Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.631 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Llarian

Beiträge: 6.541

01.08.2011 18:39
RE: RAF, Dschihad, Breivik Antworten

Zitat von Zettel
Zur Strategie von Terroristen gehört der Versuch, zu erreichen, daß sie in der Öffentlichkeit als die eigentlichen, die authentischsten Vertreter der jeweiligen Strömung oder Religion erscheinen - die RAF als die besten Sozialisten, die Dschihadisten als die wahren Moslems, Breivik als der Konservative, der die konservative Sache ernst nimmt.


Was inhaltlich auch weitestgehend richtig ist, nur die Wahl der Methoden ist unterschiedlich. Und zwar in allen drei genannten Beispielen:

Die Ziele der RAF waren mit denen der 68er ziemlich identisch, die RAF war nur nicht zimperlich in der Wahl ihrer Methoden. Inhaltlich war man sich aber doch ziemlich einig. Oder ist mir die tiefgehende Auseinandersetzung der Linken mit den Zielen der RAF (Räterepublik, Sozialismus, "Überwindung" des Kapitalismus) einfach nur verborgen geblieben ? Die Linke hat (was man ihr absolut abnehmen muss) sich von den Methoden der RAF distanziert, nicht von ihren Zielen.

Im Islam ist es nicht ein bischen anders, die Methoden eines Osama bin Laden werden wohl verurteilt (meistens....), aber die Ziele des Islam unterscheiden sich nicht von dem terroristischen Teil, den wir unter dem Kunstworst Islamismus versuchen abzugrenzen. Die Ziele des Islam stehen im Koran und dort, wo der Islam in der Mehrheit ist, werden diese auch durchgesetzt. Ganz ohne "Islamismus".

Und was nun die Konservativen angeht, so sehe ich nicht wo sich die Ziele von Breivik besonders von denen der Konservativen unterscheiden. Das Erkennen das Multikulti ein riesiger Irrweg war, ist dabei noch der kleinste Nenner, Breivik geht einen Schritt weiter und stellt sich vor die islamische Einwanderung zurückzudrängen. Das ist zutiefst konservativ. Nur weil es in Deutschland keine konservativen Parteien mehr gibt, sollte man nicht davon ausgehen, dass dem anders ist. Das allermeiste was Breivik an Theorie fabriziert und abgeschrieben hat (Abrechnung mit Multikulti, scharfe Ablehnung des Marxismus, Bezug auf das Mediendiktat, Eurabien) ist durchaus Teil einer konservativen Geisteshaltung.

Insofern sehe ich keinen Grund auch nur eine der Geisteshaltungen "zu entschuldigen". Alle drei bieten gute Ansätze zur Gewalt, so wie die meisten Ideologien das tun. Der Grund warum wir vergleichsweise wenig Gewalt erleben, besteht wohl darin, dass wir nicht so sehr in diesen Haltungen verhärtet sind wie Roland Baader, Mohammed Atta oder Anders Breivik. Das ist aber keine Frage der Ideologie sondern des Humanismus.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 17:12
RE: RAF, Dschihad, Breivik Florian01.08.2011 18:09
RE: RAF, Dschihad, Breivik Daniel I.01.08.2011 18:29
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:35
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.01.08.2011 22:28
RE: RAF, Dschihad, Breivik Techniknörgler01.08.2011 18:23
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:44
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 18:39
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:57
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 20:52
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe01.08.2011 20:08
RE: RAF, Dschihad, Breivik stefanolix01.08.2011 20:23
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 20:41
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 00:48
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.02.08.2011 08:07
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 10:11
RE: RAF, Dschihad, Breivik Am_Rande02.08.2011 13:32
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel02.08.2011 14:30
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.02.08.2011 14:48
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 23:57
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel03.08.2011 00:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz