Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 3.745 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Thanatos

Beiträge: 232

03.04.2011 13:29
RE: Aufarbeitung Antworten

@Gansguoter

Ich denke, es ist das heißeste Thema überhaupt, das sie in ihren beiden Artikeln ansprechen. Noch immer (3 Generationen danach) fasziniert die Enstehung und Ausbreitung des 3. Reichs - vermutlich wegen der so beispiellosen Manifestation des Bösen.

Sie meinen, die Aufarbeitung sei noch weitgehend lückenhaft, sobald es in den privaten Bereich, in die persönliche familiengeschichtliche Betroffenheit, hineingehe. Das mag sein. Ihr Urteil bezieht sich aber bereits auf die Enkelgeneration, zunehmend auf die Urenkelgeneration. Für die die erste Generation nach der im 3. Reich handelnden trifft das m.E. aber nicht zu. Als diese Generation Angang der 60er Jahre erwachsen wurde, war sie höchst unzufrieden damit, wie ihre Eltern versuchten, sich aus der Affäre zu ziehen.

Ich denke, den meisten Sühnen und Töchtern war klar, daß ihre Eltern NICHT unbeteiligt sein konnten. Viele dürften auch anhand von Briefen, Tagebüchern und sogar anhand von Gerichtsprozessen (es gab ja immerhin einige, wo die schlimmsten Täter verurteilt wurden) erkannt und gewußt haben: meine Eltern waren dabei, waren aktiv. Genau deshalb und auf dieser Basis entwickelte sich ja der so extreme Schuldkult, die exzessive Gedächtniskultur, die linkskulturelle Hegemonie in Politik, Kunst, Journalismus, Kultur. Die erste Generation nach dem Krieg wußte (überwiegend) auch ganz persönlich: meine Vorfahren haben (da oder dort) mitgemacht. Und sie wollten mit aller Macht in ihrem Wirkungsraum eine Gegenrichtung und ihren Abscheu gegen die Haltung der Elterngeneration zum Ausdruck bringen. Letztlich verallgemeinerte sich diese Haltung ja durchaus zu einer Ablehnung der westlichen Zivilisation als solche.

Jedoch nützen die Erkenntnisse der einen Generation der nächsten wiederum wenig. Die Enkel fangen im Prinzip wieder bei null an in der Erforschung der eigenen Familiengeschichte. Die Urenkel natürlich erst recht. Sozusagen muß jede neue Generation wieder selbst neu "aufarbeiten", so wie sie es getan haben mit ihren Recherchen im WASt.

Die Frage ist, wie lange das fortgesetzt werden kann und fortgesetzt werden muß. Letztendlich gibt es keine Übertragung von Schuld an nachfolgende Generationen. Irgendwann muß diese Frage in die große allgemeine Geschichtswahrnehmung übergehen und darf dann auch getrennt von der persönlichen Geschichte betrachtet werden. Es wird wohl für immer die Faszination am "ultimative Bösen" des 3. Reiches geben, aber man wird weniger die (indirekte) persönliche Betroffenheit durch Vorfahren gewichten, weil es iregdnwann zu lange her ist.

MfG

Thanatos

--

Unmögliches erledigen wir sofort.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Aufarbeitung Gansguoter01.04.2011 18:39
RE: Aufarbeitung Rahvin01.04.2011 20:36
RE: Aufarbeitung Gansguoter01.04.2011 21:05
RE: Aufarbeitung Malte01.04.2011 21:23
RE: Aufarbeitung Thomas Pauli01.04.2011 21:52
RE: Aufarbeitung Gansguoter01.04.2011 22:03
RE: Aufarbeitung Calimero02.04.2011 00:43
RE: Aufarbeitung max02.04.2011 00:50
RE: Aufarbeitung max02.04.2011 00:33
RE: Aufarbeitung Malte01.04.2011 20:53
RE: Aufarbeitung Stefanie01.04.2011 20:58
RE: Aufarbeitung Gansguoter01.04.2011 21:23
RE: Aufarbeitung McCluskey01.04.2011 23:45
RE: Aufarbeitung Zettel02.04.2011 03:20
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 00:40
RE: Aufarbeitung cimarron02.04.2011 07:08
RE: Aufarbeitung isildur02.04.2011 10:22
RE: Aufarbeitung grildrig03.04.2011 09:34
RE: Aufarbeitung Meister Petz03.04.2011 11:53
RE: Aufarbeitung Thanatos03.04.2011 13:29
RE: Aufarbeitung Zettel03.04.2011 13:42
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 14:49
Ursachen Thanatos03.04.2011 13:49
RE: Aufarbeitung Rayson03.04.2011 16:23
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 17:37
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 17:45
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 17:58
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 18:05
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 18:12
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 18:21
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 19:30
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 19:34
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 19:41
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 19:49
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 20:00
RE: Aufarbeitung Rayson03.04.2011 18:22
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 18:25
RE: Aufarbeitung Calimero03.04.2011 18:44
RE: Aufarbeitung Rayson03.04.2011 18:48
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 18:53
RE: Aufarbeitung Stefanie03.04.2011 19:06
RE: Aufarbeitung FTT_2.004.04.2011 15:28
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 19:16
RE: Aufarbeitung Rayson03.04.2011 19:33
RE: Aufarbeitung Gansguoter03.04.2011 19:52
RE: Aufarbeitung Rayson03.04.2011 19:41
RE: Aufarbeitung Capitalism and Freedom04.04.2011 16:18
RE: Aufarbeitung FTT_2.004.04.2011 16:35
RE: Aufarbeitung Gansguoter04.04.2011 18:04
RE: Aufarbeitung Capitalism and Freedom05.04.2011 02:24
RE: Aufarbeitung Gansguoter05.04.2011 07:31
Tätervolk Zettel05.04.2011 05:24
RE: Aufarbeitung Capitalism and Freedom05.04.2011 15:07
RE: Aufarbeitung Malte05.04.2011 20:13
RE: Aufarbeitung Capitalism and Freedom05.04.2011 22:50
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz