Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 3.790 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


04.03.2011 08:21
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Antworten

Zitat von Zettel
Stellen Sie sich bitte vor, ein Neonazi hätte zwei Politiker der Partei "Die Linke" erschossen. Auch er ein Einzeltäter, aufgehetzt durch die Texte der Neonazis im Internet. Überlegen Sie bitte, wie dann unsere Medien reagiert hätten. "Vergleichen Sie!", wie es in der Schule heißt.



Wir brauchen bei diesem Vergleich gar nicht einen Politiker der Linke zu bemühen, der Hass auf die USA ist auch in nationalsozialistischen Kreisen ein Bestandteil der Ideologie.

Soweit ich es bei dem derzeitigen Informationsstand beurteilen kann, handelt es sich bei dem Täter um einen deutschen Antisemiten, der bei facebook seinem Judenhass freien Lauf gelassen hat, ein klassischer gewaltbereiter deutscher Rechtsextremist, in Deutschland aufgewachsen, in Deutschland sozialisiert, mit deutschen Pass.

Bei dem Mord an Marwa el-Sherbini wurde der deutschen Berichterstattung massive Vorwürfe gemacht, dass sie nicht sofort mit aller Empörung reagiert hat, das wurde dann umso intensiver nachgeholt, wobei der Schwerpunkt weg vom Täter zur Kritik der "islamophoben" deutschen Gesellschaft rückte, auch wenn es noch nicht einmal einen Anhaltspunkt zu einer Verbindung zu "islamophoben" Kreisen gab.

Zitat von Tagesspiegel
„Es reicht schon, dass wir einen terroristischen Hintergrund nicht ausschließen können“, sagte am Mittwoch ein Sicherheitsexperte wenige Stunden nach dem Angriff des Kosovo-Albaners Arif U. auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen.

...

Ein weiteres Indiz für eine mögliche extremistische Einstellung des 21 Jahre alten Arif U. fand sich im Internet. Der Kosovo-Albaner ist offenbar bei Facebook registriert, nach Informationen des Tagesspiegels soll Arif U. da mit Freunden verlinkt sein, von denen einige dem islamistischen Spektrum nahestehen.

.

Ich gestehe zu, dass die Informationslage am 2.3.2011zumindest In Deutschland noch recht undurchsichtig war, allerdings spielte zu diesem Zeitpunkt die Vermutung, dass es sich um einen Ausländer handeln könnte, keine Rolle mehr. Arif U. ist Deutscher, auch wenn er zusätzlich im Besitz eines jugoslawischen Passes ist.

Mir fiel bei meiner stichprobartigen Medienbeobachtung auf, dass ausgerechnet Stern und ZEIT, die den "Kampf gegen Rechts" groß auf die Fahnen geschrieben haben, sich bei der Berichterstattung am meisten zurückhielten.

Der Vorfall hat eine hohe Brisanz, denn er enthält alle Zutaten, die zu den Warnungen in der Vorweihnachtszeit und zu Maßnahmen wie verstärkte Polizeipräsenz und Schließung der Reichstagskuppel führten.


Zitat von Spon
Schon mehrmals in den letzten Jahren sahen sich die USA wegen geheimdienstlicher Erkenntnisse genötigt, die Schutzmaßnahmen vor ihren Einrichtungen in Deutschland zu erhöhen - und als der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière im vergangenen November die Terrorwarnstufe anhob, wurden Flughäfen besonders gesichert.



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,748920,00.html

Jetzt ist der befürchtete Ernstfall wahr geworden, allerdings ist verglichen mit der vorweihnachtlichen Aufregung nur ein sanftes Blubbern zu vernehmen, selbst der Umstand, das es sich um einen deutschen Antisemiten handelt, bewegt die Kämpfer gegen den Rechtsextremismus sehr wenig.

So wenig wie ich glaube, dass der Täter wirklich in die angeprochenen salafitischen Gruppen, mit denen er vernetzt war, eingebunden war, bin ich überzeugt, das es sich hier nicht um einen Einzeltäter handelt. Ort(Flughafen Frankfurt), Opfer (US-Soldaten), aber vor allem Tatzeitpunkt(Rücktritt Verteidigungssminister, Wechsel im Inneministerium) lassen eine auf eine langfristig geplante Tat schließen, die gezielt in einer bestimmten politischen Konstellation durchgeführt wurde. Das bedeutet allerdings, das es sich hier nicht um einen Einzelfall handelt, sondern jederzeit mit Wiederholungen zu rechnen ist.

Ich habe meinen Meinungsbildungsprozess über die auffällig zurückhaltende Berichterstattung über den ersten islamistischen Terrorakt auf deutschen Boden, dabei auch noch auf Angehörige der US-Army, noch nicht abgeschlossen.

Auf der einen Seite plädiere ich generell für unaufgeregtere Berichterstattung, allerdings ist ausgerechnet in diesem Fall die Zurückhaltung so laut, dass es verdächtig nach Meinungsmanipulation riecht. Die Anweisung zur kultursensiblen Berichterstattung wurde verstanden, wenn es sich beim Täter um einen Muslim handelt.

http://www.iceagenow.com/ Cooling is the New Warming


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Islamistischer Terror Zettel04.03.2011 03:28
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 08:21
RE: Marginalie: Islamistischer Terror notquite04.03.2011 08:45
RE: Marginalie: Islamistischer Terror notquite04.03.2011 08:59
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Gansguoter04.03.2011 10:11
RE: Marginalie: Islamistischer Terror notquite04.03.2011 10:44
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Zettel04.03.2011 10:58
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 11:50
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Stefanie04.03.2011 09:40
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 10:57
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Stefanie04.03.2011 11:21
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Gansguoter04.03.2011 18:07
Sicherheitspolitik Zettel04.03.2011 19:51
RE: Sicherheitspolitik Gansguoter04.03.2011 20:48
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Gansguoter04.03.2011 10:21
RE: Marginalie: Islamistischer Terror DrNick04.03.2011 13:39
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 14:37
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Stefanie04.03.2011 15:22
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Stefanie04.03.2011 15:31
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Stefanie04.03.2011 16:46
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 18:11
RE: Marginalie: Islamistischer Terror C.04.03.2011 18:06
Medienskandal C.05.03.2011 01:01
RE: Marginalie: Islamistischer Terror Faber26.04.2013 02:36
RE: Marginalie: Islamistischer Terror schattenparker27.04.2013 22:03
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz