzisstisch.



Ja, das ist wahr. In der Mediendemokratie hat der narzißtische Politiker es sicherlich leichter als ein - sagen wir - introvertierter und sachlicher Mensch wie Thilo Sarrazin (der ja auch nur als Quereinsteiger vom Beamten zeitweilig zum Politiker wurde). Weitere Beispiele sind Gerhard Schröder, Joschka Fischer, Oskar Lafontaine und Gregor Gysi, einer mit einem größeren Ego als der andere; Tony Blair, Geert Wilders, Tayyip Erdogan.

Andererseits haben aber auch andere, die eher der Gegentyp zum Narziß sind, durchaus eine Chance. Neben der Kanzlerin fallen mir ein: John McCain, Joe Lieberman, Hillary Clinton, Donald Tusk, François Bayrou; Wolfgang Schäuble, Frank Walter Steinmeier. (Aber gut, die sind mit Ausnahme von Tusk alle nicht an die Spitze gekommen, obwohl sie alle dicht davor waren - insofern haben Sie doch wieder Recht).

Zitat von Muyserin

Zitat
Ich fürchte, daß er nicht verstanden hat, daß es in der Außenpolitik einer Großmacht eben um das geht, um Macht.


Macht als Selbstzweck als Politik? Das kann doch nicht alles sein, worauf es hinaus läuft. So, wie Sie es ausdrücken, hat es für mich viel zu sehr den Ruch eines neuerlichen Kalten Krieges. Macht durch Drohkulissen, durch militärische Stärke. Ich denke, Sie lassen außer Acht, dass Macht heutzutage auch bedeuten kann: Gewieftheit im Umgang mit Öffentlichkeit, mit Medien. Und da ist die Großmacht China doch völlig auf dem falschen Weg. Vielleicht schaufelt ihre eigene Zensurpolitik ihr innenpolitisches Grab. Kein Volk möchte in dauerhafter Unterdrückung leben.


Man muß da, denke ich, zwischen der Innen- und der Außenpolitik unterscheiden.

Innenpolitisch gebe ich Ihnen Recht: Da spielen die Faktoren, die Sie nennen, eine entscheidende Rolle.

Aber in der Außenpololitik geht es um den Einfluß des eigenen Landes, und der hängt nun einmal von dessen Macht ab. Das ist nicht nur militärische Macht. Der Einfluß von Deutschland und Japan basiert mehr auf wirtschaftlicher Macht; der von Israel wesentlich auf der Solidarität, die es erfährt. Aber eine Großmacht muß vor allem militärisch stark sein.

Ich weise, liebe Muyserin, immer wieder einmal darauf hin, in welchem Tempo Rußland sein Militär modernisiert und wie vor allem China aufrüstet. Rußland möchte wenigstens halbwegs in seine alte Machtposition zurück, China strebt aus meiner Sicht nach weltweiter Hegemonie.

China spielt im Augenblick bewußt nicht die militärische Karte, sondern die wirtschaftliche. Es ist dabei, sich überall in Afrika unentbehrlich zu machen; es baut seine Position still und weitgehend unbeachtet in Ländern wie Afghanistan und Venezuela aus. Aber Rüstung betreibt man ja nicht zum Spaß. Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem China seine Militärmacht einsetzt; sei es in Afrika, sei es in Asien und vor allem Lateinamerika.

Zitat von Muyserin
War in der öffentlichen Wahrnehmung nicht einer der stärksten Momente von Obamas Amtsführung, als er die Schließung Guantanamos versprach?


Es wurde in Europa so gesehen. In den USA nur von der Linken. Und es ist ja einer der vielen Flops von Obama. Als Machtpolitiker hätte er eingesehen, daß Guantánamo die beste Lösung des Problems war, was man mit gefangen genommenen Terroristen macht. Jetzt kann er sein Versprechen nicht einlösen, weil er auch keine bessere Lösung weiß.

Die Macht kommt aus den Gewehrläufen, hat Mao gesagt. Wieviele Divisionen hat der Papst? soll Stalin gefragt haben.

Und bei Obama ist es ja nicht nur der militärische Rückzug. Er betreibt auch diplomatisch eine Politik der Beschwichtigung, ob gegenüber dem Iran, Nordkorea, Rußland oder Chávez. Ganz zu schweigen von Afghanistan, wo er seine Soldaten opfert, obwohl er - folgt man Bob Woodward - entschlossen ist, das Land aufzugeben.

Die Folge ist, daß sich weltweit die Kleineren anderweitig orientieren. Die Ukraine Richtung Rußland, beispielsweise; Karzei und Maliki Richtung Iran. Die Welt wird damit auch gefährlicher, wie als Folge jeder Appeasement-Politik.

Obama wird großes Glück haben, wenn nicht noch in seiner Amtszeit der Nahe Osten explodiert, aufgrund seiner Politik des Rückzugs und der Beschwichtigung.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel30.10.2010 16:54
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Chripa30.10.2010 19:13
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 00:16
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 02:11
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 02:29
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 05:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 05:04
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin31.10.2010 12:20
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 14:37
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 11:01
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 11:28
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 12:43
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 13:04
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 13:15
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 13:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 14:34
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 15:27
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Colombia02.11.2010 15:56
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 16:20
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 19:28
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA stefanolix02.11.2010 19:46
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA stefanolix02.11.2010 19:47
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin02.11.2010 19:54
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Gorgasal02.11.2010 20:29
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 20:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA C.02.11.2010 15:08
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 14:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA R.A.02.11.2010 15:26
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel02.11.2010 15:47
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Apollo31.10.2010 19:10
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Muyserin01.11.2010 00:00
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 12:40
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA Zettel31.10.2010 14:39
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA 12331.10.2010 17:36
RE: Zitat des Tages:Niedergang der USA john j01.11.2010 15:14
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz