Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.356 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
C.

Beiträge: 2.639


14.04.2011 15:05
RE: 3Sat über Wilders und Israel Antworten

Zitat von Calimero
Ähm, Verständnisfrage lieber Kallias: Wieso sprechen sie denn den Liberalen die Israelfreundlichkeit ab? Also, gibt es da Gründe? Ich habe das so eigentlich noch nie erlebt.

Beste Grüße, Calimero



Es gibt keine Israelfreundlichkeit bei der FDP (wenn damit die Vertretung der Liberalen gemeint ist), denn die könnte dem Geschäft schaden.

Zitat von Jörg Kronauer
Tatsächlich zogen FDP-Politiker schon vor Jahrzehnten die Fäden bei der deutschen Wirtschaftsexpansion in die arabischen Staaten und den Iran.

Die Kooperation deutete sich bereits in den fünfziger Jahren an. Damals versuchten arabische Länder, die »deutsch-arabische Freundschaft« wieder zu beleben, die bis in die NS-Zeit hinein gegen die britische Kolonialmacht und gegen den Zionismus gerichtet war. Empört reagierten sie 1953 auf das deutsch-israelische Wiedergutmachungsabkommen, drohten im Falle der Ratifizierung gar mit einem Boykott deutscher Waren. »Wir möchten nicht, dass das ganze Maß von Vertrauen und Freundschaft, das Deutschland seit langer Zeit in der mohammedanischen Welt genießt, unüberlegt verspielt wird«, erklärte der FDP-Abgeordnete Walther Hasemann im März 1953 im Bundestag. Einige in der FDP-Fraktion lehnten das Wiedergutmachungsabkommen deshalb ab.



Diese Einstellung wurde ungebrochen beibehalten, auch wenn sie mit Möllemann etwas zu offensichtlich wurde, aber in der Deutsch-Arabischen Gesellschaft (D-A-G) und der Aarbisch-Deutschen Kammer für Handel und Industrie (Ghorfa)

Zitat von Ivo Bosic
Als Lobbyistin der deutschen Exportwirtschaft kämpfte die FDP Anfang 2009 auch gegen Handelsboykotte gegenüber dem Iran. Die bereits zitierte Elke Hoff erklärte, die deutsche Exportindustrie sei in der Krise darauf angewiesen, auf dem iranischen Markt zu expandieren.



Möllemanns Erben

Dazu gehört auch Alexandra Thein (Vorsitzende des Beirats der D-A-G) und Mitglied des Europarlaments

Wer einen Club, der solchen Schwulst zu dem FDP-Mitglied (bei derzeit ruhender Mitgliedschaft) Ayman Mayzek fabriziert, nicht sofort schreiend verlässt, auf den ist auch sonst kein Verlass:

Zitat von D-A-G
Die Deutsch-Arabische Gesellschaft gratuliert Aiman Mazyek sehr herzlich zu dieser exzellenten Wahl und wünscht ihm Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft, die vor allem bei der vorherrschenden Intransingenz des neuen Bundesinnenministers vonnöten ist; denn BM Friedrich ist offenbar noch geprägt durch ultramontane Gedankengänge, die selbst für Benedikt VI. keine Strahlkraft mehr für die Gegenwartsprobleme der deutschen Gesellschaft haben. Friedrich besitzt offensichtlich nur die Namensgleichheit mit dem Großen Friedrich, der für Preußen-Deutschland schon im Jahre 1740 die Aufklärung einläutete.

http://www.iceagenow.com/ Cooling is the New Warming


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
3Sat über Wilders und Israel DrNick13.04.2011 13:19
RE: 3Sat über Wilders und Israel Kallias13.04.2011 18:22
RE: 3Sat über Wilders und Israel patzer13.04.2011 19:00
RE: 3Sat über Wilders und Israel Kallias13.04.2011 22:13
RE: 3Sat über Wilders und Israel Calimero13.04.2011 23:17
RE: 3Sat über Wilders und Israel Kallias13.04.2011 23:47
RE: 3Sat über Wilders und Israel Frank14.04.2011 09:30
RE: 3Sat über Wilders und Israel Gansguoter14.04.2011 15:01
RE: 3Sat über Wilders und Israel Frank14.04.2011 19:52
RE: 3Sat über Wilders und Israel Gansguoter14.04.2011 20:22
RE: 3Sat über Wilders und Israel Frank15.04.2011 08:51
RE: 3Sat über Wilders und Israel C.14.04.2011 15:05
RE: 3Sat über Wilders und Israel Rayson13.04.2011 19:51
RE: 3Sat über Wilders und Israel Kallias13.04.2011 20:03
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz