Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

ZETTELS KLEINES ZIMMER

Das Forum zu "Zettels Raum"



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.639 mal aufgerufen
Kommentare/Diskussionen zu "Zettels Raum"  
Erling Plaethe

Beiträge: 4.660


02.08.2011 00:48
RE: RAF, Dschihad, Breivik Antworten

Zitat von Zettel

Im Fall der Dschihadisten werden unsere Kommentatoren nicht müde, (zu Recht) darauf hinzuweisen, daß der Islam den Terror nicht rechtfertigt oder irgendwie begründet. Zur Zeit der RAF wäre kaum jemand auf den Gedanken gekommen, deren Taten linken Theoretikern wie Abendroth, Adorno und Marcuse anzulasten.



Es gibt islamische Geistliche, die den Terror der al-Qaida unterstützen und ich habe den Ausspruch von Rudi Dutschke am Grab von Holger Meins ("Holger, der Kampf geht weiter"), als starke und inszenierte Sympathiebekundung aufgefasst. Trotzdem kann ich mir mittlerweile vorstellen, dass die erneute Auseinandersetzung mit europäischem Terror einen sehr wichtigen Punkt aufzeigt, der nicht ignoriert, sondern Esoterik von Politik trennt:
Eine Botschaft die durch Terrorismus in die Öffentlichkeit gelangt, verliert an Relevanz und Seriosität. M.E. sind gerade RAF und al-Qaida Beispiele, dass Terror politisch, ausser Phrasen, nichts transportiert.
Die übergrosse Mehrheit in Europa empfindet Entsetzen und die Unfähigkeit, nachzuvollziehen was den Täter trieb. Es wird klar, wie gross der Unterschied zwischen dem Gedanken und der Tat ist. Dies auch denen zuzugestehen, die für Kritik nicht sehr empfänglich und oft beleidigt sind, könnte zu einer Entspannung führen, die den säkularen Muslimen, die Henryk M. Broder und Thilo Sarrazin unterstützen, mehr Gehör verschafft.
Bei aller Konfrontation die von muslimischen Verbänden ausgeht, ist die grösste Gefahr für Europa hausgemacht, weil sie in der Zentralisierung und in der Entmachtung der nationalen Parlamente liegt.
So wird von den Etatisten jede Gelegenheit genutzt, Feindbilder aufzubauen. Ob Atomkraftbefürworter, Wirtschaftsliberale oder Bürger, die das Individuum über die Gemeinschaft stellen. Nicht eine kulturelle Entfremdung ist die Gefahr für Europa sondern eine von der Aufklärung. Deswegen spielt es für mich keine Rolle was in dem Manifest steht.


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 17:12
RE: RAF, Dschihad, Breivik Florian01.08.2011 18:09
RE: RAF, Dschihad, Breivik Daniel I.01.08.2011 18:29
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:35
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.01.08.2011 22:28
RE: RAF, Dschihad, Breivik Techniknörgler01.08.2011 18:23
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:44
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 18:39
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel01.08.2011 18:57
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 20:52
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe01.08.2011 20:08
RE: RAF, Dschihad, Breivik stefanolix01.08.2011 20:23
RE: RAF, Dschihad, Breivik Llarian01.08.2011 20:41
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 00:48
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.02.08.2011 08:07
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 10:11
RE: RAF, Dschihad, Breivik Am_Rande02.08.2011 13:32
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel02.08.2011 14:30
RE: RAF, Dschihad, Breivik C.02.08.2011 14:48
RE: RAF, Dschihad, Breivik Erling Plaethe02.08.2011 23:57
RE: RAF, Dschihad, Breivik Zettel03.08.2011 00:35
Sprung



Bitte beachten Sie diese Forumsregeln: Beiträge, die persönliche Angriffe gegen andere Poster, Unhöflichkeiten oder vulgäre Ausdrücke enthalten, sind nicht erlaubt; ebensowenig Beiträge mit rassistischem, fremdenfeindlichem oder obszönem Inhalt und Äußerungen gegen den demokratischen Rechtsstaat sowie Beiträge, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Hierzu gehört auch das Verbot von Vollzitaten, wie es durch die aktuelle Rechtsprechung festgelegt ist. Erlaubt ist lediglich das Zitieren weniger Sätze oder kurzer Absätze aus einem durch Copyright geschützten Dokument; und dies nur dann, wenn diese Zitate in einen argumentativen Kontext eingebunden sind. Bilder und Texte dürfen nur hochgeladen werden, wenn sie copyrightfrei sind oder das Copyright bei dem Mitglied liegt, das sie hochlädt. Bitte geben Sie das bei dem hochgeladenen Bild oder Text an. Links können zu einzelnen Artikeln, Abbildungen oder Beiträgen gesetzt werden, aber nicht zur Homepage von Foren, Zeitschriften usw. Bei einem Verstoß wird der betreffende Beitrag gelöscht oder redigiert. Bei einem massiven oder bei wiederholtem Verstoß endet die Mitgliedschaft. Eigene Beiträge dürfen nachträglich in Bezug auf Tippfehler oder stilistisch überarbeitet, aber nicht in ihrer Substanz verändert oder gelöscht werden. Nachträgliche Zusätze, die über derartige orthographische oder stilistische Korrekturen hinausgehen, müssen durch "Edit", "Nachtrag" o.ä. gekennzeichnet werden. Ferner gehört das Einverständnis mit der hier dargelegten Datenschutzerklärung zu den Forumsregeln.



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz