Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.128 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
DrNick

Beiträge: 808


19.06.2011 15:40
RE: Staatsbankrotte und Korruption Antworten

Zitat von Politur
Nein, deine knappe unbegründete Schlussfolgerung will ich nicht teilen:

Zitat
Letztlich wäre es wohl das beste, dem Land jegliche internationale Hilfe zu verweigern und es einfach mit seinen Gläubigern verhandeln zu lassen.




Der letzte Satz war auch eher als mein "ceterum censo" gemeint, nicht als eine wohlbegründete These.

Was mich momentan ärgert, ist einfach folgendes: Es ist viel von Gläubiger-"Beteiligung" die Rede, womit dann gemeint ist, daß man die Gläubiger einfach vor vollendete Tatsachen stellt und ihnen (wie Herr Brüderle vor ein paar Tagen) einen "Schuldenschnitt" von rund 50 % in Aussicht stellt.

Es kommt aber anscheinend niemandem in den Sinn, die größeren Gläubiger einmal in die Verhandlungen einzubeziehen, was ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte: Die griechischen Schulden gehen ja zunächst nur Griechenland und dessen Gläubiger etwas an. Dafür existiert ja sogar ein informelles Gremium, nämlich der Londoner Club.

Je nachdem, was sich bei diesen Verhandlungen ergeben hätte, hätte man dann Griechenland mit Strukturprogrammen o.ä. unterstützen können.

Zitat von Politur
Dieser Marshall-Plan muss jedoch über reine Geldzahlung und Entwicklungsprogramme hinausgehen. Griechenland hat dringend einen gesellschaftlichen Wandel notwendig. Das war auch vor einem Jahr erkennbar. M.E. hat man damals schon versäumt ausreichend Auflagen für Geldzahlungen zu strukturellen Veränderungen in Griechenland aufzustellen. Ein wie auch immer gearteter Marshall-Plan muss vor allem auch gesellschaftliche Veränderungen einfordern, die Transparenzskala kann hierbei ein Kennwert sein.



O.K., "Marshall-Plan" kann im Falle Griechenlands natürlich alles mögliche bedeuten. Wenn gemeint ist, Griechenland bei echten Strukturreformen zu unterstützen, hätte ich natürlich überhaupt keine Einwände. Wenn hingegen gemeint ist, (wie von der Linkspartei gefordert) einfach mal ein üppiges Investitionsprogramm zur "Ankurbelung der Wirtschaft" aufzulegen, schiene mir das nicht eben zielführend.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 10:37
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich19.06.2011 10:56
RE: Staatsbankrotte und Korruption Gürteltier19.06.2011 11:45
RE: Staatsbankrotte und Korruption Politur19.06.2011 12:35
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 14:06
RE: Staatsbankrotte und Korruption Gürteltier19.06.2011 20:46
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 15:09
RE: Staatsbankrotte und Korruption Politur19.06.2011 12:27
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 15:24
RE: Staatsbankrotte und Korruption R.A.19.06.2011 16:35
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 15:40
RE: Staatsbankrotte und Korruption WFI19.06.2011 15:47
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 15:10
RE: Staatsbankrotte und Korruption Arthur19.06.2011 16:57
RE: Staatsbankrotte und Korruption R.A.19.06.2011 17:02
Ursache und Wirkung Hurz19.06.2011 19:34
RE: Ursache und Wirkung stefanolix19.06.2011 20:54
RE: Ursache und Wirkung Zettel19.06.2011 22:39
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 21:46
RE: Staatsbankrotte und Korruption Calimero19.06.2011 17:18
RE: Staatsbankrotte und Korruption wflamme20.06.2011 00:40
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich20.06.2011 07:12
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick20.06.2011 08:37
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich20.06.2011 09:32
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz