Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.507 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Gorgasal

Beiträge: 4.020


16.07.2011 13:48
RE: Gewaltmonopol Antworten

Zitat von Llarian

Zitat von Gorgasal
Wenn man niemandem in den Kopf schauen kann, wie unterscheiden wir dann Wiederholungstäter von Nicht-Wiederholungstätern (und zwar bevor die Wiederholungstäter wiederholt tätern, und ebenso bevor wir Nicht-Wiederholungstäter 60 Jahre lang einsperren, nach denen sie trivialerweise Nicht-Wiederholungstäter sind)?


Das müssen wir gar nicht, es handelt sich um kein Klassifikationsproblem. Wenn wir einen Täter erwischen, dann ist es Aufgabe der Justiz dafür zu sorgen, dass der das nicht wieder tut. Das kann unterschiedlich erreicht werden, die Amerikaner beispielsweise sind der Meinung, dass ewiges Wegsperren eine gute Idee ist. Primitivere Strafrechte haben noch Körperstrafen dafür vorgesehen.



Gucken Sie mal, ich habe noch eine bessere Idee. Warum sollen wir warten, bis das erste Verbrechen begangen wurde, und dann erst auf den Wiederholungsfall abstellen? Fast alle Vergewaltigungen werden von Männern zwischen 15 und 50 Jahren durchgeführt. Sperren wir also alle diese Leute ein, und schon haben wir keine Vergewaltigungen mehr.

Zitat von Llarian
Und die deutsche Justiz setzte dagegen das Modell der Resozialisierung. Die im Unterschied aber nicht funktioniert, wie wir ja nun erleben.


"Nicht funktioniert", aha. Aus einem Fall eines fälschlich als resozialisiert bezeichneten Täters, der wieder ein Verbrechen begangen hat, folgern Sie messerscharf, dass Resozialisierung nicht funktioniert. Folgern Sie auch aus einem einzigen Motorschaden, dass das Auto als solches nicht funktioniert? Haben Sie irgendwelche Zahlen, wieviele Täter wie gut resozialisiert werden?

Zitat von Llarian
Ich habe nichts gegen neue Modelle, aber funktionieren müssen sie schon, wogegen ich was habe ist die Verfolgung eines Modells, dass nicht funktioniert, weil Juristen das nicht zugeben wollen.


Sie meinen, wir verfolgen die Resozialisierung nur deswegen, weil Juristen nicht zugeben wollen, dass sie nicht funktioniert? Könnten Sie sich prinzipiell auch vorstellen, dass Ihr obiger Syllogismus nicht ganz so überzeugend sein mag, wie Sie es anscheinend sehen?

Zitat von Llarian
Wenn ich ihre Anmerkung richtig verstehe, geht es darum, woran wir erkennen können, ob ein Täter wiederholen wird oder ob er nicht zu denen gehört, die vielleicht dann keine neuen Taten begehen. Und diesem Täter wollen wir ja kein "Unrecht" tun. Ich meine das kann man. Ich meine das Gewaltverbrecher ihre Rechte erst einmal verwirken. Es ist eine bewusste Entscheidung ein Gewaltverbrechen zu begehen. Es ist eine bewusste Entscheidung die eigene Lust/Trieb/Befriedigung über das Wohlergehen eines anderen Menschen zu stellen. Es ist eine bewusste Entscheidung Gewalt zu begehen. Es ist ein bewusstes Überschreiten der Schwelle, die man nicht überschreiten darf.

Und wer all dies bewusst begeht, bei dem habe ich keine grossen Probleme ihn auch für immer von unserer Gesellschaft zu abzutrennen. Der normale Bürger hat immer das Recht des Zweifels, dass seine Schwelle funktioniert, der Gewalttäter hat diese nicht mehr.


Prima. Aber warum schränken Sie Ihr Konzept auf Gewalttäter ein? Auch Diebe treffen die bewusste Entscheidung, einem anderen Menschen etwas wegzunehmen. Und Schwarzfahrer treffen auch die bewusste Entscheidung, im Zug nicht zu bezahlen. Vielleicht sperren wir die besser auch alle weg und trennen sie von der Gesellschaft ab?

Ist das nur mein persönlicher Eindruck, oder hat die Qualität der Diskussion hier in letzter Zeit merklich abgenommen? Ist das die Hitze?

--
Defender la civilización consiste, ante todo, en protegerla del entusiasmo del hombre. - Nicolás Gómez Dávila, Escolios a un Texto Implícito


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 08:37
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter stefanolix15.07.2011 09:36
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Vogelfrei15.07.2011 10:49
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 11:47
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Gorgasal15.07.2011 11:59
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Vogelfrei15.07.2011 15:19
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 11:36
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Gorgasal15.07.2011 11:57
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zazaz15.07.2011 13:23
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 16:14
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Hausmann15.07.2011 16:47
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Erling Plaethe15.07.2011 09:53
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 12:08
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Erling Plaethe15.07.2011 13:35
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 13:56
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter dentix0716.07.2011 02:34
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Erling Plaethe16.07.2011 10:43
RE: Marginalie: Sicherungsverwahrung und Sexualtäter Zettel15.07.2011 16:05
Gewaltmonopol Llarian15.07.2011 22:11
RE: Gewaltmonopol stefanolix15.07.2011 23:07
RE: Gewaltmonopol Llarian16.07.2011 11:22
RE: Gewaltmonopol Erling Plaethe16.07.2011 13:54
RE: Gewaltmonopol Erling Plaethe17.07.2011 14:10
RE: Gewaltmonopol Gorgasal15.07.2011 23:12
RE: Gewaltmonopol Llarian16.07.2011 11:41
RE: Gewaltmonopol Gorgasal16.07.2011 13:48
RE: Gewaltmonopol Llarian16.07.2011 18:16
Kurzer Exkurs zu "Rückfallquoten" Llarian16.07.2011 13:13
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz