Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.302 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
dirk

Beiträge: 1.538

31.07.2011 15:45
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Antworten

Guter Beitrag, der das Thema ncohmal auf die für R.A. typische beeindruckende analytische Weise betrachtet.

Was mich aber bei der Diskussion stört ist weniger das Sachargument ("Unfälle") als die Unterstellung das BIP sei irgendeine Zielavariable und Wachstum ein Zwang ("Wir müssen wachsen"). In einer liberalen Gesellschaft gibt es aber keinen, der BIP-Wachstum einfordert. Wachstum passiert einfach oder eben nicht. Es ist das Ergebnis der freien Handlungen der Einzelnen. Niemand muss wachsen, wenn er es nicht möchte. Jeder kann sich selbst "entschleunigen" wenn er bereit dazu ist, ohne dass er einem "Wachstumszwang" ausgesetzt ist. (Und genauso wie Wachstum kein Staatsziel sein kann, wird Nichtwachstum hoffentlich ebenfalls nie zu eine,)

D.h. so ganz stimmt es nicht; es gibt einen Wachstumszwang -und zwar konditional auf den Sozialstaat und die Staatsverschuldigung. Wer immer mehr umverteilen möchte, oder wie die umlagefinazierte Rente gar ein System auf Wachstum aufbaut, der benötigt natürlich immer mehr Ressourcen. Nun hat diese Debatte aber nichts mit den Alternativen Glücklichkeitsmaßen zu tun - sie müssten beim Staat ansetzen.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle R.A.30.07.2011 23:30
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Eva Ziessler31.07.2011 13:24
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Geonaut31.07.2011 14:04
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle dirk31.07.2011 15:45
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle R.A.31.07.2011 17:47
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Johann Grabner31.07.2011 21:53
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Zettel31.07.2011 22:47
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle hubersn01.08.2011 01:11
Mehr Markt, weniger Staat Zettel01.08.2011 01:32
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle F.Alfonzo01.08.2011 01:39
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Thanatos31.07.2011 19:20
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Thomas Pauli31.07.2011 20:54
Glück und Geld (2): Vorbild ganz hinten R.A.31.07.2011 19:44
RE: Glück und Geld (2): Vorbild ganz hinten Rayson31.07.2011 19:55
RE: Glück und Geld (2): Vorbild ganz hinten dirk31.07.2011 22:19
RE: Glück und Geld (2): Vorbild ganz hinten lemmyPaz01.08.2011 21:49
RE: Glück und Geld (1): Nützliche Unfälle Geonaut31.07.2011 21:03
Glück und Geld (3): Gemessene Beliebigkeit R.A.01.08.2011 23:10
RE: Glück und Geld (3): Gemessene Beliebigkeit dentix0702.08.2011 15:15
RE: Glück und Geld (3): Gemessene Beliebigkeit Zettel02.08.2011 15:19
RE: Glück und Geld (3): Gemessene Beliebigkeit lemmyPaz02.08.2011 17:39
Bildung im HDI herr celine02.08.2011 18:51
RE: Bildung im HDI R.A.03.08.2011 11:01
RE: Bildung im HDI herr celine03.08.2011 18:48
Thomas DiLorenzo zur Glücksforschung Hurz02.08.2011 02:29
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz