Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 5.170 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gansguoter

Beiträge: 988

03.03.2011 22:08
RE: Marginalie: Klassenkampf Antworten

Zitat
Mein Punkt ist, daß das nicht sein muß.



Das stimmt schon. Aber es gibt auch Leistungsträger unter den Beamten. Deswegen sollte man das auch zum Unterscheidungskriterium machen, die Leistungsbereitschaft und den Beitrag für Staat, Gesellschaft etc., nicht die Rechtsstellung als Beamter, Angestellter oder Selbständiger.

Bleiben wir doch besser bei "auf Staat- und Allgemeinheitskosten lebend, sei es unproduktiv als Transferleistungsempfänger oder mit dem Staat u.ä. als Arbeitgeber unkündbar die ruhige Kugel schiebend, oft ohne Konkurrenzdruck, teils auch auf überflüssigen, einer Ideologie geschuldeten Stellen" vs. "aktiv einen Beitrag leistend in Staat, Gesellschaft, Wirtschaft etc." Das Beamtenproblem (mangelnde Leistungsanreize und kein leistungsbezogenes Einkommen) können wir einstweilen außen vor lassen.

Damit verbunden, wie Sie ausführen, aber noch wichtiger ist das Rumoren bei den Jungen und Leistungsbereiten gegen die Verkrustungen in Staat, Gesellschaft und Politik. Die causa Guttenberg war dafür ein mächtiger Katalysator, gerade bei den jungen und teils promovierten Kollegen. Der Frust hat sich in den letzten zwei Jahren mehr und mehr gesteigert. Auf Merkel ruhten viele Hoffnungen, lag die Erwartung, die Befreiung von der Großen Koalition und die bürgerliche Koalition würde die Probleme Deutschlands anpacken - und dann mussten wir eine Ohrfeige nach der anderen einstecken. So wird die Regierung wahrgenommen - das möchte ich betonen, um auf Differenzierungen in den einzelnen Punkten verzichten zu können) -, in etwa dieser Reihenfolge:

1. Die Regierung beginnt nicht zu regieren, sondern streitet sich.
2. Die FDP entpuppt sich als Klientelpartei (Hotels und Mehrwertsteuer).
3. Der unsägliche Außenminister - man kann sich gar nicht so viel fremdschämen, wie man müsste.
4. Die Hörigkeit gegenüber Brüssel, für jeden deutlich am Glühbirnenverbot (eine klammheimliche Freude über den kreativen Kopf mit den heatballs) und jetzt mit E10.
5. Der offene Bruch der Euro-Verträge und das Gefühl "Verträge zählen nichts für Frau Merkel, und wir sollen zahlen, während die Griechen mit 55 in Pension gehen."
6. Durch 4 und 5 verstärkt das Gefühl, mit dem Lissabon-Vertrag über den Tisch gezogen worden zu sein.
7. In NRW das Gefühl, dass CDU und FDP und Merkel durch die Bundespolitik die Landtagswahl vergeigt haben und uns damit dem nächsten rot-grünen Experiment ausgeliefert haben.
8. Die Arroganz der Kanzlerin, ein Buch nicht zu lesen, aber es zu verurteilen.
9. Die Wahrnehmung, dass Sarrazin (bei aller Kritik im Detail) wesentliche Probleme anspricht, - während uns die Politiker über die Zustände im Land anlügen oder die Situation schönreden und auch noch Sarrazin abschießen.
10. Die Wahrnehmung, einer Islamisierungsgefahr willentlich ausgesetzt zu werden und hier von den Politikern und Medien verraten und verkauft zu werden (jeder wusste doch gestern sofort "islamistischer Anschlag in Frankfurt" - und musste immer hören "Beziehungstat", "unklar" und so fort - und der Gedanke: "Wir sollen ja nicht böse über den Islam denken").
11. Daraus: Die Wahrnehmung, dass die Politiker gegen die Meinung und die Interessen der Leistungsträger udn des Volkes insgesamt handeln; während früher Multi-Kulti, Gender, Ökostrom und sonstige Ideologien nur von manchen Parteien und Politiker vertreten wurde, ist das nun auch CDU-FDP-Linie
12. Die Enttäuschung durch Guttenberg, den viele bislang als frisch, unverbraucht und ambitioniert erlebt haben, und der sich nun als Blender und Betrüger entpuppt - und mehr noch die Verärgung über Merkel, die auch hier wieder Prinzipien über Bord wirft udn die Doktoranden, die gegen G. waren, auch noch als "verlogen" bezeichnet. Das wird ihr so schnell keiner vergessen.
13. Teilweise, weniger relevant für viele: Die Verärgerung über die Prinzipienlosigkeit der Außenpolitik: Israel wird im Stich gelassen (Gaza-Entscheidung; Gaza-Äußerungen von Merkel und Co.); Mubarak und Ben Ali sind seit Jahrzehnten hofierte Herren Präsidenten, und erst jetzt erkennt man sie als Diktatoren; die Kungelei mit Gaddafi, die Aufnahme Libyens in den Menschenrechtsrat ...

Fazit: Für viele der Leistungsträger, für bürgerlich-konservative Wähler waren bislang CDU oder FDP die Parteien, von denen man sich am ehesten vertreten sah, da Rot, Grün und Linkspartei schon vorher nicht wählbare waren. Nun das Gefühl, von Merkel verraten und verkauft zu werden, das Gefühl, überhaupt von der Politik nicht vertreten zu sein, das Gefühl, in den etablierten Parteien keinen Ansprechpartner zu haben.

Was sollte man heute wählen? Die Linke scheidet aus Prinzip ist; die Grünen mit Trittin, Roth und Konsorten ebenfalls und die SPD auch. - Westerwelles FDP? Genug des Fremdschämens. Die CDU mit Merkel (Euro-Vertragsbruch, "nicht hilfreich", "kein Assistent", "verlogen"), Wulf ("der Islam gehört Deutschland", "Deutschland ist bunt"), den NRW-CDU-Politikern, die ihre Prinzipien fröhlich über Bord werfen? Es geht einem wie in Borcherts "Die drei dunklen Könige": "Aber er hatte kein Gesicht für seine Fäuste."


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Klassenkampf Zettel03.03.2011 13:40
RE: Marginalie: Klassenkampf HennW03.03.2011 13:58
RE: Marginalie: Klassenkampf Zettel03.03.2011 14:11
RE: Marginalie: Klassenkampf patzer03.03.2011 14:25
RE: Marginalie: Klassenkampf Hias03.03.2011 14:40
RE: Marginalie: Klassenkampf Zettel03.03.2011 14:51
RE: Marginalie: Klassenkampf Llarian03.03.2011 20:08
RE: Marginalie: Klassenkampf jana03.03.2011 20:37
RE: Marginalie: Klassenkampf Llarian03.03.2011 23:25
RE: Marginalie: Klassenkampf Numpy03.03.2011 20:40
RE: Marginalie: Klassenkampf Zazaz03.03.2011 15:42
RE: Marginalie: Klassenkampf Hias03.03.2011 14:53
RE: Marginalie: Klassenkampf vonhaeften03.03.2011 17:04
RE: Marginalie: Klassenkampf Frank Böhmert03.03.2011 17:12
RE: Marginalie: Klassenkampf jana03.03.2011 18:16
RE: Marginalie: Klassenkampf Zettel03.03.2011 19:24
RE: Marginalie: Klassenkampf Gansguoter03.03.2011 19:01
RE: Marginalie: Klassenkampf Zettel03.03.2011 19:38
RE: Marginalie: Klassenkampf Gansguoter03.03.2011 22:08
RE: Marginalie: Klassenkampf Llarian03.03.2011 23:19
Privilegien Zettel04.03.2011 10:21
RE: Privilegien Llarian04.03.2011 17:02
RE: Privilegien Friedrich04.03.2011 18:28
RE: Privilegien Zettel04.03.2011 21:02
RE: Marginalie: Klassenkampf Calimero04.03.2011 11:14
RE: Marginalie: Klassenkampf C.03.03.2011 19:40
RE: Marginalie: Klassenkampf danielphoffmann03.03.2011 20:30
RE: Marginalie: Klassenkampf lemmyPaz03.03.2011 23:52
RE: Marginalie: Klassenkampf Llarian04.03.2011 00:21
RE: Marginalie: Klassenkampf Popeye04.03.2011 09:42
RE: Marginalie: Klassenkampf Popeye03.03.2011 20:03
RE: Marginalie: Klassenkampf Capitalism and Freedom03.03.2011 20:54
RE: Marginalie: Klassenkampf Rayson04.03.2011 00:46
RE: Marginalie: Klassenkampf Calimero03.03.2011 21:16
RE: Marginalie: Klassenkampf danielphoffmann03.03.2011 21:53
RE: Marginalie: Klassenkampf hoegi197303.03.2011 22:11
RE: Marginalie: Klassenkampf danielphoffmann04.03.2011 00:06
RE: Marginalie: Klassenkampf Zettel04.03.2011 10:07
RE: Marginalie: Klassenkampf Stefanie04.03.2011 10:51
RE: Marginalie: Klassenkampf hoegi197304.03.2011 12:52
RE: Marginalie: Klassenkampf vielleichteinlinker03.03.2011 23:22
RE: Marginalie: Klassenkampf C.04.03.2011 01:05
RE: Marginalie: Klassenkampf vielleichteinlinker04.03.2011 13:47
RE: Marginalie: Klassenkampf C.04.03.2011 14:06
RE: Marginalie: Klassenkampf Bernd31403.03.2011 23:56
RE: Marginalie: Klassenkampf lukas04.03.2011 12:27
RE: Marginalie: Klassenkampf Politur04.03.2011 00:30
RE: Marginalie: Klassenkampf F.Alfonzo05.03.2011 12:25
RE: Marginalie: Klassenkampf Rayson04.03.2011 01:20
Das grobe Raster Zettel04.03.2011 10:52
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz