Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.140 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Zettel

Beiträge: 20.200


19.06.2011 22:39
RE: Ursache und Wirkung Antworten

Zitat von Hurz

Zitat von Zettel
Wie immer bei einer Korrelation stellt sich die Frage nach den kausalen Zusammenhängen. Begünstigt Korruption als solche das Schuldenmachen? Begünstigen Schulden die Korruption? Ist "Mentalität" als gemeinsame Ursache eine hinreichende Erklärung?



Das war auch mein erster Gedanke. Ich würde auf das zweite tippen: Staatsschulden führen indirekt zu Korruption. Denn die Schuldenstaaten blähen ihren Staatsapparat überproportional auf, also mehr, als sie sich eigentlich nach ihrer Wirtschaftskraft leisten können. (Sonst müssten sie ihn nicht durch Schulden finanzieren, sondern könnten es durch Staatseinnahmen machen.)nlose das private längst verdrängt hat. (...)

Der große Staatssektor bedingt, dass niemand dem Staat ausweichen kann, das bedingt, dass die Staatsbediensteten die Macht haben, Bestechungen zu fordern oder Vorzugsbehandlungen anzubieten. (...)

Und diese Macht führt zur Korruption. Und die Korruption setzt sich in Wellen in der Gesellschaft immer weiter fort. Sie wird zur Normalität.


Das erscheint mir überzeugend. Vielleicht sollte man noch zwei andere Gesichtspunkt hinzunehmen:

Der Staat mit vergleichsweise geringen Einnahmen und einem aufgeblähten Staatssektor kann seine Bediensteten, jedenfalls in den unteren Gehaltsgruppen, nur schlecht bezahlen. Also sind diese auf Korruption angewiesen oder haben dafür jedenfalls eine Entschuldigung.

Und die geringen Einnahmen des Staats haben wiederum ihre Ursache zum einen im aufgeblähten Staatssektor, der unproduktiv ist. Zum anderen bedeutet Korruption auch schlechte Steuerehrlichkeit, also wiederum geringe Einnahmen des Staats.

Kurzum, man hat es mit dem bekannten Syndrom zu tun, dessen Name Sozialismus lautet.

Hans Magnus Enzensberger hat einmal, wenn ich mich recht erinnere, den Sozialismus als die "höchste Stufe der Unterentwicklung" bezeichnet.



Wenn diese Kausalitäten und Rückmeldekreise so sind (vermutlich gibt es noch weitere; siehe das, was DrNick von Thießen zitiert hat), dann ist allerdings zu fragen, wie man denn Griechenland helfen kann.

Durch milde Gaben augenscheinlich nicht. Durch Druck mit dem Ziel, daß der Staat spart? Das würde ja eher zu einer Zunahme der Korruption führen, weil schlechter bezahlte Staatsdiener erst recht zu ihr greifen würden. Die Steuerehrlichkeit würde es auch nicht verbessern.

Was Griechenland brauchte, das wäre eine Maggie Thatcher; eine Margherita Thatepoulos sozusagen. Aber würden die Griechen so jemanden wählen? Es gibt in Griechenland eine alte antikapitalistische Tradition; immerhin versuchten nach dem Zweiten Weltkrieg die Kommunisten, per Bürgerkrieg an die Macht zu kommen. Die PASOK stand zeitweise weit links; wie im Augenblick dort die Verhältnisse sind, weiß ich nicht.

Keine guten Aussichten.

Herzlich, Zettel


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 10:37
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich19.06.2011 10:56
RE: Staatsbankrotte und Korruption Gürteltier19.06.2011 11:45
RE: Staatsbankrotte und Korruption Politur19.06.2011 12:35
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 14:06
RE: Staatsbankrotte und Korruption Gürteltier19.06.2011 20:46
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 15:09
RE: Staatsbankrotte und Korruption Politur19.06.2011 12:27
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 15:24
RE: Staatsbankrotte und Korruption R.A.19.06.2011 16:35
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 15:40
RE: Staatsbankrotte und Korruption WFI19.06.2011 15:47
RE: Staatsbankrotte und Korruption Zettel19.06.2011 15:10
RE: Staatsbankrotte und Korruption Arthur19.06.2011 16:57
RE: Staatsbankrotte und Korruption R.A.19.06.2011 17:02
Ursache und Wirkung Hurz19.06.2011 19:34
RE: Ursache und Wirkung stefanolix19.06.2011 20:54
RE: Ursache und Wirkung Zettel19.06.2011 22:39
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick19.06.2011 21:46
RE: Staatsbankrotte und Korruption Calimero19.06.2011 17:18
RE: Staatsbankrotte und Korruption wflamme20.06.2011 00:40
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich20.06.2011 07:12
RE: Staatsbankrotte und Korruption DrNick20.06.2011 08:37
RE: Staatsbankrotte und Korruption Friedrich20.06.2011 09:32
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz